Home » Alle News, Herren News, Top News

Stefano Gross bleibt seinem Ski-Ausrüster Völkl treu

Stefano Gross bleibt seinem Ski-Ausrüster Völkl treu (Foto: © Stefano Gross / Instagram)

Stefano Gross bleibt seinem Ski-Ausrüster Völkl treu (Foto: © Stefano Gross / Instagram)

Stilfser Joch – Der Ski Weltcup Rennläufer Stefano Gross trainiert fleißig – wie alle italienischen Ski-Asse – auf dem Stilfser Joch. Der 33-jährige Slalomspezialist kündigte an, seinen Vertrag mit seinem Ausrüster Völkl für zwei weitere Jahre zu verlängern. So wird er sowohl bei den Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo als auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking mit bayerischen Skiern um die engen Tore flitzen und zu Tal carven. Zudem hofft er, endlich einmal bei einem Großereignis mit einer Medaille nach Hause zu kommen.

Völkl und Gross: Diese Liaison besteht schon seit langer Zeit. Der Mann aus dem Fassatal vertraut dem Ausrüster, seitdem er im weißen Zirkus unterwegs ist. Mit Marker-Bindung und Dalbello-Schuhen ist er perfekt ausgerüstet, um in den bevorstehenden Saisonen ordentlich Gas zu geben. Gross bedankt sich bei seinem Ausrüster und wird alles in die Wege leiten, um weiterhin erfolgreich zu sein. Im letzten Winter landete er beim Rennen in Val d’Isère nach langer Zeit wieder auf einem Podestrang. Außerdem hatte er eine längere Leidensgeschichte hinter sich, da er sich neun Monate zuvor am Knie operieren ließ.

Nun will Gross, offiziell auch „Sabo“ genannt, wieder unter die besten 15 der Welt fahren, nachdem es im letzten Winter eine Saison mit zwei Gesichtern gab. Und wer den motivierten Mann aus dem Trentino kennt, weiß, dass er alles in die Waagschale werfen wird, damit er am Ende zweier Durchgänge mit einem Lachen im Zielraum steht. Wer weiß, vielleicht klappt es in naher Zukunft auch mit einem weltmeisterlichen oder olympischen Edelmetall?

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.