Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Equipe Tricolore

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Cyprien Sarrazin muss verletzt eine Zwangspause einlegen, Brice Roger stößt zum Speedteam | ]
Cyprien Sarrazin muss verletzt eine Zwangspause einlegen, Brice Roger stößt zum Speedteam

Les Deux Alpes/Zermatt – Freud und Leid gehören im Sport eng zusammen. Auf diesen kurzen Satz kann man das heutige Geschehen innerhalb der Equipe Tricolore zusammenfassen. Man kann auch sagen, dass es bei den folgenden Zeilen um eine gute und eine schlechte Nachricht handelt.
Brice Roger, seines Zeichens ein Speedspezialist, ist nach einer langen Zeit wieder zu seinen Mannschaftskollegen gestoßen und trainiert mit ihnen auf dem heimischen Gletscher in Les Deux Alpes. Die ungute Botschaft erreicht uns aus dem Lager der Techniker. Cyprien Sarrazin verletzte sich beim Training im eidgenössischen Zermatt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[31 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault ist auch mit dem Rennrad nicht zu stoppen | ]
Alexis Pinturault ist auch mit dem Rennrad nicht zu stoppen

Courchevel – Dass der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault auch ein sehr guter Rennradfahrer ist, bewies er unlängst, als er den Col de la Loze bezwang. Mit einer Ankunft auf 2.300 Höhenmetern geriet nicht nur er ins Schwitzen. Der Anstieg kam einer Etappe gleich, wie sie der Tour de France, die coronabedingt erst im September ausgetragen wird, entspricht.
Während Pinturaults Mannschaftskollegen im Schatten des Matterhorns unzählige Skikilometer abspulen, ist der Athlet der Equipe Tricolore auf dem Rad unterwegs. So wie es aussieht, wird er im August wieder auf dem Schnee …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel träumt von Medaillen und einer kristallenen Kugel | ]
Clement Noel träumt von Medaillen und einer kristallenen Kugel

Cervinia – Der französische Skirennläufer Clement Noel hatte in der letzten Ski Weltcup Saison die kleine Slalom Kristallkugel zu gewinnen, knapp verpasst. Doch am Ende der allzu früh zu Ende gegangenen Saison fehlten ihm zwei mickrige Zähler auf den Norweger Henrik Kristoffersen.
Trotzdem steckt der Athlet der Equipe Tricolore nicht den Kopf in den Sand. Er will weiterhin angreifen und nach wie vor das Erbe des Österreichers Marcel Hirscher antreten. Seit dem vergangenen Wochenende trainieren die Franzosen einschließlich der ewig jungen Veteranen Julien Lizeroux und Jean-Baptiste Grange unter der Leitung von …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Jul 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Franzosen glauben nicht an Trainingseinheiten in Südamerika | ]
Auch Franzosen glauben nicht an Trainingseinheiten in Südamerika

Annecy – David Chastan, der Direktor der französischen Ski-Herren, ist zufrieden mit dem Trainingsblock auf den heimischen Gletschern in Val d’Isère und Les Deux Alpes. Der Chef der Blues ist zudem „ziemlich pessimistisch“, was ein Trainingslager in Südamerika im September betrifft.
Zurück zur Arbeit in den französischen Skigebieten: Es war ein großer Block von vier Wochen Arbeit; Qualität und Quantität wechselten sich ab. Abgesehen von den ersten Tagen, die etwas schwierig waren, wurden die Angehörigen der Equipe Tricolore vom Wetter verwöhnt. Man konnte hervorragend arbeiten, und die Athleten waren mit der …

Alle News, Herren News, Top News »

[26 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Simon Maurberger will bald wieder voll angreifen | ]
Simon Maurberger will bald wieder voll angreifen

St. Peter im Ahrntal – Der 25-jährige Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Simon Maurberger verletzte sich zum denkbar ungünstigsten Moment. Nach vielen guten Resultaten riss er sich beim Parallel-Riesentorlauf in Chamonix das Kreuzband. Ferner zog er sich einen Meniskusschaden zu. Aber der Ahrntaler, der mehrfach vor einer Aufgabe stand, will die Zähne zusammenbeißen und bald wieder aus dem Vollen schöpfen. Er will in der nahen Zukunft konstant werden und sich regelmäßig unter den Top-5 der Rangliste klassieren. Dieses Ergebnis war in Frankreich zum Greifen nahe, doch es hatte nicht sein sollen.
Einige …

