Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Atle Lie McGrath

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Aug 2020 | Kommentare deaktiviert für Jungstar Lucas Braathen will in der neuen Saison für Furore sorgen | ]
Jungstar Lucas Braathen will in der neuen Saison für Furore sorgen

Fonna – Die norwegischen Riesentorlauf-Spezialisten arbeiten wieder auf dem Fonnagletscher in ihrer Heimat. Bei den ersten Probeläufen fanden sie sehr unterschiedliche Bedingungen vor. Sonne, Hitze, Regen, Nebel, Feuchtigkeit und vieles mehr standen auf der Tagesordnung. Jetzt steht ein langer Arbeitsblock an. Man möchte bis zum Herbst hin ein gutes Training durchführen.
Henrik Kristoffersen liebt lieber das Trockentraining und Ausflüge mit seiner Motocross-Maschine. Er wird in einer Woche in Saas-Fee das Schneetraining aufnehmen. Kjetil Jansrud, seit einigen Tagen Vater und Gesamtweltcup Sieger Aleksander Aamodt Kilde wollen auch gut arbeiten. Die nahezu gleich …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch der bevorstehende Europacup-Winter 2020/21 könnte spannend werden | ]
Auch der bevorstehende Europacup-Winter 2020/21 könnte spannend werden

Levi/Funäsdalen – Wenn man den FIS-Kalenderentwurf der bevorstehenden Europacup Saison ansieht, erkennt man, dass die Herren in Levi und die Damen in Funäsdalen beginnen. Im letzten Winter konnten sich die Österreicherin Nadine Fest und der Norweger Atle Lie McGrath als Europacup-Gesamtsieger feiern lassen. Die beiden werden in der kommenden Saison alles daran setzten um im Ski Weltcup Fuß zu fassen.
Wie geschrieben, starten die Herren in Lappland, eine Woche nach dem Weltcup Einsatz, mit zwei Slaloms in Levi. Auch in Gällivare und Zinal sind sie im Einsatz. Auf azurblauem Schnee werden …

Alle News, Damen News, Top News »

[15 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört | ]
Blick in die norwegischen Kader 2020/21: Maren Skjøld ist am Boden zerstört

Oslo – Die norwegische Skirennläuferin Maren Skjøld, die vor zwei Jahren im Teambewerb die olympische Bronzemedaille in Südkorea gewonnen hat, gehörte seit den letzten vier Jahren immer zum Ski Weltcup Ensemble der Wikingerinnen. Am gestrigen Donnerstag führte sie ein längeres Gespräch mit Sportdirektor Claus Ryste, in dem er ihr bekannt gab, dass sie in der Mannschaft, die im nächsten Winter an den Start gehen soll, nicht mehr dabei ist.
Dabei war Skjold bereit, ihr Bestes in der neuen Saison zu geben. Doch nun schaut die Planung anders aus; die Skirennläuferin ist …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[10 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Die Abschluss-Wertungen der Europacup-Herren in der Saison 2019/20 | ]
Die Abschluss-Wertungen der Europacup-Herren in der Saison 2019/20

Den Vorgaben der Österreichischen Bundesregierung folgend, sieht sich der Österreichische Skiverband veranlasst, das Europacup Finale in Saalbach-Hinterglemm und auf der Reiteralm nicht auszutragen und hat daher die Absage der des Europacup-Finale beschlossen. Auch wenn es noch keine offizielle Bestätigung von der FIS gibt, wird es angesichts der dramatischen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus, keine Neuansetzung geben. Damit endet die Europacup-Saison, ebenso wie die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig.
 
Der Gesamtsieger des Europacups erhält für die folgende Weltcupsaison einen Fixstartplatz in allen Disziplinen. Zudem erhalten die besten drei jeder Disziplinenwertung einen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[7 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Alexis Monney kürt sich zum Junioren-Abfahrtsweltmeister 2020 | ]
Schweizer Alexis Monney kürt sich zum Junioren-Abfahrtsweltmeister 2020

