6 Juni 2020

Saisonvorbereitung des italienischen Ski-Teams läuft auf Hochtouren

Saisonvorbereitung des italienischen Ski-Teams läuft auf Hochtouren (Foto: © Archivio FISI)
Saisonvorbereitung des italienischen Ski-Teams läuft auf Hochtouren (Foto: © Archivio FISI)

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski-Asse trainieren weiterhin auf dem Stilfser Joch, und FISI-Sportdirektor Gianluca Rulfi, zeigte sich über die Fortschritte seiner Athleten/innen erfreut. Schenkt man ihm Glauben, hat man es geschafft, trotz der unterschiedlichen Wetterbedingungen gute Arbeit zu leisten und vor allem im Slalom konzentriert zu arbeiten. Aufgrund der bekannten Corona Einschränkungen spulten die Speed-Asse morgens einige Leichtathletik-Einheiten ab, und wechselten sich am Nachmittag mit der Slalom-Gruppe ab.

Während das Trainingslager am Stilfser Joch gut verläuft, ist Rulfi damit beschäftigt weitere Trainingsorte für die italienischen Teams zu buchen. Da die Reise nach Argentinien abgesagt ist, und die Reisebeschränkungen sowie die Corona Pandemie auch die anderen Länder betrifft, ist dies kein leichtes Unterfangen. Auf den europäischen Gletschern wird es in den nächsten Wochen eng werden, und die einzelnen Gruppen müssen flexibel planen.

Für die Speed-Disziplinen möchte man in Zermatt die Trainingszelte aufschlagen. Die Technik-Teams sollen möglichst viele Trainingseinheiten in Saas Fee abspulen. Egal wo man einen Platz zum Trainieren findet, wird man sich immer wieder mit den anderen Ski-Nationen absprechen müssen. Hier sind die Kontakte von Rulfi mit Sicherheit von Vorteil.

Natürlich muss man immer einen Blick auf die Corona-Pandemie richten. Eine zweite Welle könnte alle Planungen als ad absurdum führen, und die Vorbereitung auf die Ski Weltcup Saison stark beeinträchtigen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fisi.org

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de