Home » Archive

laufende Veranstaltungen: Equipe Tricolore

Alle News, Herren News, Top News »

[22 Mai 2020 | bisher kein Kommentar | ]
Alexis Pinturault steht schon auf den Skiern

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault trainiert seit Anfang der Woche in Courchevel. Der Angehörige der Equipe Tricolore berichtet, dass das eine großartige Gelegenheit sei. So hat man mit dem Verband gesprochen; Courchevel war fest geschlossen, zu helfen.  Der Sportverein unterstützt die Athleten mit einem Schneescooter und einer Pistenarbeiterin, die zur Verfügung gestellt werden.
Am Montag und Dienstag bestritt der Mann der Grand Nation Riesentorlauf-Einheiten. Gestern Mittwoch und heute Donnerstag standen Slalomfahrten auf dem Programm. Die Bedingungen sind gut, nachts ist es kalt. Wird es wärmer, kann man die Piste …

Alle News, Herren News, Top News »

[19 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Alexis Pinturault kehrt wieder auf den Schnee zurück | ]
Auch Alexis Pinturault kehrt wieder auf den Schnee zurück

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault hat seine Skier aus der Ecke geholt und trainiert wieder auf Schnee. Der Angehörige der Equipe Tricolore arbeitet zuerst noch alleine auf den Hängen in Courchevel, da die Arbeit im Team erst ab der ersten oder zweiten Juni-Woche auf den Gletschern von Pisaillas oder in Les Deux Alpes ihren Anfang nimmt.
Am 1. Juni werden die italienischen Ski-Asse auf das Stilfser Joch reisen, um mit den ersten (und lang ersehnten) Einheiten auf der weißen Grundlage zu beginnen. Die slowenischen Skirennläuferinnen Meta Hrovat und Ilka …

Alle News, Herren News, Top News »

[16 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Jean-Baptiste Grange will auch in der kommenden Saison Spaß haben | ]
Jean-Baptiste Grange will auch in der kommenden Saison Spaß haben

Valloire – Der französische Skirennläufer Jean-Baptiste Grange hat die Corona-Zeit gut überstanden. Der 35-jährige Slalomspezialist, der in seiner Lieblingsdisziplin bereits zweimal Weltmeister wurde, hat das ruhige Saisonende sehr geschätzt. Normalerweise stehen nach dem Ende eines langen Winters Materialtests und die letzten Trainingseinheiten an. In den letzten vier bis fünf Wochen arbeitete er intensiv. Er wandert auch viel, weil er die Berge mag. Das elektrische Mountainbiken fällt mal drei Wochen aus. Ferner wird man sehen, wann seine Teamkollegen und er wieder Skifahren können. Das wird wohl im Juni auf dem Pisaillas-Gletscher …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining | ]
Bei Clement Noel wächst die Vorfreude auf das Schneetraining

Albertville – Der französische Skirennläufer Clement Noel, der in der abgelaufenen Saison den zweiten Rang in der Slalom-Disziplinenwertung belegte, hofft, dass er im Juni auf den Gletschern ins Schneetraining einsteigen kann. In Zeiten der Corona-Pandemie hat er sich an die Quarantäne gewohnt. Er gibt zu, dass er kein Handwerker ist, dafür arbeitete er im Garten, kochte ein wenig oder spielte etwas auf der Konsole.
Zu Beginn der Quarantäne kaufte er sich einen Hometrainer. Er konnte auch etwas Joggen und leichte Einheiten ausführen. Des Weiteren gibt es täglich eine Sitzung mit Yoga, …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat-Jeandet kommt mit jedem im Ski Weltcup gut aus | ]
Victor Muffat-Jeandet kommt mit jedem im Ski Weltcup gut aus

Annecy – Der französische Skirennläufer Victor Muffat-Jeandet schaut auf ein Jahr zurück, das ihm im Ski Weltcup zwei Podestplätze bescherte. Der Allrounder der Equipe Tricolore gab an, 50 Tage in Quarantäne gewesen zu sein. Die Corona-Pandemie und die schwere Zeit zu bewältigen ist nicht einfach, aber nützlich, um sich neuen Themen zu widmen. So lernt der Angehörige der Grand Nation Deutsch und arbeitet an seiner Fitness auf dem Hometrainer.
Normalerweise brechen die Franzosen im Spätsommer nach Ushuaia zum Schneetraining auf. Er ist dieses Trainingslager gewohnt, aber es wird schwer, dieses in …

Alle News, Herren News, Top News »

