6 Februar 2023

Ski WM 2023: Ricarda Haaser holt die erste Medaille für Österreich

Gesundheitlicher Rückschlag: Ricarda Haaser verpasst Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden
Gesundheitlicher Rückschlag: Ricarda Haaser verpasst Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden

Bei der Ski WM 2023 in Courchevel Meribel gab es gleich zu Beginn eine Sensation für die ÖSV-Damenmannschaft. Ricarda Haaser holte bei der Alpinen Kombination eine Bronzemedaille. Gewonnen hat die Italienerin Federica Brignone, die einen sehr guten Super-G fuhr und als erste in den Slalom starten konnte. Zweite wurde Wendy Holdener (SUI).

Für Ricarda Haaser ist es eine Überraschung und die Freude ist riesengroß. Nach dem Super-G lag sie auf Rang acht, mit einer sehr guten Slalomleistung fuhr sie aufs Podest. „Ich glaub von mir hat es jeder am wenigsten erwartet. Ich habe versucht mich auch mich zu konzentrieren. Das ist mir glaub ich auch gut gelungen.“ Nach einigen Verletzungen und auch nach einem Bandscheibenvorfall in der letzten Saison war es für Rici Haaser umso erfreulicher. „Es war nicht so leicht, ich habe mich zurückgekämpft. Das Glück habe ich auch nicht immer auf meiner Seite gehabt. Sind wir froh, dass es so ausgegangen ist.“

Auf den undankbaren vierten Platz fuhr Ramona Siebenhofer. Leider konnte auch Franziska Gritsch ihre gute Leistung im Slalom nicht abrufen. Somit hatte sie keine Chance auf eine Medaille, sie wurde Fünfte. Bei der Siegerehrung am Abend werden alle drei ÖSV-Damen dabei sein, da die besten sechs Läuferinnen geehrt werden.

Cornelia Hütter lag nach dem Super-G auf Platz 19. Sie verzichtete auf den Slalom und nutzte das Rennen als Trainingsfahrt für den Spezial Super-G am 08.02.2023.

 

Daten und Fakten
Ski WM 2023 in Meribel
Die Alpine Kombination der Damen

FIS-Startliste WM Kombi Super-G (09.00)
FIS-Liveticker WM Kombi Super-G
FIS Zwischenstand WM Kombi Super-G
FIS-Starliste WM Kombi-Slalom (14.30)
FIS-Liveticker WM Kombi-Slalom
Offizieller FIS-Endstand Alpine Kombi

Gesamtweltcupstand der Damen 2022/23
Weltcupstand Slalom der Damen 2022/23

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: OESV.at

Verwandte Artikel:

ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung
ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat bedeutende Veränderungen in seiner Struktur vorgenommen, insbesondere in den Weltcup-Riesentorlaufteams für Männer und Frauen. Wolfgang Auderer, der zuvor fünf Jahre beim Schweizer Skiverband tätig war, übernimmt nun die Leitung der Männergruppe, nachdem Michael Pircher zum Team von Lucas Braathen (Brasilien) gewechselt ist. Bei den Damen tritt Christian Perner, der zuvor… ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung weiterlesen

DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. (Foto: © Deutscher Skiverband)
DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. (Foto: © Deutscher Skiverband)

DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger hat im Alter von 25 Jahren ihren Rücktritt vom Leistungssport bekanntgegeben. Ihre Karriere begann sie bereits als Teenager, als sie mit 16 Jahren ihre ersten FIS-Rennen fuhr. Einen bedeutenden Meilenstein setzte sie mit ihrem Europacup-Debüt im Super-G von Davos am 16. Februar 2015. Ihre frühen sportlichen Erfolge gipfelten in Medaillengewinnen bei… DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. weiterlesen

Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel
Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel

Der vorläufige Weltcup-Kalender für die Ski-Saison 2024/25 bringt signifikante Änderungen und ein Comeback des Super-G in Kitzbühel. Es wird eine Saison ohne die bisher üblichen Doppelabfahrten, was den Reisestress für die Athleten reduziert. Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski-Clubs, bestätigte, dass auf Drängen der Athleten der Super-G zurückkehren wird. Die Entscheidung fällt in Einklang mit… Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel weiterlesen

Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)
Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)

Bei den diesjährigen BRACK.CH Schweizer Meisterschaften in St. Luc verteidigte Denis Corthay erfolgreich seinen Super-G Titel. Der junge Walliser, der erst 20 Jahre alt ist, setzte sich erneut gegen seine Konkurrenten durch, indem er Lars Rösti (+0.08) und Andri Moser (+0.10) knapp auf die Plätze verwies. Corthay, der schon im letzten Jahr mit einem minimalen… Denis Corthay sichert sich den Super-G Titel bei den Schweizer Meisterschaften 2024 weiterlesen

Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften (Foto: © swissskiteam / instagram)
Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften (Foto: © swissskiteam / instagram)

Bei den Schweizer Meisterschaften in Zinal dominierte die junge Eliane Stössel aus Nidwalden den Super-G der Frauen und sicherte sich den Sieg mit einer Zeit von 57.74 Sekunden. Direkt hinter ihr platzierte sich Camille Rast (+0.12) aus der Schweiz, gefolgt von der Schweizerin Alina Willi (+0.45), die den dritten Rang einnahm. Die Vierte wurde Alessia… Eliane Stössel glänzt: Sieg beim Super-G der Schweizer Meisterschaften weiterlesen

Banner TV-Sport.de