Alexis Monney krönte sich am Samstag, bei der Junioren-WM in Narvik zum Abfahrtsweltmeister. Der Schweizer setzte sich in einer Gesamtzeit von 1:02.38 Minuten vor dem Italiener Simon Talacci (2; + 0.17) durch. Der 21-Jährige Österreicher Stefan Rieser, der zuletzt auch im Europacup Podestplätze feiern konnte, hatte als Dritter 23 Hundertstel Rückstand.
Der Teamkollege des heutigen Siegers, Gael Zulauf (4; + 0.25) verpasste den Sprung auf das Podest um zwei Hundertstelsekunden und reihte sich zeitgleich mit dem Italiener Matteo Franzoso (4; + 0.25), sowie Atle Lie McGrath (4; + 0.25) aus Norwegen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[20 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Atle Lie McGrath gewinnt 1. Europacup-Riesenslalom in Jasna | ]
Atle Lie McGrath gewinnt 1. Europacup-Riesenslalom in Jasna

Im slowenischen Jasna stand für die Europacup-Herren heute ein Riesentorlauf auf dem Programm. Den Tagessieg sicherte sich der Norweger Atle Lie McGrath in einer Gesamtzeit von 1:29.74 Minuten, gefolgt von Bastian Meisen (+ 0.16) aus Deutschland und dem Skiweltcup erfahrenen Italiener Roberto Nani (+ 0.32).
Direkt hinter dem Führungstrio schwang mit Marcus Monsen (+ 0.78) ein weiterer Norweger auf dem vierten Rang ab. Als bester ÖSV-Rennläufer reihte sich Raphael Haaser (+ 0.86) vor dem Italiener Andrea Ballerin (6; + 0.89) und den beiden Schweizern Semyel Bissig (7; + 0.94) sowie Daniele …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Raphael Haaser siegt erneut beim EC-Super-G in Sella Nevea | ]
Raphael Haaser siegt erneut beim EC-Super-G in Sella Nevea

Der Erfolgslauf von Raphael Haaser geht weiter. Der Tiroler gewinnt den Super-G in Sella Nevea (ITA). Stefan Rieser wird Dritter.
Beim dritten Super-G im italienischen Sella Nevea bestätigte Raphael Haaser seine starke Form und holte auch am dritten Tag einen Podestplatz. Nach dem gestrigen zweiten Platz stand der Tiroler heute wieder ganz oben und holte sich mit 0,81 Sekunden Vorsprung den Sieg. Für den 22-jährigen war es der zweite Sieg im Europacup. Platz zwei ging an den Norweger Atle Lie McGrath, der auch die Gesamtwertung im Europacup anführt. Dritter wurde Stefan …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[13 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Mathieu Faivre gewinnt 2. Europacup Super-G in Sella Nevea | ]
Mathieu Faivre gewinnt 2. Europacup Super-G in Sella Nevea

Im italienischen Sella Nevea stand am heutigen Donnerstag, der 2. von 3 EC-Super-G-Rennen auf dem Programm. Dabei musste sich Vortagessieger Raphael Haaser, der erneut eine starke Leistung zeigte, knapp geschlagen geben.
Der Sieg auf dem Neveasattel, nahe der slowenischen Grenze, ging mit Mathieu Faivre an ein bekanntes Gesicht aus dem Ski Weltcup. Der Franzose setzte sich in einer Zeit von 1:13.44 Minuten vor dem Österreicher Raphael Haaser (+ 0.54) und Guglielmo Bosca (+ 0.97) aus Italien durch.
ÖSV-Rennläufer Maximilian Lahnsteiner (+ 1.29) verpasste als Vierter knapp den Sprung auf das Podest, konnte …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[12 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Raphael Haaser gewinnt EC-Super-G in Sella Nevea. | ]
Raphael Haaser gewinnt EC-Super-G in Sella Nevea.

