Home » Alle News, Herren News, Top News

Stefan Luitz: „Ich will versuchen, nochmal Gas zu geben.“

Stefan Luitz: „Ich will versuchen, nochmal Gas zu geben.“

Stefan Luitz: „Ich will versuchen, nochmal Gas zu geben.“

Während die Speed-Damen am Wochenende in Italien ihre Rennen bestreiten, haben sich die Technik Herren nach Bulgarien aufgemacht. In Bansko stehen für die Männer zwei Riesentorläufe auf dem Programm. Alexis Pinturault aus Frankreich hat die letzten drei Riesenslaloms im Ski Weltcup gewonnen und wird mit dem roten Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung anreisen. Man wird sehen wie der Franzose die WM-Enttäuschung von Cortina d’Ampezzo verdaut hat.

Bansko zählt kaum 9.000 Einwohner und liegt am Fuße des Piringebirges, rund 160 km von der bulgarischen Hauptstadt Sofia entfernt. Seit 2009 macht hier der Skiweltcup Station. Der letzte Riesenslalom der Herren ging 2019 über die Bühne. Damals gewann Henrik Kristoffersen aus Norwegen vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Franzosen Thomas Fanara.

Für die beiden Riesentorlauf-Rennen in Bansko hat DSV Herren Bundestrainer Christian Schwaiger mit Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Alexander Schmid (SC Fischen) und Bastian Meisen (SC Garmisch) drei DSV Herren nominiert.

Stefan Luitz: „Die WM war echt cool, aber auch brutal anstrengend. Nach den Rennen habe ich meinen Körper gespürt, bin dann aber Sonntag noch die Deutsche Meisterschaft Super-G und Super-Kombination mitgefahren. Die Piste war top, und es hat mega Spaß gemacht, die Rennen zu fahren, auch wenn meine Leistung so lala war. Aber ich habe da dem intensiven Programm nach meiner Verletzung und den WM-Rennen Tribut zollen müssen. Es war einfach ein bisschen die Luft raus. Nichtdestotrotz habe ich jetzt ein zweites Super-Kombi-Ergebnis und kann in dieser Richtung weitermachen.

Am heutigen Donnerstag reisen wir nach Bansko, Bulgarien. Für mich ist es das erste Mal, dass ich dort Rennen fahre. Ich habe nur gutes gehört. Es ist wohl ein top Riesenslalomhang, und deshalb freue ich mich extrem darauf. Ich bin gespannt, was mich da erwartet.

Wir haben jetzt noch vier Riesenslaloms in der Saison, da ist also noch einiges drin. Ich will versuchen, nochmal Gas zu geben, um Schritt für Schritt weiter nach vorne zu kommen.“

Bansko (BUL)

Sa. 27.02.2021, 10:00 Uhr/13:00 Uhr: Riesenslalom Herren
So., 28.02.2021, 10:00 Uhr/13:00 Uhr: Riesenslalom Herren

Anmerkungen werden geschlossen.