[5 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Johan Clareys skeptischer Blick in die Ski Weltcup Saison 2020/21 | ]
Johan Clareys skeptischer Blick in die Ski Weltcup Saison 2020/21

Annecy – In Bezug auf die Corona-Pandemie und die staatlichen Vorsichtsmaßnahmen berichtet der französische Skirennläufer Johan Clarey, dass die Zeit in der Quarantäne sehr lang wird. In einer Woche wird es etwas besser, und es in seinen Augen gut, wieder ein wenig Freiheit zu haben. Seine Freundin arbeitet in der Notfallmedizin von Genf und es bestand eine Chance, dass sie das Virus aufschnappen würde. So war es auch, schließlich steckte sie auch den Sportler an. Es war besorgniserregend, weil man wenig über die Krankheit weiß.
In den letzten acht Wochen hat …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Mai 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch ohne große Kristallkugel: Alexis Pinturault blickt auf einen guten Ski Weltcup Winter zurück | ]
Auch ohne große Kristallkugel: Alexis Pinturault blickt auf einen guten Ski Weltcup Winter zurück

Courchevel – In der letzten Ski Weltcup Saison wollte der Franzose Alexis Pinturault den Gesamtweltcup gewinnen und den Österreicher Marcel Hirscher beerben. Sechs Siege reichten dem Athleten der Equipe Tricolore nicht, um am Ende ganz oben zu stehen. Vor den aufgrund der Corona-Pandemie abgesagten Rennen in Kranjska Gora und Cortina d’Ampezzo lag er 54 Zähler hinter dem Führenden. Und das war der Norweger Aleksander Aamodt Kilde.
Die gegenwärtige Situation ist für niemanden leicht zu akzeptieren, aber Pinturault berichtete, dass ein Athlet aktiv bleiben und seinen Fokus auf die Zukunft richten muss. …

Alle News, Damen News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo | ]
Riesentorlaufkönigin Tessa Worley denkt schon an die Ski-WM in Cortina d‘Ampezzo

Annemasse – Die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin Tessa Worley blickt schon voller Zuversicht auf die nächsten Großereignisse. Die finden in den Jahren 2021 (Ski-WM) und 2022 (Olympische Winterspiele) statt. In der abgelaufenen Saison lief es nicht so nach Wunsch. Nur beim Saisonauftakt in Sölden konnte sie sich über einen Podestplatz freuen. In der Mitte des Winters ließ sie sich operieren, da sie unter anhaltenden, neuen Knieproblemen litt. Dennoch denkt sie auch gerne an jenen Tag im Rahmen der Welttitelkämpfe in Schladming vor sieben Jahren zurück, als sie im Riesentorlauf Weltmeisterin wurde, die …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Startet die Equipe Tricolore am 11. Mai in die Vorbereitung auf den WM-Winter 2020/21? | ]
Startet die Equipe Tricolore am 11. Mai in die Vorbereitung auf den WM-Winter 2020/21?

Annecy – Auch der französische Skisportverband arbeitet derzeit an der Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten. Außerdem wartet man auf die Antworten des Sportministeriums. Nach den Ankündigungen des Regierungschefs Edouard Phillipe befindet sich Fabien Saguez, seines Zeichens technischer Direktor für Ski alpin und Snowboard, noch in der Reflexionsphase rund um die Wiederaufnahme der sportlichen Tätigkeiten. Am heutigen Mittwochmorgen nahm er mit seinen Kollegen und dem Ministerium an einer Videokonferenz teil. Alle hatten viele Fragen, die Antworten zugeführt werden mussten. Saguez kann noch nichts Konkretes, also keine Details sagen. So weiß man, dass …

Alle News, Herren News, Top News »

[17 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen | ]
Julien Lizeroux wird wohl eine weitere Saison dranhängen

Annecy – David Chastan steht dem französischen Skiteam als technischer Direktor vor. Er ist aufgrund der Coronakrise im Hinblick auf die neue Saison 2020/21 sehr besorgt. Aufgrund von Videokonferenz und Telefonaten konnte er gegenwärtig problemlos die Situation meistern. Trotzdem ist die Lage in Frankreich alles andere als rosig.
Chastan berichtete, dass man über einen Plan A und einen Plan B verfüge. Möglicherweise muss man auch einen Plan C in petto haben. Normalerweise reist die Equipe Tricolore nach Argentinien und Chile. Diese sommerlichen Trainingslager machen 70 Prozent der Einheiten in der warmen …

Alle News, Damen News, Top News »

[11 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten. | ]
Romane Miradoli will in der WM-Saison 2020/21 durchstarten.

