6 September 2019

Slalom-Ass Julien Lizeroux feierte 40. Geburtstag!

© Kraft Foods / Julien Lizeroux
© Kraft Foods / Julien Lizeroux

Moûtiers – Am gestrigen 5. September feierte der französische Skirennläufer Julien Lizeroux seinen 40. Geburtstag. Der ewig junge Slalomspezialist der Equipe Tricolore mag noch lange nicht aufhören und weiterhin viele Erfolge feiern. Der Freund von Tessa Worley stand am 23. Januar 2000 (!) zum ersten Mal bei einem Ski Weltcup Rennen, auf dem Kitzbühler Ganslernhang, im Starthaus. Im kommenden Jahr jährt sich sein Weltcup-Debüt zum zwanzigsten Mal.

In seiner langen Karriere gewann Lizeroux in den Jahren 2009 und 2010 insgesamt drei Weltcuprennen. So triumphierte er in Kitzbühel, Kranjska Gora und Adelboden. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver (2010), Sotschi (2014) und Pyeongchang (2018) vertrat er die französischen Farben. Überdies nahm er an sechs Weltmeisterschaften teil. Dabei ließ er sich einige Medaillen um den Hals hängen. Ferner gab es für den dreifachen nationalen Meister auch drei Europacupsiege zu verbuchen.

Leider war der Franzose oftmals verletzt. Sonst hätte er viel mehr Erfolge feiern können. Dass Lizeroux nicht zum alten Eisen gehört, bewies er im vergangenen Winter. So fuhr er gleich viermal unter die Top-15. Wir von skiweltcup.tv wünschen dem Oldie alles Gute zum runden Geburtstag und weiterhin viel Erfolg. Vielleicht überrascht er uns in der bevorstehenden Saison wieder wie einst beim Heimrennen in Méribel, als er einen Purzelbaum der besonderen Art schlug, als er sich aus dem Starthaus stieß.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Marcel Hirscher und Conny Hütter am Red Bull Ring in Spielberg (Foto: © Michael Jurtin / Red Bull Ring)
Marcel Hirscher und Conny Hütter am Red Bull Ring in Spielberg (Foto: © Michael Jurtin / Red Bull Ring)

Während des DTM-Events am Red Bull Ring in Spielberg haben sich Marcel Hirscher, Conny Hütter und Katharina Liensberger als dynamisches Renn-Trio präsentiert. An Bord eines 640 PS starken Audi zeigte Hirscher, bekannt als ehemaliger Ski-Champion und Rekord-Gesamtweltcupsieger, seine Fahrkünste. Die begeisterte Liensberger verkündete nach dem Erlebnis ihre Absicht, beim nächsten Mal nicht nur als Beifahrerin… Rasantes Trio: Hirscher, Hütter und Liensberger drehen Runden auf dem Red Bull Ring weiterlesen

Positive Aussichten für den Damenriesenslalom im Schweizer Ski-Team
Positive Aussichten für den Damenriesenslalom im Schweizer Ski-Team

Der Start der neuen Ski-Saison in Sölden am 28. Oktober verspricht spannende Entwicklungen, insbesondere im Riesenslalom der Damen, einer Disziplin, die den Schweizerinnen in der Vergangenheit Sorgen bereitet hat. Dennoch blickt die Schweiz optimistisch auf die bevorstehende Ski-Weltcup-Saison. Das vergangene Jahr war für das Schweizer Riesenslalomteam herausfordernd. Obwohl Lara Gut-Behrami beachtliche Leistungen zeigte und die… Positive Aussichten für den Damenriesenslalom im Schweizer Ski-Team weiterlesen

Französische Ski-Weltcup-Damen melden sich nach Verletzungspause zurück (Foto: © Doriane Escané / Facebook)
Französische Ski-Weltcup-Damen melden sich nach Verletzungspause zurück (Foto: © Doriane Escané / Facebook)

Nach einer schweren Verletzungsphase haben Clarisse Brèche, Romane Miradoli und Doriane Escané das Skifahren in Zermatt wieder aufgenommen. Es war eine schwierige Zeit für diese talentierten Skirennläuferinnen, die am Ende des letzten Winters eine Kreuzbandverletzung erlitten. Miradoli zog sich ihre Verletzung während eines Weltcup-Rennens in Kvitfjell zu. Andererseits stürzten Brèche und Escané in einem Europacup-Wettbewerb… Französische Ski-Weltcup-Damen melden sich nach Verletzungspause zurück weiterlesen

Stefan Luitz: Mit neuem Material und Team zurück zu alter Stärke (Foto: © Stefan Luitz / Instagram)
Stefan Luitz: Mit neuem Material und Team zurück zu alter Stärke (Foto: © Stefan Luitz / Instagram)

Der deutsche Ski-Rennfahrer Stefan Luitz, bekannt für seine herausragenden Leistungen im Riesenslalom, hat im Verlauf seiner Karriere beeindruckende zehn Podiumsplatzierungen im Ski-Weltcup erreicht. Seinen bisher einzigen Sieg feierte er in der Saison vor 2019/20, damals noch mit Rossignol-Skis (Beaver Creek, Riesenslalom, 02.12.2018). In den darauffolgenden Saisons schien er jedoch etwas an Schwung verloren zu haben.… Stefan Luitz: Mit neuem Material und Team zurück zu alter Stärke weiterlesen

Konflikt um Helmdesign: Schröcksnadels Warnung für den Skisport
Konflikt um Helmdesign: Schröcksnadels Warnung für den Skisport

Peter Schröcksnadel äußert ernsthafte Bedenken hinsichtlich eines jüngsten Konflikts zwischen Red Bull und der FIS über die Helmlackierung von Marco Odermatt. Die FIS, unter der Führung von Präsident Johan Eliasch, hat Bedenken gegen das Helmdesign von Odermatt, da es die vorgegebene Werbefläche von 50 Quadratzentimetern überschreitet. Schröcksnadel warnt, dass, wenn Red Bull gezwungen wird, seine… Konflikt um Helmdesign: Schröcksnadels Warnung für den Skisport weiterlesen