Home » Alle News, Herren News, Top News

Rainer Salzgeber: „Der ÖSV hat den Corona-Winter gerettet“

Rene Harrer und Rainer Salzgeber im K 19 Winterarena Studio (Foto: © Winterarena - K19)

Rene Harrer und Rainer Salzgeber im K 19 Winterarena Studio (Foto: © Winterarena – K19)

Bei der “Winterarena” auf K19 mit Moderator Thomas Amann, waren Head Rennsportleiter Rainer Salzgeber und Head Marketingleiter Rene Harrer zu Gast.

Der WM-Silbermedaillengewinner von 1993 Rainer Salzgeber ist seit Jahren maßgeblich am Erfolg von Head beteiligt. Dasselbe gilt für Head-Marketingleiter Rene Harrer, der mit seinem Team die Marken Head und Head Rebels positioniert. In der vorletzten Ausgabe der „Winterarena“ auf K19 erzählten sie darüber, wie sie zur erfolgreichsten Skifirma im Weltcup wurden.

Im abgelaufenden Weltcupwinter gewannen Head-Sportler bei der Alpinen Ski-WM insgesamt sieben Mal Gold, drei Mal Silber und zwei Bronzemedaillen. Im Weltcup holten Beat Feuz und Vincent Kriechmayr die Abfahrts- und Super-G-Kugel, die Schweizerin Lara Gut brillierte im Super-G-Weltcup und der große Abräumer bei den Herren war der Franzose Alexis Pinturault, der sich erstmals in seiner langen Karriere den Gesamt-Weltcup sicherte. „Alexis ist ein absoluter Gentleman im Weltcup-Zirkus, der viele Jahre akribisch für diesen Erfolg gearbeitet hat. Man sah auch an den Reaktionen der anderen Sportler, jeder hat es ihm gegönnt. Aktuell gibt es global gesehen nicht so viele Superstars, wie eine Lindsey Vonn oder einen Marcel Hirscher, die weltweite Bekanntheit hatten. Heute haben wir viele lokale Superstars, wie Vincent Kriechmayr oder Matthias Mayer in Österreich oder einen Beat Feuz in der Schweiz“, erläutert Marketingspezialist Harrer.

Salzgeber: „Schröcksnadel und der ÖSV haben die Corona-Saison gerettet“

Auch der Vorarlberger Rainer Salzgeber blickt auf eine mehr als erfolgreiche Saison zurück, die trotz Corona fast planmäßig stattfinden konnte. Dabei gilt sein Dank ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel: „Was der ÖSV mit dem perfekten Start in Sölden, mit einem der besten Parallelrennen in Lech/Zürs und den weiteren Stationen in Österreich geleistet hat, war wegweisend für die gesamte Saison. Die anderen Nationen haben durchwegs die Corona-Maßnahmen vom ÖSV übernommen. Unser Highlight war natürlich der Gesamt-Weltcupsieg von Alexis. Er ist einer der perfektesten Skifahrer im Weltcup-Zirkus. Für Speedfahrer, ebenso für reine Techniker, ist es fast unmöglich, den Weltcup zu gewinnen. Jeder Läufer, der um die große Kugel mitfahren will, braucht mindestens drei Disziplinen.“

Die Sendung “Winterarena” ist unter https://k19.at/2021/03/31/winterarena-mit-rainer-salzgeber-rene-harrer/ on demand abrufbar.

Anmerkungen werden geschlossen.