22 Mai 2023

Sofia Goggia: Eine Skirennläuferin mit Herz für soziale Projekte

Italienisches Damen-Speed-Team mit Sofia Goggia muss Training in Zermatt-Cervinia absagen
Italienisches Damen-Speed-Team mit Sofia Goggia muss Training in Zermatt-Cervinia absagen

Sofia Goggia, die renommierte italienische Skirennläuferin und Olympiasiegerin, zeigte sich vor Kurzem in einem virtuellen Austausch mit ihren Fans von ihrer privaten Seite. Vor dem Beginn ihres Sommertrainings für die Ski Weltcup Saison 2023/24 nutzte sie die Gelegenheit, ihren Fans aus ihrem Leben zu erzählen und sie über ihre bevorstehenden Pläne zu informieren.

Nach einem erholsamen Urlaub zwischen Sizilien und Ibiza plant Goggia ab dem kommenden Montag in Verona mit ihrer intensiven Trainingseinheit zu beginnen. Sie gab an, einen ganzen Monat in ihre körperliche Vorbereitung zu investieren, um Ende Juni wieder in Topform auf den Skiern zu stehen.

Auch reflektierte sie über Herausforderungen ihrer Karriere und persönliche Krisen, wie die Handoperation im Dezember, die sie an der Sinnhaftigkeit ihrer sportlichen Laufbahn zweifeln ließ. Dennoch, getrieben von der Liebe zum Skisport und dem Wunsch, weiterhin Rennen zu bestreiten, entschied sie sich, trotz der Strapazen, mit ihrer Karriere fortzufahren.

Fernab der Piste erwähnte sie auch ihre akademischen Ambitionen. Sie studiert Politikwissenschaften an der Luiss-Universität in Rom und widmet täglich mindestens anderthalb Stunden ihrem Studium, trotz ihres intensiven Trainingsprogramms.

Bei dem virtuellen Treffen mit ihren Fans ging es jedoch nicht nur um Goggia selbst. Sie nutzte die Plattform, um auf eine karitative Initiative aufmerksam zu machen. Die Skirennläuferin wird bei einer Veranstaltung in Mailand am 25. Mai „Ciao Fans“ T-Shirts bewerben und verkaufen, wobei der Erlös an die Organisation Terre des Hommes Italien geht, die sich für den Schutz von Kindern vor Missbrauch und Gewalt einsetzt.

Zum Abschluss ihres Austauschs betonte sie die Wichtigkeit der Solidarität und appellierte an die Gemeinschaft, den Überschwemmungsopfern in der Emilia-Romagna Unterstützung zukommen zu lassen. Sie selbst bekräftigte ihr Engagement durch die Zusage einer persönlichen Spende.

Quelle: Neveitalia.it & Sportnews.bz




Verwandte Artikel:

Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein
Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein

Sofia Goggia hat sich nach ihrer schweren Verletzung, die ihr die Chance auf die fünfte Kristallkugel im Abfahrtslauf nahm, mit einer bewegenden Botschaft über soziale Medien an ihre Anhänger gewandt. Die Verletzung, die sie am 5. Februar während eines Riesenslalomtrainings auf der „Casola nera“ in Pontedilegno erlitt, führte zu einem Bruch des Schienbeins und des… Das Versprechen von Sofia Goggia: Mein Schmerz wird nicht umsonst sein weiterlesen

Wendy Holdener trauert um ihren Bruder Kevin
Wendy Holdener trauert um ihren Bruder Kevin

Die Schweizer Ski-Weltmeisterin und Olympiasiegerin Wendy Holdener erlebt einen schweren Verlust in ihrer Familie. Ihr Bruder Kevin Holdener, der selbst einst Teil des Schweizer Ski-Teams war und als Manager für seine Schwester tätig, ist nach einem langjährigen Kampf gegen eine seltene und komplexe Krebsart verstorben. Kevin, der im Alter von 20 Jahren an Krebs erkrankte,… Wendy Holdener trauert um ihren Bruder Kevin weiterlesen

Von Crans Montana zum Fassatal: Italiens Ski-Damen im Höhenflug
Von Crans Montana zum Fassatal: Italiens Ski-Damen im Höhenflug

Die italienischen Ski-Damen haben am vergangenen Ski Weltcup Wochenende in Crans Montana beeindruckende Leistungen gezeigt, auch ohne ihre verletzte Spitzenathletin Sofia Goggia. Marta Bassino und Federica Brignone standen jeweils zweimal auf dem Podium, wobei Bassino sogar ihren ersten Sieg in einer Abfahrt feierte – ein Triumph, der für das gesamte Team eine große Erleichterung darstellte,… Von Crans Montana zum Fassatal: Italiens Ski-Damen im Höhenflug weiterlesen

Sofia Goggia auf dem Weg der Besserung: Unterstützung von Jannik Sinner
Sofia Goggia auf dem Weg der Besserung: Unterstützung von Jannik Sinner

Nach einem schweren Unfall vor zwei Wochen befindet sich Sofia Goggia auf dem langen Weg der Genesung. Die italienische Skirennläuferin, die gezwungen wurde, die laufende Weltcup-Saison abzubrechen, durchläuft die erste Phase ihrer Rehabilitation. Diese Zeit der Erholung, die sie ohne den Druck des Wettbewerbs angeht, ähnelt der Situation von Elena Curtoni, die plant, im nächsten… Sofia Goggia auf dem Weg der Besserung: Unterstützung von Jannik Sinner weiterlesen

Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze
Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze

Elvedina Muzaferija, geboren am 20. August 1999 in Bosnien und Herzegowina, hat sich einen Namen in der Welt des alpinen Skisports gemacht. Ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018, bei denen sie die Ehre hatte, die Flagge ihres Landes während der Eröffnungszeremonie zu tragen, markierte den Beginn einer außergewöhnlichen Karriere. Seitdem hat Muzaferija bemerkenswerte Erfolge… Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze weiterlesen

Banner TV-Sport.de