Alle News, Damen News, Top News »

[26 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Romane Miradoli schwärmet von magischen Bedingungen in Les Deux Alpes | ]
Romane Miradoli schwärmet von magischen Bedingungen in Les Deux Alpes

Les Deux Alpes – Die französische Ski Weltcup Rennläuferin Romane Miradoli arbeitet hart an sich und mit den Riesentorläuferinnen. Die Speedspezialistin spielt mit dem Gedanken, neben der Abfahrt und den Super-G auch den Riesenslalom mit ins Kontingent der zu bestreitenden Disziplinen aufzunehmen. Es kann sein, dass sie auch, sofern es terminmäßig günstig ist, bei den Parallel-Riesenslaloms an den Start geht. Desweiteren will sie an ihrer Grundschnelligkeit arbeiten.
Hinsichtlich der neuen Saison kann diese etwas kompliziert sein, da es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie noch viele Unsicherheiten gibt. Miradoli will aber keine …

Alle News, Herren News, Top News »

[24 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault besuchte die französischen Langläufer | ]
Alexis Pinturault besuchte die französischen Langläufer

Courchevel – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault verbrachte ein paar Tage mit seinen Kollegen innerhalb der Equipe Tricolore. In den letzten Tagen kündigte er einen sechswöchigen Trainingsblock an, um sich nach den ersten Tagen auf der Piste von Val d’Isère am Pisaillas-Gletscher dem Ausdauer und Krafttraining zu widmen.
Erst im August werden wir Alexis Pinturault auf Abfahrtsskiern sehen, um den Ansatz für die bevorstehende Saison auf den Punkt zu bringen. Inzwischen hat der 29-Jährige andere Präferenzen. Er spulte ein paar Tage mit den Langläufern in Tignes ab. Dabei überwog …

Alle News, Herren News, Top News »

[20 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel entwickelt sich zum französischen Slalom Leitwolf | ]
Clement Noel entwickelt sich zum französischen Slalom Leitwolf

Les Deux Alpes – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Clement Noel bereitet sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Er will seine Rolle als Jäger abermals unter Beweis stellen und bald zum Gejagten werden. Im Slalomweltcup verpasste er im letzten Winter nur um zwei mickrige Punkte die kleine Kristallkugel, die an den Norweger Henrik Kristoffersen ging. Aber der junge Athlet aus dem Kreis der Equipe Tricolore hat viel Zeit, um alle seine Ziele zu erreichen.
Noel hat sich drei Ziele gesetzt. Neben dem Gewinn der Disziplinenwertung will …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault tauscht Skier gegen Kraftkammer | ]
Alexis Pinturault tauscht Skier gegen Kraftkammer

Saint-Jorioz – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault blickt gewiss zufrieden auf den ersten Skitrainingsblock zurück. Der 1991 geborene Athlet der Equipe Tricolore, wird morgen nicht mehr mit seinen technisch versierten Kollegen auf dem Gletscher von Les Deux Alpes trainieren, sondern in seiner savoyischen Residenz in Saint-Jorioz an seiner körperlichen Verfassung feilen.
Darüber hinaus entschied sich „Pintu“, bis Ende August seine Bretter auf die Seite zu legen, bevor er nach einem eineinhalb Monate dauernden Kraft und Ausdauertraining wieder die Pisten unsicher machen möchte. Ein zur beliebten Tradition gewordenen Training in Argentinien steht …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch | ]
Auch Thomas Dreßen & Co. arbeiten auf dem Stilfser Joch

Stilfser Joch – Die französischen Skirennläuferinnen und -läufer haben ihre Einheiten auf den heimischen Gletschern beendet. Die Equipe Tricolore hatte die Gelegenheit, zwischen Les Deux Alpes und Pisaillas im Herzen von Val d’Isère zu arbeiten. Aber nicht alle Skinationen haben die gleich guten Möglichkeiten wie beispielsweise das azurblaue Aufgebot, welches auch am Stilfser Joch seine Zelte aufgeschlagen hat.
Die Slowenen und Tschechen konnten die Hänge am Mölltaler Gletscher nutzen, während die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová bisher fast den ganzen Juni am Stilfser Joch unterwegs war. Apropos Stilfser Joch: Nun sind die …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Johan Clarey wäre traurig, wenn die Ski-WM 2021 nicht stattfinden würde | ]
Johan Clarey wäre traurig, wenn die Ski-WM 2021 nicht stattfinden würde

