18 Dezember 2018

ÖSV Damen dominieren 3. Abfahrtstraining auf der Saslong

Die schnellste Zeit des Tages erzielte, wie bereits beim 1. Training, die Kärntnerin Ramona Siebenhofer.
Die schnellste Zeit des Tages erzielte, wie bereits beim 1. Training, die Steirerin Ramona Siebenhofer.

Das Österreichische Damen Speedteam scheint bestens für die Abfahrt in Gröden vorbereitet zu sein. Beim dritten und letzten Abfahrtstraining auf der Saslong standen gleich drei ÖSV-Girls auf dem virtuellen Podest. Die schnellste Zeit des Tages erzielte, wie bereits beim 1. Training, die Steirerin Ramona Siebenhofer. Die Österreicherin meisterte die Saslong in einer Zeit von 1:24.32 Minuten, vor ihren Teamkolleginnen Stephanie Venier (2. – + 0.07) und Tamara Tippler (3. – + 0.24).

Mit einem hauchdünnen Rückstand von einer Hundertstelsekunden verpasste DSV Rennläuferin Michaela Wenig (4. – + 0.25) den Sprung in die Top 3 und reihte sich vor der Österreicherin Christina Ager (5. – + 0.41) auf dem vierten Rang ein.

Hinter der US-Amerikanerin Alice Merryweather (6. – + 0.53), klassierte sich Ester Ledecka (7. – + 0.58) aus Tschechien, die im 2. Training die Bestzeit fuhr, auf dem siebten Platz.

Auch bei Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec (8. – + 0.65) zeigt bei ihrer Comebacksaison die Formkurve nach oben. Die Slowenin teilte sich den achten Platz zeitgleich mit der 20-jährigen Österreicherin Nadine Fest (8. – +0.65).

Mit Ricarda Haaser (10. – + 0.66) konnte sich die sechste ÖSV Dame innerhalb der Top Ten einreihen. Direkt dahinter folgten die Schweizerin Michelle Gisin (11. – + 0.78) und Kira Weidle (12. – + 0.79) aus Deutschland.

Daten und Fakten zur
3. Abfahrt der Damen in Gröden

Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Gröden
Offizielle FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining  in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker -2. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Gröden
Offizielle FIS-Startliste – 3. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker – 3. Abfahrtstraining in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – 3. Abfahrtstraining in Gröden
Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrt der Damen in Gröden
Offizieller FIS-Liveticker – Abfahrt Damen in Gröden
Offizieller FIS-Endstand – Abfahrt Damen in Gröden

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Verwandte Artikel:

Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo
Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Sonntag ging in Cortina d’Ampezzo ein Super-G der Damen über die Bühne. Dabei siegte die Italienerin Elena Curtoni in einer Zeit von 1.20,98 Minuten. Für die routinierte Skirennläuferin war es nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen der erste Sieg bei einem Super-G im Weltcup. Tamara Tippler aus Österreich wurde… Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G in Cortina d’Ampezzo, böser Sturz von Sofia Goggia weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo - Vorbericht, Startliste, Liveticker - Startzeit: 11.45 Uhr

Cortina d‘Ampezzo – Wenn man die zwei Abfahrtstrainings, die Abfahrt vom Samstag und die Disziplinenwertung als Gradmesser nimmt, kann es beim Super-G der Damen auf der Olimpia delle Tofane, gelegen in Cortina d’Ampezzo inmitten der majestätisch erhabenen Gipfelwelt der bellunesischen Dolomiten, mit der Italienerin Sofia Goggia nur eine Siegerin geben. Ob das auch so sein wird, sehen wir… LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in Cortina d’Ampezzo – Vorbericht, Startliste, Liveticker – Startzeit: 11.45 Uhr weiterlesen

Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen
Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen

Kitzbühel – Dass sich der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz mit 34 Lenzen im besten Rennfahrer befindet, ist klar. Er kann seine Situation gut einschätzen und ist in der Lage bei den Klassikern wie beispielsweise auf der „Saslong“, dem „Lauberhorn“ oder der „Streif“ den Unterschied auszumachen. Auch fällt er durch das richtige Fällen von Entscheidungen positiv… Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen weiterlesen

Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo
Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Die zweifache Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien wird beim heutigen Super-G in den bellunesischen Dolomiten von ihrem Startrecht nicht Gebrauch machen. Als Grund werden gesundheitliche Probleme, genauer gesagt Schmerzen im rechten Knie angeführt. Diese sind bereits beim Skitesten in der letzten Woche aufgetreten. Somit entschied sich das Team der 31-Jährigen aus Maribor,… Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo weiterlesen

Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)
Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar (Foto: © CortinaSkiWorldCup / Pentaphoto / Alessandro Trovati)

Die italienische Skiläuferin Sofia Goggia, die stärker ist als Fehler und Wind, gewinnt die Weltcup-Abfahrt auf der Olimpia delle Tofane und bestätigt damit ihre Vormachtstellung in Sachen Speed-Disziplinen. Mit auf dem Podium standen die Österreicherin Ramona Siebenhofer und die Tschechin Ester Ledecká. Am Sonntag steht der Super-G auf dem Ski Weltcup Programm. Cortina d’Ampezzo (Belluno),… Speed-Königin Sofia Goggia in Cortina unschlagbar weiterlesen