Die Europacup-Speedherren sind zur Zeit Gast auf dem Neveasattel, italienisch Sella Nevea. Nahe der Grenze zu Slowenien stand hier am heutigen Mittwoch ein Europacup-Super-G der Herren auf dem Programm. In einer Zeit von 1:08.71 Minuten konnte sich Raphael Haaser über den Sieg freuen. Den zweiten Platz sicherte sich der Norweger Atle Lie McGrath (+ 0.69), gefolgt vom Südtiroler Alexander Prast (+ 0.83).
Julian Schütter (+ 0.84) aus Österreich verpasste den Sprung auf das Podest um eine lächerliche Hundertstelsekunde, reihte sich aber vor dem Ski Weltcup erprobten Franzosen Mathieu Faivre (+ 0.99) …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Parallel-Riesenslalom der Herren in Chamonix 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Parallel-Riesenslalom der Herren in Chamonix 2020, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, so konnte man die Stimmung im Zielraum von Chamonix, beim Ski Weltcup Slalom am Samstag auf den Punkt bringen. Während man am Ende des Tages den Heimsieg von Clement Noel frenetisch feierte, waren die vielen französischen Skifans am Boden zerstört, als Alexis Pinturault nach einem Torfehler ausschied, und wichtige Punkte für den Gesamtweltcup auf der Piste „La Verte des Houches“ liegen lies. Auch am Sonntag vermeldet das Organisationsteam, beim Parallel-Riesenslalom ausverkauftes Haus. Die Qualifikation wird um 9.30 Uhr gestartet, das Finale der besten 32 …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[8 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Roberto Nani gewinnt den Europacup-Riesenslalom in Berchtesgaden | ]
Roberto Nani gewinnt den Europacup-Riesenslalom in Berchtesgaden

Berchtesgaden – Heute fand in Berchtesgaden ein Europacup-Riesentorlauf der Herren statt. Der Italiener Roberto Nani gewann in einer Zeit von 1.39,12 Minuten. Der Österreicher Raphael Haaser (2.; +0,24) schwang vor dem Norweger Patrick Haugen Veisten (3.; +0,28) und seinem ÖSV-Teamkollegen Christian Borgnaes (4.; +0,34) ab. Die hinter dem azurblauen Skirennläufer gereihten drei Athleten lagen nach dem ersten Lauf nur auf den Rängen 15, 13 und 19.
Auf Position fünf klassierte sich der Schweizer Daniele Sette (+0,36). Der Wikinger Atle Lie McGrath (+0,57) beendete seinen Arbeitstag auf Rang sechs. Dahinter reihten sich …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun | ]
Adrian Pertl gewinnt 2. EC-Nachtslalom in Jaun

Jaun – Auch heute fand im eidgenössischen Jaun ein Flutlichtspektakel in Form eines Europacup-Slaloms der Herren statt. Adrian Pertl aus Österreich gewann in einer Zeit von 1.39,28 Minuten. Für den Sensationsmann von Kitzbühel war es der erste Erfolg in der kontinentalen Rennserie; er siegte vor dem zweitplatzierten Norweger Atle Lie McGrath (+0,39). Der Italiener Federico Liberatore (+0,51) wurde Dritter. Die Deutschen Sebastian Holzmann (+0,62) und Julian Rauchfuss (+0,99) beendeten ihr Rennen auf den Rängen vier und fünf.
Hinter dem auf Platz sechs abschwingenden Slowenen Matej Vidovic (+1,25) reihte sich der Schweizer …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[30 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch der 2. EC-Riesenslalom in Méribel geht an Patrick Feurstein | ]
Auch der 2. EC-Riesenslalom in Méribel geht an Patrick Feurstein

Méribel – Patrick Feurstein hat in einer Zeit von 2.16,61 Minuten den Europacup-Riesentorlauf im französischen Méribel gewonnen. Für den Vorarlberger war es der zweite Sieg vor Ort; den ersten Erfolg feierte er vorgestern. Der Norweger Atle Lie McGrath (+0,72) schwang als Zweiter ab. Feursteins ÖSV-Teamkollege Thomas Dorner riss als Dritter genau eine Sekunde auf. Der Deutsche Bastian Meisen (+1,13) beendete das Rennen auf Position vier.
Der Italiener Daniele Sorio, zur Halbzeit noch auf Platz 26 gelegen, katapultierte sich im zweiten Durchgang dank der Laufbestzeit um 21 Ränge nach vorne und wurde …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[28 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Österreicher Patrick Feurstein rast mit Nummer 1 beim EC-Riesentorlauf von Méribel auf Platz 1 | ]
Österreicher Patrick Feurstein rast mit Nummer 1 beim EC-Riesentorlauf von Méribel auf Platz 1