Les Deux Alpes – Der französische Ski Weltcup Speedspezialist Johan Clarey nahm am Montag das Training mit seinen Teamkollegen auf. Es findet in Les Deux Alpes statt. Der Athlet der Equipe Tricolore blickt auf die ersten Tage zurück und sprach in einem Kurzinterview mit unseren Kollegen von ledauphine.com über die neue Saison und die Unsicherheit in Bezug auf die Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo, die 2021 über die Bühne gehen, aber auch auf 2022 verschoben werden könnte.
Für den Mann aus Tignes ist es wichtig, wieder auf Schnee zu trainieren. Es fühlt …

Alle News, Herren News, Top News »

[12 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Jean-Baptiste Grange ist ohne Zeitdruck auf dem Gletscher unterwegs | ]
Jean-Baptiste Grange ist ohne Zeitdruck auf dem Gletscher unterwegs

Val d’Isère – Die französischen Slalomspezialisten arbeiten auf dem Pisaillas-Gletscher in Val d’Isère. Das Trainingslager läuft gut; auch die Bedingungen sind dementsprechend. Jean-Baptiste Grange freut sich nach der langen, coronabedingten Auszeit wieder auf den Skiern zu stehen. In diesem dreiwöchigen Trainingscamp will man viel mit dem Material testen.
Die Corona-Pause macht den zweifachen Weltmeister nicht nervös. Auch im letzten Jahr, wo er nach einem Kreuzbandriss wieder zurück kam, brauchte er nicht viele Skitage um zu Beginn der Ski Weltcup Saison konkurrenzfähig zu sein.
Derzeit wird das Hauptaugenmerk auf das technische Training gelegt. …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Jun 2020 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux will Mitte August wieder auf den Skiern stehen | ]
Adrien Théaux will Mitte August wieder auf den Skiern stehen

Séez – Adrien Théaux blickt auf eine sehr abenteuerliche Saison 2019/20 zurück. Zuerst musste er seinen Winter aufgrund einer schweren Knieverletzung während einer Trainingsfahrt im Januar abbrechen. Dann standen Operationen und Eingriffe auf dem Programm. Ferner wurde er positiv auf das Coronavirus getestet. Dadurch blieb er einen Monat ohne Geschmacks- und Geruchssinn. Später hieß es für den Franzosen Reha-Stunden abspulen. Mitte Mai wechselte er ins nationale Trainingszentrum von Albertville. Sein Ziel ist es, Ende des Sommers wieder Ski zu fahren.
Zum Glück konnte der Speedspezialist im Kreise der Equipe Tricolore einen …

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault steht schon auf den Skiern | ]
Alexis Pinturault steht schon auf den Skiern

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault trainiert seit Anfang der Woche in Courchevel. Der Angehörige der Equipe Tricolore berichtet, dass das eine großartige Gelegenheit sei. So hat man mit dem Verband gesprochen; Courchevel war fest geschlossen, zu helfen.  Der Sportverein unterstützt die Athleten mit einem Schneescooter und einer Pistenarbeiterin, die zur Verfügung gestellt werden.
Am Montag und Dienstag bestritt der Mann der Grand Nation Riesentorlauf-Einheiten. Gestern Mittwoch und heute Donnerstag standen Slalomfahrten auf dem Programm. Die Bedingungen sind gut, nachts ist es kalt. Wird es wärmer, kann man die Piste …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Alexis Pinturault kehrt wieder auf den Schnee zurück | ]
Auch Alexis Pinturault kehrt wieder auf den Schnee zurück

