15 Februar 2019

ÖSV NEWS: Katharina Liensberger im WM-Riesentorlauf bei Sieg von Petra Vlhova auf Platz 12

Die Medaillengewinner im RTL: Viktoria Rebensburg, Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin.
Die Medaillengewinner im RTL: Viktoria Rebensburg, Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin.

Mehr war nicht drin für die ÖSV-Ladies ohne die verletzten Topstars Stephanie Brunner und Anna Veith: Katharina Liensberger wurde als beste Österreicherin 12. im WM-Riesentorlauf von Are. Die Medaillen waren außer Reichweite. Weltmeisterin wurde Petra Vlhova (SVK), Silber ging an Viktoria Rebensburg (GER), Bronze holte Mikaela Shiffrin (USA).

Liensberger war nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 14, schaffte dann trotz eines Fehlers noch eine Verbesserung auf Platz 12. Ihr Rückstand auf die Weltmeisterin: 2,49 Sekunden. Entsprechend gemischte Gefühle zeigt Katharina Liensberger dann auch nach dem Rennen: „Ich bin oben gut gefahren, habe dann leider einen Fehler gemacht. Jetzt heißt es sich gut auf den Slalom vorbereiten.“

Die weiteren Platzierungen der Österreicherinnen: Ricarda Haaser wird 15., Kathi Truppe 24. und Bernadette Schild war bereits im ersten Durchgang gestürzt und ausgeschieden.

Im Kampf um Gold konnte sich Petra Vlhova gegen die nach dem ersten Durchgang führende Viktoria Rebensburg um 14 Hundertstel durchsetzen und holt so den ersten Ski-WM-Titel überhaupt für die Slowakei. Olympiasiegerin Shiffrin, die nach dem ersten Durchgang nur 4. war, holte Bronze.

Daten und Fakten zum
WM- Riesenslalom 2019 der Damen in Are

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 14.15 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 17.45 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand WM-Riesenslalom Damen in Are

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Quelle: www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup
Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup

Die Ski Weltcup Saison der Damen nähert sich einem spannenden Höhepunkt, und das Rätsel um das Comeback von Mikaela Shiffrin wirft Fragen auf. Nachdem zwei Super-G-Rennen in Val di Fassa abgesagt wurden, schien dies zunächst ein Vorteil für die US-Amerikanerin zu sein. Jedoch hat Shiffrin kürzlich über Instagram mitgeteilt, dass sie weiterhin eine Wettkampfpause einlegen… Mikaela Shiffrin und das Comeback-Rätsel: Kampf um den Gesamtweltcup weiterlesen

Erster Super-G der Damen von Val di Fassa am Samstag ist abgesagt
Erster Super-G der Damen von Val di Fassa am Samstag ist abgesagt

Aufgrund der beeindruckenden Schneemengen, die innerhalb der letzten 24 Stunden in Val di Fassa gefallen sind, mussten die Jury und das lokale Organisationskomitee (LOC) den Entschluss fassen, den für heute geplanten Super-G abzusagen. Diese Entscheidung wurde getroffen, um sicherzustellen, dass die Piste für den morgigen Wettbewerb in optimalem Zustand ist, weshalb die Strecke vorerst für… Erster Super-G der Damen von Val di Fassa am Samstag ist abgesagt weiterlesen

Gut-Behrami hat sich schon länger aus den sozialen Netzwerken zurückgezogen.
Gut-Behrami hat sich schon länger aus den sozialen Netzwerken zurückgezogen.

Im Schatten der schneebedeckten Gipfel und fernab der rasanten Abfahrten auf den Ski Weltcup Pisten erleben Skirennfahrerinnen und Skirennfahrer eine ganz andere Art von Druck – den Druck der digitalen Welt. Lara Gut-Behrami, eine erfahrene Athletin aus der Schweiz, teilt ihre Einsichten in die zusätzlichen Herausforderungen, mit denen sich Athleten abseits der Skipisten auseinandersetzen müssen.… Jenseits der Pisten: Der digitale Druck auf Skirennfahrer weiterlesen

Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung
Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung

Für Michelle Niederwieser, die junge Hoffnungsträgerin des österreichischen Skiverbands (ÖSV) im Speedbereich, endet die laufende Ski-Saison unerwartet vorzeitig. Nach einem Sturz in Cortina d’Ampezzo, der zunächst harmlos erschien, steht nun eine Operation am Knie an, die Niederwieser als wichtige Investition in ihre sportliche Karriere betrachtet. Die 24-jährige Vorarlbergerin, die in ihrer ersten Weltcup-Abfahrt in Val… Michelle Niederwieser beendet Skisaison frühzeitig nach Knieverletzung weiterlesen

Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel
Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel

Julian Schütter, der österreichische Skirennläufer und engagierte Umweltaktivist, hat beschlossen, seine sportliche Karriere im Alter von 25 Jahren zu beenden. Nach 60 Europacuprennen, bei denen er einmal den dritten Platz erreichte, und elf Weltcup-Starts, zieht sich Schütter aus dem professionellen Skisport zurück. Seine Entscheidung kommt nach einer Phase des Nachdenkens, die durch eine Knieverletzung im… Ende einer Karriere: Julian Schütter hängt die Ski an den Nagel weiterlesen

Banner TV-Sport.de