22 September 2019

ÖSV NEWS: „Tag des Sports“ war wieder ein voller Erfolg

Ein Selfie mit Katharina Liensberger war bei den Skifans sehr gefragt. (Foto: © TagdesSports.at / Facebook)
Ein Selfie mit Katharina Liensberger war bei den Skifans sehr gefragt. (Foto: © TagdesSports.at / Facebook)

Der Wiener Prater war am Samstag, 21. September, wieder Schauplatz Österreichs größter Open-Air-Sportveranstaltung.  122 Sportverbände sowie mehr als 400 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sorgten von 10 bis 18 Uhr für Action.

Zum bereits 19. Mal fand in Wien der „Tag des Sports“ statt. Bei strahlendem Sonnenschein und rund 150 Mitmach-Stationen im Wiener Prater war Sport für Jedermann erlebbar.

Viele tausende Besucher, ein ganzer Tag voller Action mit hundert Mitmach-Stationen und die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler Österreichs auf der Bühne! Der Wiener Prater wurde am „Tag des Sports“ wieder zum größten Outdoor-Sportplatz Europas.

Auch am Areal des Österreichischen Skiverbandes gab es unzählige Mitmach-Stationen für die sportbegeisterten Besucher. Neben dem Abfahrtssimulator konnten sich die jungen Talente im Skispringen, am Biathlon-Schießstand oder bei zahlreichen Geschichklichkeitsübungen des ÖSV Freeski Teams versuchen. Dazu gab es das Ski Austria Autogrammzelt, an welchem sich vor allem bei den nordischen Kombinierern Bernhard Gruber und Franz-Josef Rehrl, den ÖSV-Adlern um Stefan Kraft sowie den Ski Weltcup Stars Michael Matt und Marco Schwarz lange Warteschlangen bildeten.

Marco Schwarz, 3-facher WM-Medaillen- und 2-facher Olympia-Medaillengewinner, der nach einem Kreuzbandriss vor Kurzem sein Schnee-Comeback gab, erzählte von seinen Trainingseinheiten auf dem Pitztaler Gletscher: „Skifahren macht wiederrichtig Spaß. Die Schmerzen sind  Vergangenheit und ich bin am Weg zurück. Ich freue mich auf die kommende Ski Weltcup Saison. Bis auf die Verletzung in Bansko war 2019 ein Super-Jahr für mich – mit drei WM-Medaillen und zwei Weltcupsiegen!“

Quelle:  OESV.at

Verwandte Artikel:

Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente
Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente

Aleksander Aamodt Kilde sprach im Exklusiv-Interview mit Eurosport über seinen schweren Sturz und sein Ski Weltcup Comeback. Am 13. Januar 2024 erlitt der norwegische Skifahrer bei der Lauberhornabfahrt in Wengen eine tiefe Schnittverletzung an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Seine Karriere stand auf der Kippe, doch nun befindet er sich auf dem langen Weg… Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente weiterlesen

Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken
Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken (Foto: © Jasmine Flury / Instagram)

Jasmine Flury, die Schweizer Abfahrtsweltmeisterin, hat einen bedeutenden Meilenstein in ihrer Genesung erreicht. Nachdem sie im vergangenen Winter einen Knorpelschaden im Knie erlitten hatte, war sie mehrere Monate auf Krücken angewiesen. Nun konnte sie ihre ersten Schritte ohne diese Gehhilfen machen. Auf ihrem Instagram-Account teilte die Bündnerin ein Video, das ihre ersten Gehversuche ohne Krücken… Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken weiterlesen

Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star
Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star

Der 39-jährige französische Abfahrtsläufer Adrien Theaux hat nach zehn Jahren bei Head beschlossen, seine Ski Weltcup Karriere mit der Marke Salomon fortzusetzen. Diese Entscheidung markiert eine Rückkehr zu seinen Wurzeln, da er zwischen 2011 und 2013 seine ersten beiden Weltcup-Rennen mit Salomon gewonnen hat. Mit Salomon hatte Theaux auch an den Olympischen Spielen in Sotschi… Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star weiterlesen

Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes
Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes

Zu Beginn der letzten Maiwoche trafen viele Athletinnen der italienischen Damen-Nationalmannschaft auf hervorragende Bedingungen in Les Deux Alpes. Der französische Gletscher bot dank eines schneereichen Frühlings viel Schnee, ideal für die ersten Trainingseinheiten der kommenden Ski Weltcup Saison. Die Trainingseinheiten werden von strahlendem Sonnenschein begleitet, was die Bedingungen weiter optimiert. Die Elite- und Allround-Teams trainieren… Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes weiterlesen

Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt
Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt

Das Betreuerteam der österreichischen Ski Alpin Herren traf sich kürzlich beim Stanglwirt in Going zu einer wichtigen Tagung. Cheftrainer Marko Pfeifer nutzte die Gelegenheit, um über die vergangene Ski Weltcup Saison zu berichten und die verschiedenen Trainingsgruppen vorzustellen. Dabei informierte er auch über diverse relevante Themen. Der sportliche Leiter Ski Alpin, Herbert Mandl, ergänzte die… Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt weiterlesen

Banner TV-Sport.de