Flaine – Die französische Ski Weltcup Rennläuferin Romane Miradoli nutzt in Zeiten des Coronavirus die Gelegenheit, auf ihren letzten Winter zurückzublicken. Sie hofft, dass sie bald wieder mit den Trainingseinheiten beginnen kann. Auf ihre Übungen zuhause angesprochen, berichtet sie, dass es ein cooles Programm sei.
Sie organisiert sich so, wie sie will. Alle vier Tage konzentriert sie sich auf das Kraft- und Ausdauertraining,  in den restlichen Tagen geht es um den Oberkörper, die Schultern usw. Sie macht viel Aerobic. Des Weiteren hat sie einen Hometrainer zuhause. Ein Freund lieh ihr einige …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Apr 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch das französische Skiteam steht vor einer unsicheren WM-Saison | ]
Auch das französische Skiteam steht vor einer unsicheren WM-Saison

Bardonecchia – Der Italiener Simone Del Dio wird auch in der bevorstehenden WM-Saison 2020/21 beim französischen Team bleiben und die Ski Weltcup Slalomspezialisten betreuen. Es wird sein fünfter Winter jenseits der Alpen sein. Für den azurblauen Betreuer ist das eine Genugtuung.
Auch wenn die abgelaufene Saison sehr früh zu Ende ging, muss man das Ganze rund um die Corona-Pandemie akzeptieren. Man kann nicht zwanghaft denken, dass man sich im Juni die Skier anschnallt. Jeder Verband hat verschiedene Pläne im Köcher. Neben dem Plan A gibt es den Plan B und im …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Valentin Giraud-Moine wird sich auch in Zeiten des Corona-Virus fit halten | ]
Valentin Giraud-Moine wird sich auch in Zeiten des Corona-Virus fit halten

Gap – Der französische Skirennläufer Valentin Giraud-Moine kam bei der Ski Weltcup Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen im Jahr 2017 böse zu Sturz. Nun kämpft er sich langsam wieder zurück. Der Gewinn der Abfahrtswertung im Europacupwinter 2019/20 bestätigt, dass er auf dem richtigen Weg ist. Fast kann man sagen, dass seine zweite Karriere begonnen hat.
Der Angehörige der Equipe Tricolore spricht auch über das Coronavirus. Für ihn ist es, komisch so zu leben. Schon eine Rennabsage ist komisch. Aber was nun vonstattengeht, klingt frustrierend, aber man hat keine Wahl. Der Abfahrtsspezialist muss in …

Alle News, Damen News, Top News »

[29 Mrz 2020 | Kommentare deaktiviert für Auch Tessa Worley lässt die Corona-Geschichte nicht kalt | ]
Auch Tessa Worley lässt die Corona-Geschichte nicht kalt

Albertville – Nach einem verfrühten Saisonende kehrte die französische Skirennläuferin Tessa Worley nach Albertville zurück. Die Athletin aus Grand-Bornand erzählte in einem Interview über ihren Alltag. Sie berichtete, dass es sich beim Corona-Virus um eine Krise handele, die die ganze Welt betreffe und kaum vorstellbar sei. Alle Projekte und Aktivitäten würden eingestellt und sie wisse nicht, was noch alles auf sie zukommen werde. Am wichtigsten seien die Gesundheit der Lieben und die einfachen Momente, die man gemeinsam verbracht habe.  So verbringt sie die Zeit mit ihrem Freund Julien (Lizeroux, auch …

Alle News, Herren News, Top News »

[3 Feb 2020 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg. | ]
Alexis Pinturault tüftelte sich in Garmisch zum Sieg.

Garmisch-Partenkirchen – Alexis Pinturault kletterte beim gestrigen Riesentorlauf von Garmisch-Partenkirchen zum 60. Mal auf ein Weltcuppodest. Nach dem ersten Lauf lag er auf Rang vier und dann gab der Franzose im Finale Gas und belohnte sich mit einem Sieg.
Er ist sehr glücklich darüber und betont, dass er in dieser Disziplin stark angefangen habe, jedoch zwischen seiner Verletzung und einiger Setup-Probleme abgebaut habe. Mehr noch: Die letzten Rennen waren sehr kompliziert für ihn. Er hat mit seinen Trainern und dem Ausrüster HEAD zusammengearbeitet, um in Bayern konkurrenzfähig zu sein.
Der Sieg ist …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Kampf um Kristall: Henrik Kristoffersen darf sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen | ]
Kampf um Kristall: Henrik Kristoffersen darf sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen

