12 Februar 2019

ÖSV-Technik-Damen glauben an ihre WM-Chancen!

Das ÖSV Slalom-Quartett v.l.: Bernadette Schild, Katharina Truppe, Katharina Liensberger und Katharina Huber.  (Foto: Tirol Werbung / Erich Spiess)
Das ÖSV Slalom-Quartett v.l.: Bernadette Schild, Katharina Truppe, Katharina Liensberger und Katharina Huber. (Foto: Tirol Werbung / Erich Spiess)

Auch wenn die ÖSV-Damen bisher bei der Ski-WM in Aare ohne Medaille blieben, zeigte sich das Technik-Team mit Ricarda Haaser, Katharina Liensberger, Katharina Huber, Katharina Truppe und Bernadette Schild davon unbeeindruckt. Die Motivation für die bevorstehenden WM-Rennen sei sehr groß, so der Tenor. Und das österreichische Team gab sich kämpferisch: Bei einem WM-Rennen zählen halt nur Medaillen.

Für Liensberger ist es der erste Antritt bei einer WM – die Vorfreude darauf ist groß. Bisher habe sie die WM im Fernsehen verfolgt, die Emotionen bei den Medaillen von Vincent Kriechmayr aber auch bei den Abschiedsrennen von Lindsey Vonn und Aksel Lund Svindal sei sehr packend gewesen. „Das Strahlen in ihren Gesichtern war toll und natürlich darf man vor einem WM-Rennen auch träumen.“ Aber bevor man über eine Feier im TirolBerg nachdenkt, steht man am Start – und zwar mit voller Konzentration.

Haaser richtet ihre Vorbereitung am nächsten Rennen aus – dem WM-Riesentorlauf. Dass bisher keine Medaille für die Damen in Aare erreicht wurden, ändert für Haaser nichts. „Es geht um die beste Leistung, die ich abrufen will. Am Ende zählt eben nur das Stockerl!“

Auch für Huber ist es die erste WM in Aare. Sie genieße die Stimmung vor Ort und will die Tage nützen, um sich perfekt auf den WM-Auftritt vorzubereiten. Den TirolBerg kenne sie bisher nur aus dem Fernsehen und der Medienberichterstattung. „Es ist ein schönes Gefühl jetzt hier zu sein, denn bei einer WM – und natürlich auch im TirolBerg – da will man einfach dabei sein!“

Der TirolBerg ist eine Institution und vermittle bei jeder WM ein Stück Heimat, bekannte Bernadette Schild. Natürlich wäre eine Medaillenfeier hier ein Traum, aber jetzt geht es um die beste Vorbereitung: „Wir haben viel trainiert und viel probiert. Ich freue mich jetzt, wenn’s los geht!“ Schild selbst tritt bereits zum dritten Mal bei der WM an und will diese Routine auch ausspielen.

Würde sich Truppe eine perfekte Leistung bei einem Rennen wünschen dürfen, dann würde sie den Slalom auswählen. „Eine starke Leistung beim Slalom – das wär’s!“ Noch verspüre sie eine lockere Stimmung, aber die Anspannung käme sicher bald. „Spätestens morgen im Teambewerb ist es soweit!“

Quelle:  www.TirolBerg.at

Verwandte Artikel:

Sara Hector gewinnt Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz
Sara Hector gewinnt Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz

Kronplatz – Die Schwedin Sara Hector hat am heutigen Dienstag den Riesenslalom der Damen am Kronplatz für sich entschieden. Die Angehörige des Drei-Kronen-Teams, ihres Zeichens Führende in der Disziplinenwertung, behielt in einer Zeit von 2.03,63 Minuten die Oberhand und fing noch die zur Halbzeit führende Petra Vlhová (2.; +0,15) aus der Slowakei ab. Auf Position… Schwedin Sara Hector entscheidet auch den Riesenslalom am Kronplatz für sich weiterlesen

Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz
Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz

Kronplatz – Am heutigen Dienstag wird ein Riesenslalom der Damen, der letzte vor den Olympischen Winterspielen in Peking, ausgetragen. Auf der selektiven wie gleichermaßen steilen Erta-Piste führt nach dem ersten Lauf Petra Vlhová aus der Slowakei. Die Gesamtweltcupsiegerin der letzten Saison blieb als einzige unter der 1-Minuten-Schallmauer. Auf Position zwei schwang die Schwedin Sara Hector… Petra Vlhova übernimmt Halbzeitführung beim Ski Weltcup Riesenslalom auf dem Kronplatz – Finale live ab 13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)

Kronplatz – Nun steht der Riesentorlauf der Damen auf dem Kronplatz auf dem Programm. Sara Hector, und das darf man schon als kleine Überraschung ansehen, führt in der Disziplinenwertung. Die kecke Schwedin fährt den etablierten Konkurrentinnen auf und davon und möchte dann auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking auftrumpfen. Aber vorher will sie auch… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr weiterlesen

Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an
Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an

Innsbruck/Peking – Die große Skination Österreich befand sich in der misslichen Lage, in der olympischen Männerdelegation neun Athleten aufbieten zu können. Bei den Frauen konnte man mit elf Athletinnen aus dem Vollen schöpfen. Am frühen Nachmittag wurde das olympische Aufgebot mit Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr, Manuel Feller, Marco Schwarz, Michael Matt, Johannes Strolz, Otmar Striedinger,… Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an – Michael Matt positiv auf Covid-19 getestet. weiterlesen

Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum
Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum

Peking/Bergamo – Die alpine Skirennen im Rahmen der bevorstehenden Olympischen Winterspiele laufen Gefahr, ohne eine ihrer besten Athletinnen über die Bühne zu gehen. Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia zog sich bei ihrem gestrigen Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo mehrere Verletzungen am linken Knie zu. Bevor in Peking die Medaillen vergeben werden, muss die 1992… Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum weiterlesen