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault hat seine Skier aus der Ecke geholt und trainiert wieder auf Schnee. Der Angehörige der Equipe Tricolore arbeitet zuerst noch alleine auf den Hängen in Courchevel, da die Arbeit im Team erst ab der ersten oder zweiten Juni-Woche auf den Gletschern von Pisaillas oder in Les Deux Alpes ihren Anfang nimmt.
Am 1. Juni werden die italienischen Ski-Asse auf das Stilfser Joch reisen, um mit den ersten (und lang ersehnten) Einheiten auf der weißen Grundlage zu beginnen. Die slowenischen Skirennläuferinnen Meta Hrovat und Ilka …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Jean-Baptiste Grange will auch in der kommenden Saison Spaß haben | ]
Jean-Baptiste Grange will auch in der kommenden Saison Spaß haben

Valloire – Der französische Skirennläufer Jean-Baptiste Grange hat die Corona-Zeit gut überstanden. Der 35-jährige Slalomspezialist, der in seiner Lieblingsdisziplin bereits zweimal Weltmeister wurde, hat das ruhige Saisonende sehr geschätzt. Normalerweise stehen nach dem Ende eines langen Winters Materialtests und die letzten Trainingseinheiten an. In den letzten vier bis fünf Wochen arbeitete er intensiv. Er wandert auch viel, weil er die Berge mag. Das elektrische Mountainbiken fällt mal drei Wochen aus. Ferner wird man sehen, wann seine Teamkollegen und er wieder Skifahren können. Das wird wohl im Juni auf dem Pisaillas-Gletscher …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining | ]
Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining

Albertville – Der französische Skirennläufer Clement Noel, der in der abgelaufenen Saison den zweiten Rang in der Slalom-Disziplinenwertung belegte, hofft, dass er im Juni auf den Gletschern ins Schneetraining einsteigen kann. In Zeiten der Corona-Pandemie hat er sich an die Quarantäne gewohnt. Er gibt zu, dass er kein Handwerker ist, dafür arbeitete er im Garten, kochte ein wenig oder spielte etwas auf der Konsole.
Zu Beginn der Quarantäne kaufte er sich einen Hometrainer. Er konnte auch etwas Joggen und leichte Einheiten ausführen. Des Weiteren gibt es täglich eine Sitzung mit Yoga, …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat-Jeandet kommt mit jedem im Ski Weltcup gut aus | ]
Victor Muffat-Jeandet kommt mit jedem im Ski Weltcup gut aus

Annecy – Der französische Skirennläufer Victor Muffat-Jeandet schaut auf ein Jahr zurück, das ihm im Ski Weltcup zwei Podestplätze bescherte. Der Allrounder der Equipe Tricolore gab an, 50 Tage in Quarantäne gewesen zu sein. Die Corona-Pandemie und die schwere Zeit zu bewältigen ist nicht einfach, aber nützlich, um sich neuen Themen zu widmen. So lernt der Angehörige der Grand Nation Deutsch und arbeitet an seiner Fitness auf dem Hometrainer.
Normalerweise brechen die Franzosen im Spätsommer nach Ushuaia zum Schneetraining auf. Er ist dieses Trainingslager gewohnt, aber es wird schwer, dieses in …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Johan Clareys skeptischer Blick in die Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Johan Clareys skeptischer Blick in die Ski Weltcup Saison 2020/21

Annecy – In Bezug auf die Corona-Pandemie und die staatlichen Vorsichtsmaßnahmen berichtet der französische Skirennläufer Johan Clarey, dass die Zeit in der Quarantäne sehr lang wird. In einer Woche wird es etwas besser, und es in seinen Augen gut, wieder ein wenig Freiheit zu haben. Seine Freundin arbeitet in der Notfallmedizin von Genf und es bestand eine Chance, dass sie das Virus aufschnappen würde. So war es auch, schließlich steckte sie auch den Sportler an. Es war besorgniserregend, weil man wenig über die Krankheit weiß.
In den letzten acht Wochen hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch ohne große Kristallkugel: Alexis Pinturault blickt auf einen guten Ski Weltcup Winter zurück | ]
Auch ohne große Kristallkugel: Alexis Pinturault blickt auf einen guten Ski Weltcup Winter zurück

