Home » Alle News, Herren News, Top News

Sebastian Holzmann setzt in der Olympia-Saison auf neues Material

Sebastian Holzmann setzt in der Olympia-Saison auf neues Material

Sebastian Holzmann setzt in der Olympia-Saison auf neues Material

Oberstdorf – Der deutsche Skirennläufer Sebastian Holzmann wechselt den Ausrüster. Der 28-Jährige war 14 Jahre lang für Rossignol tätig. Nun wagt er einen Tapetenwechsel, sprich einen Neuanfang. Mit Völkl-Skiern will er erfolgreich sein. Er ist sehr glücklich und schaut zuversichtlich in die nahe Zukunft. Auch wenn er davon berichtet, dass es ein neues Skifahren ist, ist er sich sicher in der kommenden Saison noch schneller zu sein.

In seiner Karriere feierte er mit seinen Mannschaftskollegen die Bronzemedaille im Rahmen der Ski-Juniorenweltmeisterschaft, die vor sieben Jahren in Roccoraso über die Bühne ging. Im Ski Weltcup fuhr der Techniker bislang dreimal unter die besten 20. Beim Weltcup-Slalom in Kranjska Gora im Jahr 2018 verpasste er als Elfter den Sprung unter die Top-10 nur knapp. Im Europacup entschied Holzmann bislang ein Rennen für sich.  Das war Ende Januar 2020 beim Torlauf im eidgenössischen Jaun der Fall.

Drei Far East Cup-Siege, 15 FIS-Rennerfolge und ein deutscher Meistertitel runden sein Profil ab. Es bleibt zu hoffen, dass der DSV-Athlet im Olympiawinter 2021/22 mit neuem Material der erhoffte Durchbruch gelingt und dass er gute Resultate erzielt, die ihm eine Teilnahme an den Spielen im Zeichen der fünf Ringe in China ermöglichen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: welovesnow.news.raiffeisen.ch, skinews.ch, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.