Schladming – Morgen findet der Ski Weltcup Nachtslalom Klassiker auf der Planai in Schladming statt. Richtig absetzen konnte sich der Norweger Henrik Kristoffersen in der Gesamtwertung nicht. Ein vierter Platz, erzielt gestern in Kitzbühel, ist eindeutig zu wenig für den Wikinger. Die Speedspezialisten Aleksander Aamodt Kilde und Matthias Mayer haben den Braten längst gerochen. Sollte der Riesentorlauf Weltmeister erneut patzen, sind sie immer und zu jeder Zeit zur Stelle.
Im Kampf um die große Kristallkugel hat auch der Franzose Alexis Pinturault wertvolle Zähler liegengelassen. Vier Athleten, in persona Kristoffersen, Kilde, Mayer …

Alle News, Damen News, Top News »

[22 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Französin Clara Direz und Katja Grossmann an der Hand verletzt | ]
Französin Clara Direz und Katja Grossmann an der Hand verletzt

Zürich/Albertville – Die Schweizerin Katja Grossmann ist bei der heutigen Europacup-Abfahrt in St. Anton gestürzt. Dabei hat sich die B-Kader-Athletin einen Bruch des rechten Handgelenks zugezogen. Sie wird morgen Donnerstag in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich operiert und fällt für mindestens 8 Wochen aus.
Auch aus dem französischen Skilager erreicht uns eine Verletzungsnachricht, die im Vergleich zu jener von Katja Grossmann relativ harmlos ist. Die junge Athletin Clara Direz, die vor wenigen Tagen den Parallel-Riesenslalom in nordwestitalienischen Sestriere und somit das erste Ski Weltcup Rennen ihrer Karriere gewonnen hatte, verletzte sich …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Kreuzband kaputt – Saisonaus für Adrien Théaux | ]
Kreuzband kaputt – Saisonaus für Adrien Théaux

Orcières – Der französische Skirennläufer Adrien Théaux muss seine Saison 2019/20 vorzeitig beenden. Bei einem Trainingssturz in Orcières kam der erfahrene Speedspezialist zu Sturz. Dabei riss er sich das vordere Kreuzband im rechten Knie und auch die innere Tibiaplatte (Schienbein) nahm Schaden. Somit ist der Winter für den 35-Jährigen gelaufen. In den nächsten Stunden steht ein chirurgischer Eingriff auf dem Programm.
Der Angehörige der Equipe Tricolore gewann im WM-Super-G 2015 im US-amerikanischen Beaver Creek hinter Hannes Reichelt aus Österreich und dem Kanadier die Bronzemedaille. In seiner langen Karriere gewann er bislang …

Alle News, Damen News, Top News »

[7 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen | ]
Tessa Worley muss nach Knie-OP eine Pause einlegen

Le Grand-Bornand – Die französische Skirennläuferin Tessa Worley hat über die sozialen Medien bekanntgegeben, dass sie sich einer Operation am rechten Knie unterzogen hatte, um das Gelenk zu reinigen.
Die Athletin der Grand Nation berichtet, dass das Jahr 2020 mit einem kurzen Krankenhausaufenthalt beginnt. Sie möchte sich von den Schmerzen befreien, die sie kürzlich beim Ski fahren verspürte. Es war ein Eingriff, der keineswegs geplant war. Aber sie freut sich, bald erleichtert in die Zukunft zu schauen. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wieder mit Spaß mit auf den Brettern …

Alle News, Herren News, Top News »

[4 Jan 2020 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault schielen auf die große, Beat Feuz und Domme Paris auf die kleine Kugel | ]
Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault schielen auf die große, Beat Feuz und Domme Paris auf die kleine Kugel

Zagreb/Agram – Zagreb, Madonna di Campiglio, Adelboden, Wengen, Kitzbühel, Schladming, Garmisch-Partenkirchen. Die Liste der Ski Weltcup Standorte der Herren im Januar ist sehr lange. In weniger als einem Monat werden in diesen sieben Destinationen 13 Rennen ausgetragen. 6 Slaloms, 2 Riesentorläufe, ein Super-G und 3 Abfahrten stellen die rastlosen Skistars vor einer großen Herausforderung. Am Ende des ersten Monats des noch jungen Jahres 2020 können wir schon ein bisschen mit dem Gedanken spielen, wer im Kampf um die große Kristallkugel die Nase vorn haben könnte.
Aufgrund der bisher erzielten Resultate in …

Alle News, Herren News, Top News »

[13 Dez 2019 | Kommentare deaktiviert für Für Clement Noel ist das Rennen in Val d’Isère etwas ganz Spezielles | ]
Für Clement Noel ist das Rennen in Val d’Isère etwas ganz Spezielles