Méribel – Im französischen Méribel wurde heute ein Europacup-Riesenslalom der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Österreicher Patrick Feurstein in einer Zeit von 2.20,92 Minuten. Er verwies den Wikinger Fabian Wilkens Solheim um 35 Hundertstelsekunden auf Platz zwei. Der auf Rang drei abschwingende Franzose Leo Anguenot war noch einmal um 0,08 Sekunden langsamer.
Auf Position landete Anguenots Mannschaftskollege Remy Falgoux (+0,64). Der Norweger Atle Lie McGrath (+0,79) klassierte sich auf Platz fünf. Zweitbester ÖSV-Vertreter wurde Clemens Dorner (+0,97) auf Rang sechs. Der Belgier Sam Maes (+1,05) konnte mit seinem siebten Platz zufrieden …

Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News »

[18 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Stefan Brennsteiner freut sich über den Europacup Riesenslalom-Sieg in Kirchberg in Tirol | ]
Stefan Brennsteiner freut sich über den Europacup Riesenslalom-Sieg in Kirchberg in Tirol

Kirchberg in Tirol – Heute fand in Kirchberg in Tirol ein Europacup-Riesentorlauf der Herren statt. Dabei siegte der Österreicher Stefan Brennsteiner in einer Zeit von 1.34,10 Minuten. Er verwies seinen Landsmann Patrick Feurstein (+0,76) auf Platz zwei. Der Deutsche Stefan Luitz (+0,83) schwang als Dritter ab.
Bester Norweger wurde Atle Lie McGrath (+0,98) auf Platz vier. Auf Position klassierte sich mit Roland Leitinger (+1,10) der drittbeste ÖSV-Athlet. Der Schweizer Pierre Bugnard (+1,12) erfreute sich über den sechsten Rang. Hinter dem Italiener Giovanni Borsotti (7.; +1,15) landete Bugnards Mannschaftskollege Daniele Sette (+1,21) …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[6 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Federico Liberatore gewinnt 2. Europacup-Torlauf in Vaujany | ]
Federico Liberatore gewinnt 2. Europacup-Torlauf in Vaujany

Vaujany – Federico Liberatore kann sich freuen. In einer Zeit von 1.44,85 Minuten entschied der Italiener den zweiten Europacup-Slalom im französischen Vaujany für sich. Auf Platz zwei landete der Norweger Atle Lie McGrath (+0,21). Bester Deutscher wurde Julian Rauchfuss (+0,23) auf Rang drei.
Rauchfuss‘ Teamkollege Sebastian Holzmann (+0,88) schwang als Vierter ab. Bester Österreicher wurde Adrian Pertl, der nach zwei konstanten Läufen und einem Rückstand von 1,21 Sekunden auf Liberatore Fünfter wurde. Der Südtiroler Tobias Kastlunger (+1,48) kam als Sechster wie am Vortag unter die besten Zehn.
McGraths‘ Landsmann Björn Brudevoll (+2,03) …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[5 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Anton Tremmel gewinnt Europacup-Torlauf in Vaujany | ]
Anton Tremmel gewinnt Europacup-Torlauf in Vaujany

Vaujany – Heute wurde ein Europacup Slalom der Herren im französischen Vaujany ausgetragen. Das ist eine kleine Gemeinde im französische Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Oisans-Romanche.
Dabei hatte die DSV-Delegation jede Menge, ja einen dreifachen Grund zum Feiern. So siegte Anton Tremmel in einer Zeit von 1.47,88 Minuten. Auf den Rängen zwei und drei klassierten sich Sebastian Holzmann (+0,27) und Julian Rauchfuss (+0,54).
Erster Nichtdeutscher war Marc Rochat (+0,87) aus der Schweiz. Der Angehörige des Swiss-Ski-Teams wurde Vierter. Auf Position fünf schwang …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[16 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn | ]
Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn

Pozza di Fassa – Heute wurde ein EC-Slalom der Herren auf der Aloch-Piste im Fassatal ausgetragen. Dabei konnte sich der Italiener Tommaso Sala in einer Zeit von 1.47,31 Minuten über einen Heimsieg freuen. Er distanzierte die beiden Norweger Jonathan Nordbotten (+0,54) und Atle Lie McGrath (+1,39) auf die Plätze zwei und drei.
Fabio Gstrein aus Österreich und der weltcuperfahrene Russe Alexander Khoroshilov (+je 1,62) teilten sich den vierten Rang. Der Kroate Elias Kolega (+1,67) schwang, da es keinen Fünften gab, auf dem sechsten Platz ab. Gstreins Teamkollege Mathias Graf (+1,71) belegte …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[3 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fabian Wilkens Solheim gewinnt auch 2. Europacup Riesentorlauf in Trysil | ]
Fabian Wilkens Solheim gewinnt auch 2. Europacup Riesentorlauf in Trysil

