Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Andreas Ploier

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Raphael Haaser siegt erneut beim EC-Super-G in Sella Nevea | ]
Raphael Haaser siegt erneut beim EC-Super-G in Sella Nevea

Der Erfolgslauf von Raphael Haaser geht weiter. Der Tiroler gewinnt den Super-G in Sella Nevea (ITA). Stefan Rieser wird Dritter.
Beim dritten Super-G im italienischen Sella Nevea bestätigte Raphael Haaser seine starke Form und holte auch am dritten Tag einen Podestplatz. Nach dem gestrigen zweiten Platz stand der Tiroler heute wieder ganz oben und holte sich mit 0,81 Sekunden Vorsprung den Sieg. Für den 22-jährigen war es der zweite Sieg im Europacup. Platz zwei ging an den Norweger Atle Lie McGrath, der auch die Gesamtwertung im Europacup anführt. Dritter wurde Stefan …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Mathieu Faivre gewinnt 2. Europacup Super-G in Sella Nevea | ]
Mathieu Faivre gewinnt 2. Europacup Super-G in Sella Nevea

Im italienischen Sella Nevea stand am heutigen Donnerstag, der 2. von 3 EC-Super-G-Rennen auf dem Programm. Dabei musste sich Vortagessieger Raphael Haaser, der erneut eine starke Leistung zeigte, knapp geschlagen geben.
Der Sieg auf dem Neveasattel, nahe der slowenischen Grenze, ging mit Mathieu Faivre an ein bekanntes Gesicht aus dem Ski Weltcup. Der Franzose setzte sich in einer Zeit von 1:13.44 Minuten vor dem Österreicher Raphael Haaser (+ 0.54) und Guglielmo Bosca (+ 0.97) aus Italien durch.
ÖSV-Rennläufer Maximilian Lahnsteiner (+ 1.29) verpasste als Vierter knapp den Sprung auf das Podest, konnte …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Raphael Haaser gewinnt EC-Super-G in Sella Nevea. | ]
Raphael Haaser gewinnt EC-Super-G in Sella Nevea.

Die Europacup-Speedherren sind zur Zeit Gast auf dem Neveasattel, italienisch Sella Nevea. Nahe der Grenze zu Slowenien stand hier am heutigen Mittwoch ein Europacup-Super-G der Herren auf dem Programm. In einer Zeit von 1:08.71 Minuten konnte sich Raphael Haaser über den Sieg freuen. Den zweiten Platz sicherte sich der Norweger Atle Lie McGrath (+ 0.69), gefolgt vom Südtiroler Alexander Prast (+ 0.83).
Julian Schütter (+ 0.84) aus Österreich verpasste den Sprung auf das Podest um eine lächerliche Hundertstelsekunde, reihte sich aber vor dem Ski Weltcup erprobten Franzosen Mathieu Faivre (+ 0.99) …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fabian Wilkens Solheim entscheidet Europacup-Riesenslalom in Trysil für sich | ]
Fabian Wilkens Solheim entscheidet Europacup-Riesenslalom in Trysil für sich

Trysil – Die Herren bestritten am heutigen Montag einen EC-Riesenslalom im norwegischen Trysil. Dabei konnten sich die Hausherren über einen Doppelsieg freuen. Fabian Wilkens Solheim hatte in einer Zeit von 1.51,55 Minuten vor seinem Teamkollegen Atle Lie McGrath (+0,72) die Nase vorne. Der Swiss-Ski-Athlet Daniele Sette (+0,72) komplettierte als Dritter des Tages das Siegerfoto.
Der Italiener Roberto Nani (+0,86) preschte mit der hohen Startnummer 45 und dem zwölften Platz nach dem ersten Lauf noch bis auf Position vier nach vorne. Charlie Raposo aus Großbritannien belegte mit einem Rückstand von 99 Hundertstelsekunden …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Mrz 2019 | Kommentare deaktiviert für Roland Leitinger und Johannes Strolz teilen sich die ÖM-Riesenslalom-Goldmedaille | ]
Roland Leitinger und Johannes Strolz teilen sich die ÖM-Riesenslalom-Goldmedaille

Saalbach-Hinterglemm – Am heutigen Samstag wurden in Saalbach-Hinterglemm die österreichischen Meister im Riesenslalom ermittelt. Obwohl der außer Konkurrenz startende Belgier Sam Maes die beste Zeit in den Schnee zauberte, teilten sich Roland Leitinger und Johannes Strolz in einer Zeit von 1.47,18 Minuten den ersten Platz. Magnus Walch (+0,09) lag als Dritter nur knapp hinter dem erfolgreichen Duo.
Adrian Pertl verpasste das Meisterschafts-Podest knapp und reihte sich mit einem Rückstand von zwölf Hundertstelsekunden  auf Platz vier ein. Mathias Graf (+0,20) schwang als Fünfter ab. Der Rückstand des Sechstplatzierten – und das war …