Val d’Isère – Wenn der 22-jährige französische Slalomspezialist Clement Noel in Val d’Isère an den Start geht, kommen in ihm Emotionen hoch. Er kehrt in seine einstige Wahlheimat zurück. Der Shootingstar des vergangenen Winters lebte drei Winter lang bei Odile und Patrick Chevallot, einer Gastfamilie. Noel verließ früh seine eigentliche Familie, denn er besuchte auch das Skigymnasium im Olympiaort Albertville.
In kurzer Zeit avancierte das Talent aus Frankreich zu einem der besten Torläufer überhaupt. In der letzten Saison feierte er Ski Weltcup Siege in Wengen, Kitzbühel und Soldeu. Trotz aller Errungenschaften …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Levi an | ]
Clement Noel und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Levi an

Levi – Am nächsten Wochenende gastieren die Slalomspezialistinnen und -spezialisten im finnischen Levi. Auch die Grand Nation hat einige Athletinnen und Athleten in den Norden Europas geschickt. Bei den Herren führen Clement Noel und Alexis Pinturault die Delegation an. Pinturault möchte seinen zweiten Saisonsieg feiern; er hat bereits beim Ski Weltcup Saison Auftakt den Riesentorlauf in Sölden gewonnen. Noel war im letzten Winter der Senkrechtstarter und kam auf drei Siege.
Die weiteren Herren, die die Equipe Tricolore vertreten, sind Baptiste Alliot Lugaz, Robin Buffet, Jean-Baptiste Grange, Julien Lizeroux und Victore Muffat …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Das Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault geht in die zweite Runde | ]
Das Duell zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault geht in die zweite Runde

Levi – In zwei Wochen steht mit dem Slalom der Herren im nordfinnischen Levi das zweite Duell der Giganten zwischen dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Norweger Henrik Kristoffersen auf dem Programm. Der Athlet der Grand Nation ist mit einem Sieg in Sölden optimal in den neuen Ski Weltcup Saison gestartet, der Auftakt ist mit Position 18 für den Wikinger keineswegs nach Wunsch verlaufen.
Auf dem Papier ist Kristoffersen der Favorit. Der 25-Jährige ist in Lappland immer gut gefahren. Aber das heißt nicht unbedingt, dass der Angehörige der Equipe Tricolore seinem …

Alle News, Herren News, Top News »

[10 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Franzose Thibaut Favrot muss eine Pause einlegen | ]
Franzose Thibaut Favrot muss eine Pause einlegen

Straßburg – Der französische Skirennläufer Thibaut Favrot, der beim Ski Weltcup Opening in Sölden den 25. Rang belegt hatte, zog sich beim Krafttraining im Fitnessstudio eine Knöchelverletzung zu, und muss nun eine Trainingspause einlegen.
Der Angehörige der Equipe Tricolore, der sich nach sehr guten Sommertrainings mehr vom ersten Rennen erwartete, muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Trotzdem besteht die Hoffnung, dass er beim zweiten Riesenslalom in Beaver Creek im Einsatz sein kann.
Im vergangenen Jahr wusste der Mann aus dem Elsass zu überzeugen. Beim Parallelrennen in Alta Badia/Hochabtei belegte der knapp 25-Jährige hinter …

Alle News, Herren News, Top News »

[9 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi | ]
Wieder fit! Clement Noel ist bereit für Levi

Tignes – Die französischen Slalomspezialisten um Clement Noel bereiten sich in Tignes auf ihren Weltcupeinsatz in Levi vor. Auch Noel ist mit von der Partie. Die Rückenverletzung scheint auskuriert zu sein. Die Torlauf-Gruppe der Equipe Tricolore unter der Leitung des Italieners Simone Del Dio will gut arbeiten, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.
Ende der nächsten Woche werden die Einheiten im finnischen Salla beendet. Die transalpinen Herren möchten nördlich des Polarkreises eine sehr gute Figur abliefern. Noel, der in der letzten Saison drei Slaloms gewonnen und als Senkrechtstarter positiv überrascht hatte, will …

Alle News, Herren News, Top News »

[1 Nov 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel steht wieder auf den Skiern | ]
Clement Noel steht wieder auf den Skiern