Trysil – Der norwegische Skirennläufer Fabian Wilkens Solheim hat in einer Zeit von 1.55,86 Minuten seinen zweiten Europacupsieg in Trysil gefeiert. Die beiden Italiener Tommaso Sala (+0,72) und Roberto Nani (+0,94) freuten sich über die Plätze zwei und drei. Der Schweizer Pierre Bugnard schwang als Vierter ab; sein Rückstand auf den triumphierenden Nordeuropäer betrug genau eine Sekunde. Der Deutsche Bastian Meisen (+1,06) wurde als Bester seines Landes Fünfter.
Zweitbester Eidgenosse wurde Daniele Sette (+1,14) als Siebter. Das Wikinger-Trio Timon Haugan (+1,26), Marcus Monsen und Atle Lie McGrath (+je 1,39) beendete seinen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[2 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Fabian Wilkens Solheim entscheidet Europacup-Riesenslalom in Trysil für sich | ]
Fabian Wilkens Solheim entscheidet Europacup-Riesenslalom in Trysil für sich

Trysil – Die Herren bestritten am heutigen Montag einen EC-Riesenslalom im norwegischen Trysil. Dabei konnten sich die Hausherren über einen Doppelsieg freuen. Fabian Wilkens Solheim hatte in einer Zeit von 1.51,55 Minuten vor seinem Teamkollegen Atle Lie McGrath (+0,72) die Nase vorne. Der Swiss-Ski-Athlet Daniele Sette (+0,72) komplettierte als Dritter des Tages das Siegerfoto.
Der Italiener Roberto Nani (+0,86) preschte mit der hohen Startnummer 45 und dem zwölften Platz nach dem ersten Lauf noch bis auf Position vier nach vorne. Charlie Raposo aus Großbritannien belegte mit einem Rückstand von 99 Hundertstelsekunden …

Alle News, Damen News, Top News »

[20 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Nina Haver-Løseth feiert in Levi ihr Comeback | ]
Nina Haver-Løseth feiert in Levi ihr Comeback

Oslo/Levi – Gleich zwölf norwegische Skirennläuferinnen und -läufer gehen beim Slalom am Wochenende im nordfinnischen Levi an den Start. Die Wikinger haben die Strecke teilweise schon testen können und sind von den guten Bedingungen vor Ort angetan.
So ist die erfahrene Athletin Nina Haver-Løseth bereit für ihr Comeback. Sie verletzte sich bekanntlich Ende Dezember 2018 am Semmering und ist bereit, wieder einen Neubeginn in Angriff zu nehmen. Nach der Knieverletzung spulte sie eine Reha ab. Nun ist sie wieder motiviert, Gas zu geben. Alle freuen sich mit ihr; dazu zählt auch …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[23 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen führt die Wikinger-Delegation in Sölden an | ]
Henrik Kristoffersen führt die Wikinger-Delegation in Sölden an

Sölden – In Sölden beginnt am Wochenende der alpine Ski Weltcup Winter. Auch der norwegische Skiverband schickt einige Athletinnen und Athleten ins Ötztal. Die großen Abwesenden sind Nina Haver-Loseth und Ragnhild Mowinckel. Beide wollen ihr Comeback im November feiern.
Für den Riesentorlauf am Samstag wurden sechs Damen nominiert. Es sind dies Kristin Lysdahl, Thea Stjernesund, Mina Fürst Holtmann, Maria Tviberg, Marte Monsen und Kristina Riis-Johannessen.  Am Samstag sind die Herren im Einsatz. Henrik Kristoffersen führt die Männer erfahrungsgemäß an.
Mit ihm sind auch Aleksander Aamodt Kilde, Leif Kristian Haugen, Rasmus Windingstad, Lucas …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[23 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi | ]
Tobias Hedström holt sich die Junioren-WM-Goldmedaille in der Kombi

