Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Andreja Slokar

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[21 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Platz 1 für Marie-Therese Sporer beim EC-Slalom in Gstaad | ]
Platz 1 für Marie-Therese Sporer beim EC-Slalom in Gstaad

Gstaad – Am heutigen Donnerstag wurde im schweizerischen Gstaad ein Europacup-Slalom der Damen ausgetragen. Dabei triumphierte die Österreicherin Marie-Therese Sporer in einer Zeit von 1.41,06 Minuten. Die Tirolerin verwies die beiden Schwedinnen Emelie Wikström (+0,35) und Sara Rask (+0,46) auf die Plätze zwei und drei.
Marie-Therese Sporer: „Trotz der warmen Bedingungen war die Piste in einem sehr guten Zustand und es war ein richtig cooles Rennen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung, habe vor allem im zweiten Lauf versucht, mit Herz Ski zu fahren und das umzusetzen, was ich bereits …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[10 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Andreja Slokar düpiert beim 2. EC-Slalom von Vaujany die ganze Konkurrenz | ]
Andreja Slokar düpiert beim 2. EC-Slalom von Vaujany die ganze Konkurrenz

Vaujany – Heute wurde in Vaujany der zweite Europacup-Torlauf der Damen ausgetragen. Dabei gewann die Slowenin Andreja Slokar in einer Zeit von 1.35,94 Minuten. Da sie vor allem im Finaldurchgang wie von einem anderen Stern fuhr, riss die auf Platz zwei fahrende Deutsche Martina Ostler 2,77 Sekunden auf. Serena Viviani aus Italien landete auf Rang drei; ihr Rückstand betrug 2,81 Sekunden.
Die schwedische Athletin Sara Rask (+2,87) beendete den heutigen Slalom auf Position vier. Die azurblaue Skirennläuferin Anita Gulli und die Österreicherin Magdalena Egger (+je 2,95) teilten sich den fünften Rang. …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[9 Jan 2021 | Kommentare deaktiviert für Elsa Fermbäck gewinnt Europacup-Slalom in Vaujany | ]
Elsa Fermbäck gewinnt Europacup-Slalom in Vaujany

Vaujany – Heute wurde im französischen Vaujany der erste von zwei Europacup-Slaloms der Damen ausgetragen, der von vielen Ausfällen und großen Zeitabständen gekennzeichnet war.
Dabei siegte die Schwedin Elsa Fermbäck in einer Zeit von 1.37,31 Minuten hauchdünn vor der Slowenin Andreja Slokar (+0,03). Die auf Position drei abschwingende Schweizerin Camille Rast riss schon 1,86 Sekunden Rückstand auf die siegreiche Angehörige des Drei-Kronen-Teams ab.
Skolars Mannschaftskollegin Neja Dvornik (+2,73) wurde Vierte. Die Italienerin Serena Viviani (+3,27) belegte im Rennen der sehr großen Zeitabstände den fünften Rang und verwies Fermbäcks Landsfrau Sara Rask (+3,58) …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[13 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Sieg für die Tschechin Martina Dubovská beim 2. EC-Slalom im Ahrntal | ]
Sieg für die Tschechin Martina Dubovská beim 2. EC-Slalom im Ahrntal

Steinhaus – Am heutigen Sonntag wurde der zweite Europacup-Torlauf im Südtiroler Ahrntal ausgetragen. Der Sieg ging dabei an Martina Dubovská. Sie benötigte für ihren Erfolg eine Zeit von 1.28,21 Minuten. Die Italienerin Lara Della Mea riss als Zweite des Tages einen Rückstand von 16 Hundertstelsekunden auf die erfolgreiche Tschechin auf. Die Österreicherin Marie-Therese Sporer (+0,31) schwang als Dritte ab.
Die Deutsche Jessica Hilzinger (+0,60), die zur Halbzeit noch den Platz an der Sonne innehatte, war in ihrem Finaldurchgang zu verhalten unterwegs und klassierte sich am Ende auf Platz vier. Die Schwedin …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[12 Dez 2020 | Kommentare deaktiviert für Lara Della Mea gewinnt EC-Slalom im Ahrntal | ]
Lara Della Mea gewinnt EC-Slalom im Ahrntal

Steinhaus – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Della Mea hat den heutigen Europacup-Slalom der Damen im Südtiroler Ahrntal für sich entschieden. Sie benötigte eine Zeit von 1.26,94 Minuten. Auf Position zwei schwang die Deutsche Jessica Hilzinger (+0,37) ab. Die nach dem ersten Lauf führende azurblaue Athletin Marta Rossetti (+0,40) wurde der aufgrund der 21. Laufzeit im Finale Dritte.
Die bei den Weltcuprennen im finnischen Levi überzeugende Tschechin Martina Dubovská (+0,46) reihte sich auf Rang vier ein und war in der Endabrechnung 61 Hundertstelsekunden schneller als das zeitgleich, auf Position fünf …