Tignes – Die gute Ski-Nachricht kommt heute aus Frankreich. Nachdem sich Clement Noel, der französische Slalomspezialist und Senkrechtstarter des vergangenen Winters, zu Beginn des Herbstes eine Rückenverletzung zuzog, kann er aufatmen.
Er steht wieder auf den Skiern und hat keine Schmerzen mehr. Die Marschrichtung stimmt, im lappländischen Levi wird der junge Athlet aus der Equipe Tricolore an den Start gehen.
Am bevorstehenden Wochenende wird der dreifache Sieger eines Ski Weltcup Slaloms im Winter 2018/19 auf dem Gletscher in Tignes trainieren. Dort will er sich gewissenhaft auf den ersten Torlauf in der neuen …

Alle News, Herren News, Top News »

[29 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis | ]
Alexis Pinturault stellte in Sölden seine Ansprüche unter Beweis

Sölden – Wenn man das erste Saisonrennen der Herren im alpinen Ski Weltcup Winter näher betrachtet, sieht man, dass der Franzose Alexis Pinturault in der Rolle des Gejagten ist. Er bringt sich quasi in Position, wenn es um das Erbe von Marcel Hirscher geht. Sowohl Hauptkonkurrent Henrik Kristoffersen als auch die ÖSV-Athleten landeten im abgeschlagenen Feld.
Pinturault will von der Favoritenrolle nichts wissen. Die Saison 2019/20 ist lange und da kann noch einiges passieren, so der Mann aus der Grand Nation. Der Athlet der Equipe Tricolore berichtet beispielsweise, dass die US-Delegation …

Alle News, Herren News, Top News »

[28 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault und Anna Veith zu Gast im Hangar 7 | ]
Alexis Pinturault und Anna Veith zu Gast im Hangar 7

Wals-Siezenheim – Die montägliche Sportsendung „Sport & Talk im Hangar 7“ auf ServusTV ist mittlerweile Kult geworden. Sport-Asse und -Experten diskutieren über die Ereignisse am Wochenende. Und da am vergangenen Wochenende die ersten Rennen in der neuen Ski Weltcup Saison anstanden, kommen auch besondere Gäste aus dem alpinen Skirennsport.
Alexis Pinturault aus Frankreich, von vielen als möglicher Nachfolger von Marcel Hirscher im Gesamtweltcup auserkoren, wird dabei sein. Dass er das Zeug dazu hat, beweisen 23 Siege bei Weltcuprennen und der Erfolg gestern in Sölden. Der Mann der Equipe Tricolore verwies seinen …

Alle News, Herren News, Top News »

[23 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat-Jeandet will in der kommenden Ski Weltcup Saison neu durchstarten | ]
Victor Muffat-Jeandet will in der kommenden Ski Weltcup Saison neu durchstarten

Sölden – Der französische Skirennläufer Victor Muffat-Jeandet blickt auf einen etwas frustrierenden Winter zurück. Der Mann aus Val d’Isère erzählt, dass die letzte Saison nicht seinen Erwartungen entsprach, obwohl sie rein auf dem Papier nicht einmal so schlecht war. Ein Podestplatz und ein sechster Rang bei der Weltmeisterschaft in Åre hören sich nicht so schlecht an.
Im Dezember 2018 wurde Muffat-Jeandet krank. Im Januar ging es ihm nicht so gut. Er konnte sich nicht anpassen. Nun will er wieder alles aus sich herausholen und hoffen, dass alles besser wird. Das Karriereende …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[18 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Sölden an | ]
Tessa Worley und Alexis Pinturault führen die Equipe Tricolore in Sölden an

Sölden – Der französische Skiverband FFS hat das Aufgebot für die beiden ersten Rennen in der Ski Weltcup Saison 2019/20 bekanntgegeben. Sowohl die Damen als auch die Herren bestreiten in Sölden einen Riesenslalom.
Obwohl die Franzosen mehr Startplätze zur Verfügung hätten, füllen sie nicht das ganze Kontingent aus. Tessa Worley will bei den Frauen ihren Vorjahressieg verteidigen. Alexis Pinturault, von vielen als Marcel-Hirscher-Nachfolger im Kampf um die große Kristallkugel deklariert, führt die Herren an. Cyprien Sarrazin wird nach seiner Verletzung am rechten Knie wieder fahren. Und der junge Rémy Falgoux freut …

Alle News, Damen News, Herren News, Top News »

[10 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Tessa Worley hadert mit Ushuaia – Jean-Baptiste Grange zuversichtlich | ]
Tessa Worley hadert mit Ushuaia – Jean-Baptiste Grange zuversichtlich

