20 Februar 2020

Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen

Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen
Stefan Luitz muss wegen grippalen Infekt Reise nach Japan absagen

Die DSV Technik Herren haben eine weite Reise auf sich genommen und bestreiten am kommenden Wochenende im japanischen Niigita Yuzawa Naeba  einen Riesentorlauf und einen Slalom. Insgesamt sieben Athleten werden im Land des Lächelns die deutschen Farben vertreten, Stefan Luitz musste wegen eines grippalen Infekts die Teilnahme absagen.

So wird beim Riesenslalom, in der Nacht von Freitag auf Samstag nur Alexander Schmid an den Start gehen. Beim Torlauf in der Nacht von Samstag auf Sonntag werden hingegen mit Fritz Dopfer (SC Garmisch), Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf), David Ketterer (SSC Schwenningen), Dominik Stehle (SC Obermaiselstein), Linus Straßer (TSV 1860 München) und Anton Tremmel (SC Rottach-Egern), sechs Slalom-Spezialisten um Weltcuppunkte kämpfen.

Christian Schwaiger, Bundestrainer Alpin Herren: „Am kommenden Wochenende finden für die Techniker die Weltcup-Rennen in Naeba, Japan statt. Im Riesenslalom geht dort Alexander Schmid an den Start. Stefan Luitz konnte die Reise nach Japan aufgrund eines grippalen Infektes leider nicht antreten. Stefan wird die Grippe auskurieren und sich dann auf das Rennen in Hinterstoder vorbereiten.

Wir hoffen, dass Alexander seine gute Leistung von Garmisch-Partenkirchen wiederholen und einen weiteren Schritt nach vorne machen kann. Wenn ihm zwei gute Läufe gelingen, sollte das sicherlich möglich sein.

Die Slalom-Mannschaft besteht aus Fritz Dopfer, Dominik Stehle, Linus Straßer, David Ketterer, Sebastian Holzmann und Anton Tremmel. Für diese Mannschaft gilt die Devise, dass sich so viele Aktive wie möglich für den zweiten Durchgang qualifizieren. Linus Straßer, der zuletzt in Chamonix ausgeschieden war, kann mit zwei konstanten Läufen unter die besten Fünfzehn fahren, und das ist auch unser Ziel.“

Alexander Schmid: „Ich freue mich auf die Reise nach Japan. Ich schätze die Kultur dort sehr. Der Reisestress ist wegen der Zeitumstellung für fünf Tage zwar hoch, aber dort Rennen zu fahren, finde ich super.

Ich war vor drei Jahren bereits einmal im Japan. Allerdings nur für ein FIS-Rennen. Diesmal steht also mein erstes Weltcup-Rennen in Japan an. In Yuzawa Naeba selbst, war ich noch nie. Für mich ist es aber ein großer Ansporn, auf neuen Hängen und Pisten zu fahren.

In Chamonix habe ich mir Selbstvertrauen geholt. Ich habe dort gezeigt, dass ich schnell Skifahren kann. Im Halbfinale habe ich mir leider meinen Rücken verrissen, so dass ich diese Woche nicht auf Schnee war und auch entsprechend kein Skitraining absolvieren konnte. Es ging aber von Tag zu Tag wieder besser, und so sollte es auf jeden Fall für das kommende Rennwochenende wieder passen.“

Niigata Yuzawa Naeba (JPN)

– Sa., 22.02.2020, 02:00/05:00 Uhr (MEZ)/10:00/13:00 Uhr (LOC): Riesenslalom Herren (RS)
– So., 23.02.2020, 02:00/05:00 Uhr (MEZ)/10:00/13:00 Uhr (LOC): Slalom Herren (SL)

Verwandte Artikel:

LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr
LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 20.00 Uhr

Beaver Creek – Am zweiten Adventssonntag geht die zweite Abfahrt der Herren auf der Raubvogelpiste von Beaver Creek über die Bühne. Die Speedspezialisten bestreiten folglich das vierte Rennen in vier Tagen. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde fuhr im ersten Abfahrtslauf wie vom anderen Stern und verwies unter anderem Lake Louise-Sieger Matthias Mayer aus Österreich in… LIVE: 2. Ski Weltcup Abfahrt in Beaver Creek am Sonntag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 20.00 Uhr weiterlesen

Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar
Sofia Goggia auch in der zweiten Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise unschlagbar

Lake Louise – Heute wurde im kanadischen Lake Louise, idyllisch gelegen in den Rocky Mountains, die zweite Damenabfahrt in der Skiweltcupsaison 2021/22 ausgetragen. Dabei siegte, wie gestern, die Italienerin Sofia Goggia, wenngleich mit einem etwas geringeren Vorsprung auf die Konkurrenz. In einer Zeit von 1.28,42 Minuten verwies sie abermals die US-Amerikanerin Breezy Johnson (+0,84) auf… Sofia Goggia ist auch in der 2. Ski Weltcup Abfahrt von Lake Louise eine Klasse für sich weiterlesen

Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.
Cornelia Hütter konnte sich bei der zweiten Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise über Platz vier freuen.

In der zweiten Lake Louise (CAN) Abfahrt präsentierte sich das Damen-Team wieder sehr stark. Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen starke Leistungen und platzierten sich auf den Rängen vier und fünf. Damit führen sie eine starke Mannschaftsleistung an. Der Sieg ging, wie schon gestern, an die Italienerin Sofia Goggia, vor Breezy Johnson (USA) und Corinne… Cornelia Hütter und Christine Scheyer zeigen bei zweiter Ski Weltcup Abfahrt in Lake Louise starke Leistungen weiterlesen

Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen
Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen

Beaver Creek – Am heutigen Samstagabend fand im US-amerikanischen Beaver Creek die erste von zwei Herren-Weltcupabfahrten statt. Dabei siegte der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in einer Zeit von 1.39,63 Minuten mehr als nur sehr gut unterwegs war und wohl seinen Triumph seinem möglicherweise schwer verletzten und vor dem unmittelbaren Karriere-Ende stehenden Teamkollegen Kjetil Jansrud… Aleksander Aamodt Kilde lässt beim 1. Abfahrtslauf von Beaver Creek nichts anbrennen weiterlesen

Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey
Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey

Bei der ersten von zwei Abfahrten auf der Birds of Prey Strecke in Beaver Creek wurde Matthias Mayer starker Zweiter. Der Sieg ging, wie schon im gestrigen Super-G, an Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Dritter wurde der Schweizer Beat Feuz. Bei optimalen äußeren Bedingungen ging die erste Abfahrt in Beaver Creek über die Bühne. Als erster… Nur Aleksander Aamodt Kilde verhindert Abfahrtssieg von Matthias Mayer auf der Birds of Prey weiterlesen

Banner TV-Sport.de