Courchevel – In der letzten Ski Weltcup Saison wollte der Franzose Alexis Pinturault den Gesamtweltcup gewinnen und den Österreicher Marcel Hirscher beerben. Sechs Siege reichten dem Athleten der Equipe Tricolore nicht, um am Ende ganz oben zu stehen. Vor den aufgrund der Corona-Pandemie abgesagten Rennen in Kranjska Gora und Cortina d’Ampezzo lag er 54 Zähler hinter dem Führenden. Und das war der Norweger Aleksander Aamodt Kilde.
Die gegenwärtige Situation ist für niemanden leicht zu akzeptieren, aber Pinturault berichtete, dass ein Athlet aktiv bleiben und seinen Fokus auf die Zukunft richten muss. …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo | ]
Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo

Annemasse – Die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin Tessa Worley blickt schon voller Zuversicht auf die nächsten Großereignisse. Die finden in den Jahren 2021 (Ski-WM) und 2022 (Olympische Winterspiele) statt. In der abgelaufenen Saison lief es nicht so nach Wunsch. Nur beim Saisonauftakt in Sölden konnte sie sich über einen Podestplatz freuen. In der Mitte des Winters ließ sie sich operieren, da sie unter anhaltenden, neuen Knieproblemen litt. Dennoch denkt sie auch gerne an jenen Tag im Rahmen der Welttitelkämpfe in Schladming vor sieben Jahren zurück, als sie im Riesentorlauf Weltmeisterin wurde, die …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Startet die Equipe Tricolore am 11. Mai in die Vorbereitung auf den WM-Winter 2020/21? | ]
Startet die Equipe Tricolore am 11. Mai in die Vorbereitung auf den WM-Winter 2020/21?

Annecy – Auch der französische Skisportverband arbeitet derzeit an der Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten. Außerdem wartet man auf die Antworten des Sportministeriums. Nach den Ankündigungen des Regierungschefs Edouard Phillipe befindet sich Fabien Saguez, seines Zeichens technischer Direktor für Ski alpin und Snowboard, noch in der Reflexionsphase rund um die Wiederaufnahme der sportlichen Tätigkeiten. Am heutigen Mittwochmorgen nahm er mit seinen Kollegen und dem Ministerium an einer Videokonferenz teil. Alle hatten viele Fragen, die Antworten zugeführt werden mussten. Saguez kann noch nichts Konkretes, also keine Details sagen. So weiß man, dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen | ]
Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen

Annecy – David Chastan steht dem französischen Skiteam als technischer Direktor vor. Er ist aufgrund der Coronakrise im Hinblick auf die neue Saison 2020/21 sehr besorgt. Aufgrund von Videokonferenz und Telefonaten konnte er gegenwärtig problemlos die Situation meistern. Trotzdem ist die Lage in Frankreich alles andere als rosig.
Chastan berichtete, dass man über einen Plan A und einen Plan B verfüge. Möglicherweise muss man auch einen Plan C in petto haben. Normalerweise reist die Equipe Tricolore nach Argentinien und Chile. Diese sommerlichen Trainingslager machen 70 Prozent der Einheiten in der warmen …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten. | ]
Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten.

Flaine – Die französische Ski Weltcup Rennläuferin Romane Miradoli nutzt in Zeiten des Coronavirus die Gelegenheit, auf ihren letzten Winter zurückzublicken. Sie hofft, dass sie bald wieder mit den Trainingseinheiten beginnen kann. Auf ihre Übungen zuhause angesprochen, berichtet sie, dass es ein cooles Programm sei.
Sie organisiert sich so, wie sie will. Alle vier Tage konzentriert sie sich auf das Kraft- und Ausdauertraining,  in den restlichen Tagen geht es um den Oberkörper, die Schultern usw. Sie macht viel Aerobic. Des Weiteren hat sie einen Hometrainer zuhause. Ein Freund lieh ihr einige …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch das französische Skiteam steht vor einer unsicheren WM-Saison | ]
Auch das französische Skiteam steht vor einer unsicheren WM-Saison

