Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia und Federica Brignone kennen keine Müdigkeit

Sofia Goggia und Federica Brignone kennen keine Müdigkeit (© Archivo FISI/Gabriele Facciotti/Pentaphoto)

Sofia Goggia und Federica Brignone kennen keine Müdigkeit (© Archivo FISI/Gabriele Facciotti/Pentaphoto)

Livigno/Olgiate Olona – Am Osterwochenende haben mehrere Ski-Destinationen in Italien ihre Tore geschlossen. In Livigno schaut es anders aus. Dort finden Athletinnen und Athleten, die ihr Material testen, nach wie vor optimale Bedingungen vor. Sofia Goggia und Federica Brignone, zwei azurblaue Ausnahmeathletinnen haben in der vergangenen Woche dort gearbeitet.

Von morgen Mittwoch bis zum Montag, den 29. April 2019, sind sie wieder im Einsatz. FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat sie für das mehrtägige Trainingslager unter den Augen des verantwortlichen Trainers Gianluca Rulfi nominiert.

Goggia blieb auch zu Ostern in Livigno. Das beweisen ihre Fotos auf Instagram. Brignone kehrte nach La Salle zurück und verbrachte den Ostersonntag in La Thuile um an einer Auflage der „80s Beach Ski Party“ teilzunehmen.

Außerdem werden die Südtiroler Speedspezialisten Dominik Paris und Peter Fill am kommenden Montag in Olgiate Olona in der Provinz Varese erwartet. Hier stehen die obligatorischen körperlichen Tests auf dem Programm. Schauplatz des Geschehens ist wie immer das Zentrum Sport Service Mapei.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fantaski.it, www.fisi.org

Anmerkungen werden geschlossen.