Albertville – Die französische Skirennläuferin Tessa Worley ist Ende der letzten Woche aus Argentinien zurückgekehrt. In zweieinhalb Wochen möchte sie beim Saisonauftakt in Sölden mit einem guten Ergebnis in den Winter starten.
Bei einer Autogrammstunde in Albertville wurde die zweifache Riesenslalom-Weltmeisterin von zahlreichen Fans belagert. Sie musste viele Autogramme schreiben. Dabei war sie locker und entspannt. Auf das Trainingslager in Ushuaia angesprochen, berichtet die Athletin der Equipe Tricolore, dass die Bedingungen nicht gut waren.
So ist die Französin, die sich viel von diesen Einheiten versprach, etwas frustriert. Im Frühjahr musste sie sich …

Alle News, Damen News, Top News »

[3 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Schockdiagnose: Nastasia Noens zog sich einen Schienbeinbruch zu | ]
Schockdiagnose: Nastasia Noens zog sich einen Schienbeinbruch zu

Nizza – Die französische Skirennläuferin Nastasia Noens unterbrach nach ihrem Sturz in Ushuaia ihr Sommertraining. Sie flog nach Hause, um sich weiteren Untersuchungen zu unterziehen. Die durchgeführten klinischen Studien sind klar und deutlich:
Die Athletin der Equipe Tricolore zog sich einen Schienbeinbruch zu. Die Slalomspezialistin aus Nizza wird am bevorstehenden Dienstag von Dr. Cottet operiert. Damit verpasst Noens die ersten Rennen der Ski Weltcup Saison 2019/20.
Wann das Comeback auf Skiern ansteht, ist noch nicht vorauszusehen. Die Athletin ist bereit, die neue Herausforderung anzunehmen und weiß nicht, wenn es soweit ist. Auf …

Alle News, Herren News, Top News »

[2 Okt 2019 | Kommentare deaktiviert für Der Machtkampf zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault beginnt in Sölden | ]
Der Machtkampf zwischen Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault beginnt in Sölden

Sölden – Wenn in absehbarer Zeit die Ski Weltcup Saison 2019/20 beginnt, zählen der Norweger Henrik Kristoffersen und der Franzose Alexis Pinturault zu den großen Favoriten, wenn es um den Triumph im Gesamtweltcup geht. Der Österreicher Marcel Hirscher, der zuletzt achtmal in Folge, die große Kristallkugel für sich einheimsen konnte, hat bekanntlich seine Karriere beendet und die Skier an den berühmten Nagel gehängt.
Der Athlet der Equipe Tricolore ist im Sommer viel Ski gefahren und trainierte auch in Argentinien. In Kürze wird er von Ushuaia heimfliegen. Der 28-Jährige bereitet sich hauptsächlich …

Alle News, Herren News, Top News »

[30 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Rückenbeschwerden stoppen Clement Noels Ushuaia-Trip | ]
Rückenbeschwerden stoppen Clement Noels Ushuaia-Trip

Ushuaia – Auch wenn bis zum ersten Slalom der Ski Weltcup Saison 2019/20 in Levi noch etwas Zeit ist, muss der französische Skirennläufer Clement Noel eine Pause einlegen. Aufgrund anhaltender Rückenschmerzen musste er das Trainingslager in Argentinien beenden. Er flog nach Hause zurück, denn unter den gegebenen Umständen ist es unmöglich, die Arbeit fortzusetzen.
Der hochtalentierte Slalomspezialist aus Remiremont war im Sommer wenig Ski gefahren und sah im Training in Ushuaia eine erste Standortbestimmung. Der Senkrechtstarter der vergangenen Saison wollte auch im Riesentorlauf an den Start gehen, um seine FIS-Punkte zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[25 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Adrien Théaux und Co. trotzen rauchendem Vulkan | ]
Adrien Théaux und Co. trotzen rauchendem Vulkan

Nevados de Chillan – Die französischen Speedherren Adrien Théaux und Co. trainieren fleißig in Nevado de Chillan auf den Hängen der Vulkane. Am gestrigen Dienstag mussten die Blues aufgrund einer Rauchentwicklung Sicherheitsvorkehrungen treffen. Die Bilder, die die Athleten der Equipe Tricolore auf den sozialen Netzwerken gepostet haben, sind sehr spektakulär.
Die Ski Weltcup Rennläufer zeigten sich mit Masken im Gesicht. Haben sie sich versteckt? Nein, die Anbringung der Masken ist nur eine Sicherheitsvorkehrung und eine Schutzmaßnahme. Der dichte Rauch des Vulkans hat die Trainingsstrecken seit Beginn ihres Aufenthaltes in Südamerika verdunkelt.
Xavier …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel verstärkt das Red Bull Team | ]
Clement Noel verstärkt das Red Bull Team