Bardonecchia – Der Italiener Simone Del Dio wird auch in der bevorstehenden WM-Saison 2020/21 beim französischen Team bleiben und die Ski Weltcup Slalomspezialisten betreuen. Es wird sein fünfter Winter jenseits der Alpen sein. Für den azurblauen Betreuer ist das eine Genugtuung.
Auch wenn die abgelaufene Saison sehr früh zu Ende ging, muss man das Ganze rund um die Corona-Pandemie akzeptieren. Man kann nicht zwanghaft denken, dass man sich im Juni die Skier anschnallt. Jeder Verband hat verschiedene Pläne im Köcher. Neben dem Plan A gibt es den Plan B und im …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud-Moine wird sich auch in Zeiten des Corona-Virus fit halten | ]
Valentin Giraud-Moine wird sich auch in Zeiten des Corona-Virus fit halten

Gap – Der französische Skirennläufer Valentin Giraud-Moine kam bei der Ski Weltcup Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen im Jahr 2017 böse zu Sturz. Nun kämpft er sich langsam wieder zurück. Der Gewinn der Abfahrtswertung im Europacupwinter 2019/20 bestätigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Fast kann man sagen, dass seine zweite Karriere begonnen hat.
Der Angehörige der Equipe Tricolore spricht auch über das Coronavirus. Für ihn ist es, komisch so zu leben. Schon eine Rennabsage ist komisch. Aber was nun vonstattengeht, klingt frustrierend, aber man hat keine Wahl. Der Abfahrtsspezialist muss in …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Tessa Worley lässt die Corona-Geschichte nicht kalt | ]
Auch Tessa Worley lässt die Corona-Geschichte nicht kalt

Albertville – Nach einem verfrühten Saisonende kehrte die französische Skirennläuferin Tessa Worley nach Albertville zurück. Die Athletin aus Grand-Bornand erzählte in einem Interview über ihren Alltag. Sie berichtete, dass es sich beim Corona-Virus um eine Krise handele, die die ganze Welt betreffe und kaum vorstellbar sei. Alle Projekte und Aktivitäten würden eingestellt und sie wisse nicht, was noch alles auf sie zukommen werde. Am wichtigsten seien die Gesundheit der Lieben und die einfachen Momente, die man gemeinsam verbracht habe.  So verbringt sie die Zeit mit ihrem Freund Julien (Lizeroux, auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg. | ]
Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg.

Garmisch-Partenkirchen – Alexis Pinturault kletterte beim gestrigen Riesentorlauf von Garmisch-Partenkirchen zum 60. Mal auf ein Weltcuppodest. Nach dem ersten Lauf lag er auf Rang vier und dann gab der Franzose im Finale Gas und belohnte sich mit einem Sieg.
Er ist sehr glücklich darüber und betont, dass er in dieser Disziplin stark angefangen habe, jedoch zwischen seiner Verletzung und einiger Setup-Probleme abgebaut habe. Mehr noch: Die letzten Rennen waren sehr kompliziert für ihn. Er hat mit seinen Trainern und dem Ausrüster HEAD zusammengearbeitet, um in Bayern konkurrenzfähig zu sein.
Der Sieg ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Kampf um Kristall: Henrik Kristoffersen darf sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen | ]
Kampf um Kristall: Henrik Kristoffersen darf sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen

Schladming – Morgen findet der Ski Weltcup Nachtslalom Klassiker auf der Planai in Schladming statt. Richtig absetzen konnte sich der Norweger Henrik Kristoffersen in der Gesamtwertung nicht. Ein vierter Platz, erzielt gestern in Kitzbühel, ist eindeutig zu wenig für den Wikinger. Die Speedspezialisten Aleksander Aamodt Kilde und Matthias Mayer haben den Braten längst gerochen. Sollte der Riesentorlauf Weltmeister erneut patzen, sind sie immer und zu jeder Zeit zur Stelle.
Im Kampf um die große Kristallkugel hat auch der Franzose Alexis Pinturault wertvolle Zähler liegengelassen. Vier Athleten, in persona Kristoffersen, Kilde, Mayer …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Französin Clara Direz und Katja Grossmann an der Hand verletzt | ]
Französin Clara Direz und Katja Grossmann an der Hand verletzt

