Home » Alle News, Damen News, Top News

Nicole Schmidhofer hat in St. Moritz das Podium im Visier

Nicole Schmidhofer hat in St. Moritz das Podium im Visier

Nicole Schmidhofer hat in St. Moritz das Podium im Visier

St. Moritz – Nun wurde sowohl der österreichische als auch der italienische Kader für die bevorstehenden Ski Weltcup Damenrennen in St. Moritz bekanntgegeben. Für den Super-G am Samstag (10.30 Uhr MEZ) hat der sportliche Leiter Christian Mitter folgende Damen nominiert: Ricarda Haaser, Michaela Heider, Nina Ortlieb, Mirjam Puchner, Elisabeth Reisinger, Nicole Schmidhofer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Anna Veith und Stephanie Venier.

Für Schmidhofer ist es die Rückkehr an einen Ort, der ihr so viele Glücksmomente beschert hat. Im Februar 2017 holte sie sich überraschenderweise die WM-Goldmedaille im Super-G. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte die Steirerin noch nie ein Weltcuprennen für sich entschieden.

Beim Parallel-Slalom, der am Sonntag (9.45/13.30 Uhr MEZ) stattfindet, gehen Eva-Maria Brem, Michaela Dygruber, Katharina Gallhuber, Franziska Gritsch, Katharina Huber, Katharina Liensberger, Chiara Mair und Katharina Truppe an den Start.

Auch die Squadra Azzurra ist bereit. 13 Athletinnen aus Italien wollen auf der Corviglia ihr Bestes zeigen. Es sind dies Marta Bassino, Federica Brignone, Elena Curtoni, Sofia Goggia, Nicol Delago, Nadia Delago, Francesca Marsaglia und Asja Zenere, die gemeinsam mit Laura Pirovano im Weltcup debütieren wird. Im Parallelslalom sehen wir auch Irene Curtoni, Lara Della Mea, Roberta Midali und Martina Peterlini.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.