Val di Fassa – Der Schwede Tobias Hedström gewann bei den Junioren-Skiweltmeisterschaften im italienischen Fassatal die Super-Kombination-Goldmedaille. Der Mann aus dem Drei-Kronen-Team, der nach dem Super-G noch auf Position 19 gelegen war, stürmte nach vorne und hatte am Ende eine Zeit von 2.04,03 Minuten auf seiner Habenseite zu verbuchen.
Dahinter landeten die Norweger Atle Lie McGrath (+0,42) und Lucas Braathen (+0,45) auf den Rängen zwei und drei. Der US-Amerikaner River Radamus, der nach dem Super-G noch vorne lag, riss einen Rückstand von 52 Hundertstel auf und landete auf Platz vier. Eine …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[20 Feb 2019 | Kommentare deaktiviert für Lars Rösti sichert sich Junioren-Weltmeistertitel in der Abfahrt | ]
Lars Rösti sichert sich Junioren-Weltmeistertitel in der Abfahrt

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Val di Fassa standen heute zwei Medaillenentscheidungen auf dem Programm. Neben dem Slalom der Damen, suchten auch die männlichen Junioren ihren Weltmeister in der Königsdisziplin, der Abfahrt. Den Sieg auf der Rennpiste „La Volata“ sicherte sich in einer Zeit von 1:20.21 Minuten der 21-jährige Lars Rösti aus der Schweiz. Im letzten Jahr musste sich Rösti bei seiner Heim-WM in Davos, mit einem Rückstand von drei Hundertstelsekunden hinter Marco Odermatt mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Umso größer war heute die Freude bei dem Berner Oberländer über die …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[7 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger hat beim EC-Slalom in Val Cenis erneut die Nase vorn | ]
Simon Maurberger hat beim EC-Slalom in Val Cenis erneut die Nase vorn

Val Cenis – Am heutigen Montag wurde – genauso wie gestern – ein Torlauf der Männer auf Europacup-Ebene im französischen Val Cenis ausgetragen. Der Tagessieg ging in einer Zeit von 1.25,87 Minuten abermals an den Südtiroler Simon Maurberger, der disziplinenübergreifend seinen dritten Saisonerfolg feierte.
Der Ahrntaler deklassierte den Norweger Bjørn Brudevoll (+1,17). Auch die Positionen drei und vier gingen an die Wikinger. Atle Lie McGrath (+1,30) kam vor Timon Haugan (+1,88) ins Ziel. Auf Rang fünf schwang der Franzose Robin Buffet (+1,91) ab. Der Österreicher Fabio Gstrein (+2,72) hatte einen großen …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[6 Jan 2019 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger triumphiert beim EC-Slalom in Val Cenis | ]
Simon Maurberger triumphiert beim EC-Slalom in Val Cenis

Lanslebourg Mont Cenis – Im französischen Val Cenis wurde am heutigen Dreikönigstag ein Europacup-Torlauf der Herren ausgetragen. Der Südtiroler Simon Maurberger, zur Halbzeit auf Rang fünf gelegen, gewann in einer Zeit von 1.32,94 Minuten. Besonders stark zeigte sich das norwegische Team. Timon Haugan (+0,70) wurde als Bester seiner Mannschaft Zweiter, Bjørn Brudevoll (+0,97) belegte den dritten Platz.
Robin Buffet aus Frankreich sah lange Zeit als Sieger in seinem Heimrennen aus, doch er büßte in den letzten zwölf Fahrsekunden nach einem Fehler eineinhalb Sekunden auf Maurberger ein. In der Endabrechnung reichte es dadurch …

Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News »

[18 Dez 2018 | Kommentare deaktiviert für Norweger Festspiele beim zweiten EC-Riesenslalom von Andalo | ]
Norweger Festspiele beim zweiten EC-Riesenslalom von Andalo

Der zweite Europacup-Riesenslalom von Andalo stand ganz im Zeichen der Wikinger. Innerhalb der Top 5 reihten sich nur Rennläufer der Norwegischen Mannschaft ein. Der Sieg im Skigebiet Paganella ging in einer Gesamtzeit von 2:06.13 Minuten an Lucas Braathen, gefolgt von Atle Lie McGrath (2. – + 0.01) und Fabian Wilkens Solhelm (2. – + 0.01), die sich zeitgleich den zweiten Platz teilten.
Im norwegischen Hundertstelkrimi folgte auf Rang vier Bjoernar Neteland (4. – + 0.02) mit 2 Hundertstelsekunden Rückstand auf den Sieger.  Als fünfter Norweger beendete Timon Haugan (5. – + …