24 Mai 2023

Slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Andreja Slokar: Ein Comeback, das Hoffnung weckt

Neues Kapitel: Andreja Slokar und Andrea Massi bündeln Kräfte (Foto: © Andreja Slokar / Instagram)
Neues Kapitel: Andreja Slokar und Andrea Massi bündeln Kräfte (Foto: © Andreja Slokar / Instagram)

Andreja Slokar, die große Zukunftshoffnung des slowenischen Skirennsports, hat Aufgrund einer schweren Knieverletzung nach sieben langen Monaten ihrer Ski wieder angezogen. In der Saison 2021/22 hat Slokar vor ihrer Verletzung, mit zwei Weltcupsiegen beeindruckt und war nur eine winzige Zehntelsekunde von einer olympischen Medaille entfernt.

Unglücklicherweise hatte der vergangene Winter für Slokar ein abruptes und trauriges Ende, bevor er eigentlich begann. Einen Tag vor ihrem 25. Geburtstag im Oktober des letzten Jahres, stürzte sie während eines Trainings im Schnalstal schwer und zog sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes in ihrem linken Knie zu.

Jetzt, nach sieben Monaten und einer anstrengenden Rehabilitation, kehrt die in Ajdovščina geborene Athletin wieder zum Schneetraining zurück und bereitet sich intensiv auf die bevorstehende Saison vor, die traditionell am 28. Oktober in Sölden beginnt. Sie teilte ihre Freude über die Rückkehr zum Skifahren in den sozialen Medien und verbringt derzeit viel Zeit am Mölltaler Gletscher um sich auf ihr Skiweltcup Comeback.

In der kommenden Saison wird Slokar unter der Führung von Grega Koštomaj an den Start gehen, der kürzlich zum Cheftrainer der Damen-Technik-Disziplinen des slowenischen Teams ernannt wurde. Koštomaj wird neben Slokar auch die Vorbereitung von Ana Bucik unterstützen, während Denis Šteharnik sich um die Vorbereitungen der zurückkehrenden Meta Hrovat und Neja Dvornik kümmert.

Quelle: www.siol.net




Verwandte Artikel:

Neue Weichenstellung im Team von Ilka Štuhec: Aleš Gorza übernimmt als Haupttrainer
Neue Weichenstellung im Team von Ilka Štuhec: Aleš Gorza übernimmt als Haupttrainer

Die zweifache Weltmeisterin im Abfahrtslauf, Ilka Štuhec, wird die kommende Skisaison mit einer veränderten Betreuermannschaft angehen. Wie Sportklub berichtet, steht ein bedeutender Wechsel im Trainerstab bevor. Die bisherige Haupttrainerin und Teamleiterin, Darja Črnko, die auch Ilkas Mutter und ehemalige Servicetechnikerin ist, wird ihre Rolle abgeben. Der ehemalige Ski Weltcup Rennläufer Aleš Gorza, der zuletzt die… Neue Weichenstellung im Team von Ilka Štuhec: Aleš Gorza übernimmt als Haupttrainer weiterlesen

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Wichtiger Meilenstein: Corinne Suter geht wieder ohne Krücken
Wichtiger Meilenstein: Corinne Suter geht wieder ohne Krücken

Corinne Suter, die bekannte Schweizer Speed-Spezialistin, hat einen entscheidenden Fortschritt in ihrer Genesung erzielt. Nach einem schweren Sturz während der Abfahrt in Cortina d’Ampezzo Ende Januar, bei dem sie sich das Kreuzband riss, ist Suter nun nicht mehr auf Krücken angewiesen. Dieses Unglück ereignete sich, als sie bei einem Sprung nach hinten gedrückt wurde und… Wichtiger Meilenstein: Corinne Suter geht wieder ohne Krücken weiterlesen

Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“
Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“

Sofia Goggia blickt auf eine herausfordernde Zeit zurück, die nach einem schweren Sturz am 1. Februar 2024 auf der Piste in Ponte di Legno begann, bei dem sie sich eine doppelte Fraktur am Schienbein und den Knöchel des Schienbeins des rechten Beins brach. Die Ski Weltcup Saison war abrupt beendet, und Goggia fand sich nach… Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“ weiterlesen

Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel
Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel

Der vorläufige Weltcup-Kalender für die Ski-Saison 2024/25 bringt signifikante Änderungen und ein Comeback des Super-G in Kitzbühel. Es wird eine Saison ohne die bisher üblichen Doppelabfahrten, was den Reisestress für die Athleten reduziert. Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski-Clubs, bestätigte, dass auf Drängen der Athleten der Super-G zurückkehren wird. Die Entscheidung fällt in Einklang mit… Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel weiterlesen

Banner TV-Sport.de