18 März 2023

Petra Vlhová liegt beim Slalom von Soldeu mit Startnummer 1 nach Lauf 1 auf Platz 1 – Finale live ab 13.30 Uhr

Neuer Ehrgeiz und klare Ziele: Petra Vlhovás Weg zur Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Neuer Ehrgeiz und klare Ziele: Petra Vlhovás Weg zur Ski-Weltcup-Saison 2023/24

 

Soldeu – Am heutigen Samstag ging mit dem Torlauf das vorletzte Rennen der Skiweltcup-Damen im WM-Winter 2022/23 über die Bühne. Nach dem ersten Durchgang führt die Slowakin Petra Vlhová in einer Zeit von  54,28 Sekunden. Die Olympiasiegerin von Peking hat die Vorteile der Startnummer 1 mehr als nur zu ihren Gunsten ausgenutzt. Auf Rang zwei befindet sich die Kroatin Leona Popovic, sie liegt 32 Hundertstelsekunden zurück. Die Schwedin Anna Swenn-Larsson reißt als Dritte 0,56 Sekunden auf Vlhová auf.

 

Daten und Fakten (Ski Weltcup Finale)
11. Slalom der Damen in Soldeu

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Startliste 2. Durchgang – Start 13.30 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Soldeu

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Slalom der Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,59) verliert im Schlussteil sehr viel Zeit und schwingt gegenwärtig auf Position vier ab. Hinter der bereits feststehenden Gewinnerin der kleinen Kristallkugel reicht es für die Schweizerin Wendy Holdener (+1,16) für Platz fünf. Dahinter schwingt die Slowenin Ana Bucik (+1,29) als Sechste ab; sie teilt sich ex aequo mit Shiffrins Mannschaftskollegin Paula Moltzan den Rang. Lena Dürr aus Deutschland reißt als Achte 1,48 Sekunden Rückstand auf Vlhová auf.

Die besten Zehn des ersten Laufs werden von der Norwegerin Mina Fürst Holtmann (9.; +1,75) und der kanadischen Überraschungsweltmeisterin Laurence St-Germain (10.; +1,77) abgerundet. Michelle Gisin (+1,87), ihres Zeichens als Swiss-Ski-Allrounderin bekannt, beendet den ersten Durchgang auf Position elf. Die Österreicherin Franziska Gritsch (+2,02) liegt auf Platz 13 und würde das Resultat im Finale bestätigt werden, wäre sie die Einzige ihres Heimatlandes, die zu Weltcuppunkten kommen würde. Die Schweizerin Elena Stoffel ist um eine winzige Hundertstelsekunde langsamer als die Ötztalerin und klassiert sich hinter ihr auf Platz 14.

Katharina Liensberger (+2,28) und Katharina Truppe (+3,02) – auch gehen für das ÖSV-Kollektiv an den Start – müssen sich mit den enttäuschenden Rängen 17 und 21 begnügen. Jessica Hilzinger (+3,09), aktuell auf dem 22. und letzten Platz gereiht, kann mehr, als es das nackte Zwischenresultat zeigt. Als Erste im Finale kann sie von guten Bedingungen profitieren und Position um Position gutmachen.

Popovics junge Landsfrau Zrinka Ljutic, die ebenfalls talentierte DSV-Athletin Emma Aicher, die Wikingerin Maria Therese Tviberg und die Telljüngerin Camille Rast sind aufgrund ihres Ausfalls im ersten Durchgang im Finale nicht mehr mit von der Partie.

Zwischenbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de