Wals-Siezenheim – Der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull hat das Talent des französischen Slalomspezialisten Clement Noel erkannt und dafür Sorge getragen, dass der Mann der Equipe Tricolore das Ski Weltcup Werbeteam der Bullen verstärkt.
Red Bull ist im alpinen Skirennsport sehr präsent. So sind beispielsweise die zurückgetretenen Marcel Hirscher Aksel Lund Svindal ausgezeichnete Werbeträger. Ähnliches können wir von Alexis Pinturault berichten.
Überhaupt ist Red Bull auch der Hauptsponsor zweier bekannter Fußballvereine. Mit Salzburg und Leipzig haben auch zwei Mannschaften die Möglichkeit, sich europaweit zu beweisen und mit erfrischenden Fußball die Champions League zu …

Alle News, Herren News, Top News »

[15 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Victor Muffat-Jeandet macht sich Sorgen um die Gletscher | ]
Victor Muffat-Jeandet macht sich Sorgen um die Gletscher

Ushuaia – Der französische Skirennläufer Victor Muffat-Jeandet blickt wenige Wochen vor dem Ski Weltcup Auftakt im österreichischen Sölden auf eine erfolgreiche Vorbereitungszeit zurück. Für den Skirennläufer aus Savoyen ist es der erste Sommer, wo er nicht mit der Equipe Tricolore im September nach Argentinien reist.
Im August bereitete sich der 30-Jährige zuhause vor. Die sommerlichen Trainingseinheiten konnte er ohne Probleme absolvieren. Alles läuft in die richtige Richtung, so dass er positiv in die kommende Saison blicken kann.
Aber auch viele Schneetag hat der Franzose bereits in den Beinen. So war er in …

Alle News, Herren News, Top News »

[14 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Mathieu Faivre reist trotz Rückenschmerzen nach Ushuaia | ]
Mathieu Faivre reist trotz Rückenschmerzen nach Ushuaia

Ushuaia – Auch wenn der Rücken schmerzt, entschloss sich der französische Skirennläufer Mathieu Faivre nach Argentinien zu fliegen. Seine Mannschaftskollegen befinden sich schon in den Trainings in Ushuaia. Der Freund von Mikaela Shiffrin fliegt am Sonntag nach.
Zuerst hatte Faivre große Zweifel. Er fragte sich, ob eine Reise nach Südamerika überhaupt Sinn machen würde, denn er hatte starke Schmerzen, hervorgerufen von einer Verletzung an der Wurzel des L4-Wirbels. Nach zwei Tagen Training in Zermatt beschloss er, den weiten Flug auf sich zu nehmen. Mit dieser Botschaft meldete sich der routinierte Skirennläufer …

Alle News, Herren News, Top News »

[11 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Clement Noel setzt dank Dynastar auf Kontinuität | ]
Clement Noel setzt dank Dynastar auf Kontinuität

Remiremont – Der französische Skirennläufer Clement Noel hat einen Dreijahresvertrag mit Dynastar unterzeichnet. Der 21-jährige Slalomspezialist, der im vergangenen Ski Weltcup Winter drei Rennen für sich entscheiden konnte, verlängerte seinen Vertrag bis 2022. So wird der 1997 geborene Athlet der Equipe Tricolore auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking mit dem alten Ausrüster und verbessertem Material unterwegs sein.
Der Shootingstar des letzten Jahres ist froh, dass er unterschrieben hat. Er hofft, dass er auch in der Saison 2019/20 seinen Erfolgslauf des letzten Winters fortsetzen kann. Dabei setzt er auf Kontinuität und …

Alle News, Herren News, Top News »

[6 Sep 2019 | Kommentare deaktiviert für Slalom-Ass Julien Lizeroux feierte 40. Geburtstag! | ]
Slalom-Ass Julien Lizeroux feierte 40. Geburtstag!

Moûtiers – Am gestrigen 5. September feierte der französische Skirennläufer Julien Lizeroux seinen 40. Geburtstag. Der ewig junge Slalomspezialist der Equipe Tricolore mag noch lange nicht aufhören und weiterhin viele Erfolge feiern. Der Freund von Tessa Worley stand am 23. Januar 2000 (!) zum ersten Mal bei einem Ski Weltcup Rennen, auf dem Kitzbühler Ganslernhang, im Starthaus. Im kommenden Jahr jährt sich sein Weltcup-Debüt zum zwanzigsten Mal.
In seiner langen Karriere gewann Lizeroux in den Jahren 2009 und 2010 insgesamt drei Weltcuprennen. So triumphierte er in Kitzbühel, Kranjska Gora und Adelboden. …