4 Dezember 2018

Nastasia Noens gewinnt 2. EC-Slalom in Trysil

© Kraft Foods / Nastasia Noens gewinnt 2. EC-Slalom in Trysil
© Kraft Foods / Nastasia Noens gewinnt 2. EC-Slalom in Trysil

Trysil – Am heutigen Dienstag wurde im norwegischen Trysil der zweite Europacup-Slalom der Damen ausgetragen. Dabei behielt die Französin Nastasia Noens in einer Zeit von 1.30,74 Minuten die Oberhand. Zur Halbzeit lag die routinierte Athletin der Equipe Tricolore lediglich auf Rang elf.

Den zweiten Platz teilten sich die Italienerin Lara Della Mea und die Österreicherin Chiara Mair (+ je 0,07). Die Tschechin Gabriela Capová (+ 0,17) fuhr auf einen guten vierten Rang. Sie war um eine winzige Hundertstelsekunde schneller als die schwedische Athletin Sara Rask, die im Finale elf Plätze gut machte und am Ende Fünfte wurde.

Die Hausherrin Thea Louise Stjernesund (+ 0,53) wurde Sechste und verwies die Halbzeitführende Charlotta Säfvenberg (+ 0,58) auf Position sieben. Einen hervorragenden zweiten Durchgang erwischte Marlene Schmotz (+ 0,72), die nach dem ersten Lauf nur auf Rang 29 lag.

Dank der Bestzeit konnte sich die Deutsche um 21 Positionen verbessern und am Ende über den achten Platz, den sie sich mit der azurblauen Vertreterin Martina Peterlini teilte, freuen. Als beste Schweizerin kam Charlotte Chable (+ 0,74) als Zehnte ins Ziel.

Es war eine knappe Entscheidung, denn die besten 17 waren, von der Zeit her, nur um eine Sekunde getrennt. Der nächste Torlauf findet erst im nächsten Jahr statt, Austragungsort ist Göstling in Niederösterreich.

Offizieller FIS Endstand: 2. EC-Slalom der Damen in Trysil

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Stefan Luitz feiert die Geburt seines zweiten Kindes (Foto: © Völkl-Ski)
Stefan Luitz feiert die Geburt seines zweiten Kindes (Foto: © Völkl-Ski)

Der aus Bolsterlang stammende Stefan Luitz, bekannt für seine Fähigkeiten im Riesenslalom, erlebte kürzlich private Freuden fernab der Skipisten. Er und seine Ehefrau Sarah verkündeten in den sozialen Netzwerken die Ankunft ihres zweiten Kindes, Lotta Thea Luitz. Die kleine Lotta wurde am 07. April 2024 geboren, an diesem Tag fand auch die deutsche Meisterschaft im… Stefan Luitz feiert die Geburt seines zweiten Kindes weiterlesen

Frankreichs Meisterschaften in Megeve endeten am Sonntag mit dem Triumph des Olympiasiegers Clément Noel, der im Männer-Slalom einen deutlichen Sieg errang.
Frankreichs Meisterschaften in Megeve endeten am Sonntag mit dem Triumph des Olympiasiegers Clément Noel, der im Männer-Slalom einen deutlichen Sieg errang.

Ein ereignisreiches Wochenende ereignete sich in verschiedenen Teilen Europas mit den nationalen Meisterschaften in der Schweiz, Frankreich und Norwegen, die für Aufsehen sorgten. Während in Hafjell, Norwegen, und Megeve, Frankreich, neue Champions gekürt wurden, wurde die Veranstaltung in Davos durch einen schweren Sturz von Nicole Good überschattet. Eine Nachholung der abgesagten Super-G Rennen könnte möglicherweise… Clément Noel, Marie Lamure, Diego Orecchioni, Thea Louise Stjernesund, Eirik Hystad Solberg, Kristin Lysdahl, Oscar Sandvik, Lena Dürr und Jonas Stockinger freuen sich über nationale Meistertitel. weiterlesen

Kajsa Vickhoff Lie feiert Doppelsieg bei norwegischen Meisterschaften
Kajsa Vickhoff Lie feiert Doppelsieg bei norwegischen Meisterschaften

Bei den norwegischen Ski-Meisterschaften in Hafjell setzte sich Kajsa Vickhoff Lie zum zweiten Mal durch und dominierte nach ihrem Sieg in der Abfahrt auch im Super-G. Im Männerwettbewerb holte sich Markus Fossland den nationalen Titel. Vickhoff Lie, Jahrgang 1998, bewies erneut ihre Überlegenheit auf den Pisten von Hafjell, indem sie nach ihrem gestrigen Erfolg im… Kajsa Vickhoff Lie feiert Doppelsieg bei norwegischen Meisterschaften weiterlesen

Italienische Slalom Meisterschaften: Marta Rossetti, Martina Peterlini, Emilia Mondinelli (Foto: © sporttissimus)
Italienische Slalom Meisterschaften: Marta Rossetti, Martina Peterlini, Emilia Mondinelli (Foto: © sporttissimus)

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Italienmeisterschaften im Skifahren im Schnalstal mit dem Slalom der Frauen fortgeführt, wo Marta Rossetti zur neuen italienischen Meisterin gekrönt wurde. Die Athletin der Polizeisportgruppe triumphierte auf der herausfordernden Lazaun Piste in der Alpin Arena Schnals und verwies ihre Teamkollegin Martina Peterlini sowie Emilia Mondinelli von der Sportgruppe der Finanzwache auf… Marta Rossetti erklimmt den Slalom-Thron Italiens in Schnals weiterlesen

Chiara Mair beendet ihre Skikarriere und folgt einer neuen Berufung
Chiara Mair beendet ihre Skikarriere und folgt einer neuen Berufung

Die Ski Weltcup Slalomspezialistin Chiara Mair hat im Alter von 27 Jahren ihre Karriere im alpinen Skisport offiziell beendet und blickt nun auf eine neue berufliche Zukunft. Trotz einer erfolgreichen Laufbahn mit sechs Top-Ten-Platzierungen im Weltcup, darunter ein bemerkenswerter vierter Platz beim Slalom in Schladming 2022 und ein sechster Platz beim WM-Slalom 2021 in Cortina… Chiara Mair beendet ihre Skiweltcup-Karriere und folgt einer neuen Berufung weiterlesen

Banner TV-Sport.de