4 Dezember 2018

Simon Maurberger jubelt beim EC-Riesentorlauf von Funäsdalen über Platz eins

© Archivio FISI / Simon Maurberger jubelt beim EC-Riesentorlauf von Funäsdalen über Platz eins (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)
© Archivio FISI / Simon Maurberger jubelt beim EC-Riesentorlauf von Funäsdalen über Platz eins (Foto: Pentaphoto/Alessandro Trovati)

Funäsdalen – Beim heutigen Europacup-Riesenslalom der Herren im schwedischen Funäsdalen konnte der Südtiroler Simon Maurberger jubeln. Für seinen Sieg benötigte er 1.56,30 Minuten. Auf Rang zwei landete der Schweizer Marco Reymond (+ 0,39), der jüngste der drei Söhne der sechsfachen Weltmeisterin Erika Hess und des früheren Cheftrainers Jacques Reymond. Der drittplatzierte Patrick Feurstein aus Österreich riss schon sechs Zehntelsekunden auf den Gewinner auf.

Der sich im zweiten Durchgang um einige Positionen verbessernde Finne Arttu Niemela (+ 0,70) wurde Vierter. Der Italiener Federico Liberatore (+ 1,04) schwang als Fünfter ab und war nur eine mickrige Hundertstelsekunde schneller als der Norweger Lucas Braathen. Mit Fabian Wikens Sohleim (+ 1,09) klassierte sich ein weiterer Wikinger unter den besten Sieben des Klassements. Allerdings musste Solheim seine Platzierung mit dem Eidgenossen Sandro Jenal teilen.

Die besten Zehn des Tages wurden vom Franzosen Remy Falgoux (+ 1,10) und dem Schweden Matthias Rönngren (+ 1,16) vervollständigt. Nachdem der nach dem ersten Durchgang so gut fahrende Lukas Wasmeier im zweiten Lauf ausschied, landete Julian Rauchfuss als bester DSV-Mann außerhalb den Top-15.

Der nächste Riesentorlauf der Männer auf Kontinentalebene wird morgen – ebenfalls in Funäsdalen – ausgetragen.

Offizieller FIS Endstand: 1. EC-Riesenslalom der Herren in Funäsdalen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Lucas Braathen freut sich auf den Super-G in Beaver Creek
Lucas Braathen freut sich auf den Super-G in Beaver Creek

Beaver Creek/Lake Louise – Die beiden norwegischen Ski-Talente Lucas Braathen und Atle Lie McGrath freuen sich auf den heutigen zweiten Adventsonntag, insbesondere auf den Super-G in Beaver Creek. Die beiden Wikinger feiern ihr Weltcupdebüt in dieser Disziplin. Bereits in den technischen Disziplinen konnten die beiden Jungstars ihr Talent mehrere Male aufblitzen lassen. Nach einem mehrwöchigen… Atle Lie McGrath und Lucas Braathen geben in Beaver Creek ihr Debüt im Super-G weiterlesen

FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere
FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere

Sestriere – Im Hinblick auf die große Rückkehr des Skiweltcups der Damen nach Sestriere mit Riesenslalom und Torlauf am 10. und 11. Dezember wurde die künstliche Beschneiung fertiggestellt, zumal es bislang nur wenig Naturschnee gibt. Die Rennen sind nicht in Gefahr. Die Organisatoren sind bereit, den zweiten Riesenslalom und den vierten Torlauf der laufenden Saison… FIS erteilt nach positiver Schneekontrolle grünes Licht für Rennen in Sestriere weiterlesen

Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ (Foto: © Mirjam Puchner/Instagram)
Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ (Foto: © Mirjam Puchner/Instagram)

Lake Louise – Die Österreicherin Mirjam Puchner weiß, worauf es ankommt. Dass das wie eine Kampfansage vor dem Auftakt der Speedsaison 2022/23 klingt, ist beinahe schon selbstverständlich. Dessen ungeachtet hat die Olympia-Silbermedaillengewinnerin im Super-G nichts dagegen, auch in der Abfahrt wieder aufs Treppchen zu klettern. Die wiedererlangte Angriffslust und das nötige Selbstvertrauen geben jeglichen Anlass… Mirjam Puchner im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich will mich ständig weiterentwickeln!“ weiterlesen

Moa Boström Mussener entscheidet Europacup-Slalom in Mayrhofen für sich (Foto: Moa Boström Mussener / Instagram)
Moa Boström Mussener entscheidet Europacup-Slalom in Mayrhofen für sich (Foto: Moa Boström Mussener / Instagram)

Mayrhofen – Am heutigen Dienstag wurde in Mayrhofen der erste Damen-Torlauf des Europacupwinters 2022/23 ausgetragen. Dabei gewann Moa Boström Mussener aus Schweden, die im gestrigen Riesenslalom bereits als Dritte glänzte, in einer Zeit von 1.33,39 Minuten. Lucrezia Lorenzi aus Italien riss als Zweite 76 Hundertselsekunden auf; die zur Halbzeit führende Vera Tschurtschenthaler (+0,82) aus Südtirol… Moa Boström Mussener gewinnt Europacup-Slalom in Mayrhofen weiterlesen

Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané (Foto: © Doriane Escané / Instagram)
Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané (Foto: © Doriane Escané / Instagram)

Mayrhofen – Die Europacup-Damen eröffneten mit einem Riesenslalom im österreichischen Mayrhofen am heutigen Montag die Saison 2022/23. Dabei freute sich die Französin Doriane Escané in einer Zeit von 1.45,53 Minuten über ihren Tagessieg. Hinter der Athletin der Equipe Tricolore schwang Stella Johansson (+0,15) aus den USA auf Rang zwei ab. Mit der auf Position drei… Die Siegerin des EC-Riesenslaloms in Mayrhofen heißt Doriane Escané weiterlesen