Zürich/Albertville – Die Schweizerin Katja Grossmann ist bei der heutigen Europacup-Abfahrt in St. Anton gestürzt. Dabei hat sich die B-Kader-Athletin einen Bruch des rechten Handgelenks zugezogen. Sie wird morgen Donnerstag in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich operiert und fällt für mindestens 8 Wochen aus.
Auch aus dem französischen Skilager erreicht uns eine Verletzungsnachricht, die im Vergleich zu jener von Katja Grossmann relativ harmlos ist. Die junge Athletin Clara Direz, die vor wenigen Tagen den Parallel-Riesenslalom in nordwestitalienischen Sestriere und somit das erste Ski Weltcup Rennen ihrer Karriere gewonnen hatte, verletzte sich …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Kreuzband kaputt – Saisonaus für Adrien Théaux | ]
Kreuzband kaputt – Saisonaus für Adrien Théaux

Orcières – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux muss seine Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Bei einem Trainingssturz in Orcières kam der erfahrene Speedspezialist zu Sturz. Dabei riss er sich das vordere Kreuzband im rechten Knie und auch die innere Tibiaplatte (Schienbein) nahm Schaden. Somit ist der Winter für den 35-Jährigen gelaufen. In den nächsten Stunden steht ein chirurgischer Eingriff auf dem Programm.
Der Angehörige der Equipe Tricolore gewann im WM-Super-G 2015 im US-amerikanischen Beaver Creek hinter Hannes Reichelt aus Österreich und dem Kanadier die Bronzemedaille. In seiner langen Karriere gewann er bislang …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen | ]
Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen

Le Grand-Bornand – Die französische Skirennläuferin Tessa Worley hat über die sozialen Medien bekanntgegeben, dass sie sich einer Operation am rechten Knie unterzogen hatte, um das Gelenk zu reinigen.
Die Athletin der Grand Nation berichtet, dass das Jahr 2020 mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt beginnt. Sie möchte sich von den Schmerzen befreien, die sie kürzlich beim Ski fahren verspürte. Es war ein Eingriff, der keineswegs geplant war. Aber sie freut sich, bald erleichtert in die Zukunft zu schauen. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wieder mit Spaß mit auf den Brettern …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault schielen auf die große, Beat Feuz und Domme Paris auf die kleine Kugel | ]
Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault schielen auf die große, Beat Feuz und Domme Paris auf die kleine Kugel

Zagreb/Agram – Zagreb, Madonna di Campiglio, Adelboden, Wengen, Kitzbühel, Schladming, Garmisch-Partenkirchen. Die Liste der Ski Weltcup Standorte der Herren im Januar ist sehr lange. In weniger als einem Monat werden in diesen sieben Destinationen 13 Rennen ausgetragen. 6 Slaloms, 2 Riesentorläufe, ein Super-G und 3 Abfahrten stellen die rastlosen Skistars vor einer großen Herausforderung. Am Ende des ersten Monats des noch jungen Jahres 2020 können wir schon ein bisschen mit dem Gedanken spielen, wer im Kampf um die große Kristallkugel die Nase vorn haben könnte.
Aufgrund der bisher erzielten Resultate in …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Clement Noel ist das Rennen in Val d’Isère etwas ganz Spezielles | ]
Für Clement Noel ist das Rennen in Val d’Isère etwas ganz Spezielles

Val d’Isère – Wenn der 22-jährige französische Slalomspezialist Clement Noel in Val d’Isère an den Start geht, kommen in ihm Emotionen hoch. Er kehrt in seine einstige Wahlheimat zurück. Der Shootingstar des vergangenen Winters lebte drei Winter lang bei Odile und Patrick Chevallot, einer Gastfamilie. Noel verließ früh seine eigentliche Familie, denn er besuchte auch das Skigymnasium im Olympiaort Albertville.
In kurzer Zeit avancierte das Talent aus Frankreich zu einem der besten Torläufer überhaupt. In der letzten Saison feierte er Ski Weltcup Siege in Wengen, Kitzbühel und Soldeu. Trotz aller Errungenschaften …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Levi an | ]
Clement Noel und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Levi an

Levi – Am nächsten Wochenende gastieren die Slalomspezialistinnen und -spezialisten im finnischen Levi. Auch die Grand Nation hat einige Athletinnen und Athleten in den Norden Europas geschickt. Bei den Herren führen Clement Noel und Alexis Pinturault die Delegation an. Pinturault möchte seinen zweiten Saisonsieg feiern; er hat bereits beim Ski Weltcup Saison Auftakt den Riesentorlauf in Sölden gewonnen. Noel war im letzten Winter der Senkrechtstarter und kam auf drei Siege.
Die weiteren Herren, die die Equipe Tricolore vertreten, sind Baptiste Alliot Lugaz, Robin Buffet, Jean-Baptiste Grange, Julien Lizeroux und Victore Muffat …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Das Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault geht in die zweite Runde | ]
Das Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault geht in die zweite Runde

Levi – In zwei Wochen steht mit dem Slalom der Herren im nordfinnischen Levi das zweite Duell der Giganten zwischen dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Norweger Henrik Kristoffersen auf dem Programm. Der Athlet der Grand Nation ist mit einem Sieg in Sölden optimal in den neuen Ski Weltcup Saison gestartet, der Auftakt ist mit Position 18 für den Wikinger keineswegs nach Wunsch verlaufen.
Auf dem Papier ist Kristoffersen der Favorit. Der 25-Jährige ist in Lappland immer gut gefahren. Aber das heißt nicht unbedingt, dass der Angehörige der Equipe Tricolore seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Franzose Thibaut Favrot muss eine Pause einlegen | ]
Franzose Thibaut Favrot muss eine Pause einlegen

Straßburg – Der französische Skirennläufer Thibaut Favrot, der beim Ski Weltcup Opening in Sölden den 25. Rang belegt hatte, zog sich beim Krafttraining im Fitnessstudio eine Knöchelverletzung zu, und muss nun eine Trainingspause einlegen.
Der Angehörige der Equipe Tricolore, der sich nach sehr guten Sommertrainings mehr vom ersten Rennen erwartete, muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Trotzdem besteht die Hoffnung, dass er beim zweiten Riesenslalom in Beaver Creek im Einsatz sein kann.
Im vergangenen Jahr wusste der Mann aus dem Elsass zu überzeugen. Beim Parallelrennen in Alta Badia/Hochabtei belegte der knapp 25-Jährige hinter …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi | ]
Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi

Tignes – Die französischen Slalomspezialisten um Clement Noel bereiten sich in Tignes auf ihren Weltcupeinsatz in Levi vor. Auch Noel ist mit von der Partie. Die Rückenverletzung scheint auskuriert zu sein. Die Torlauf-Gruppe der Equipe Tricolore unter der Leitung des Italieners Simone Del Dio will gut arbeiten, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.
Ende der nächsten Woche werden die Einheiten im finnischen Salla beendet. Die transalpinen Herren möchten nördlich des Polarkreises eine sehr gute Figur abliefern. Noel, der in der letzten Saison drei Slaloms gewonnen und als Senkrechtstarter positiv überrascht hatte, will …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel steht wieder auf den Skiern | ]
Clement Noel steht wieder auf den Skiern

Tignes – Die gute Ski-Nachricht kommt heute aus Frankreich. Nachdem sich Clement Noel, der französische Slalomspezialist und Senkrechtstarter des vergangenen Winters, zu Beginn des Herbstes eine Rückenverletzung zuzog, kann er aufatmen.
Er steht wieder auf den Skiern und hat keine Schmerzen mehr. Die Marschrichtung stimmt, im lappländischen Levi wird der junge Athlet aus der Equipe Tricolore an den Start gehen.
Am bevorstehenden Wochenende wird der dreifache Sieger eines Ski Weltcup Slaloms im Winter 2018/19 auf dem Gletscher in Tignes trainieren. Dort will er sich gewissenhaft auf den ersten Torlauf in der neuen …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis | ]
Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis

Sölden – Wenn man das erste Saisonrennen der Herren im alpinen Ski Weltcup Winter näher betrachtet, sieht man, dass der Franzose Alexis Pinturault in der Rolle des Gejagten ist. Er bringt sich quasi in Position, wenn es um das Erbe von Marcel Hirscher geht. Sowohl Hauptkonkurrent Henrik Kristoffersen als auch die ÖSV-Athleten landeten im abgeschlagenen Feld.
Pinturault will von der Favoritenrolle nichts wissen. Die Saison 2019/20 ist lange und da kann noch einiges passieren, so der Mann aus der Grand Nation. Der Athlet der Equipe Tricolore berichtet beispielsweise, dass die US-Delegation …