1 April 2020

Trophäen des Ski Weltcup Finale werden für den guten Zweck versteigert

Trophäen des Ski Weltcup Finale werden für den guten Zweck versteigert
Trophäen des Ski Weltcup Finale werden für den guten Zweck versteigert

In Cortina d’Ampezzo hätte vom 18. bis 22. März 2020 das Ski Weltcup Finale 2019/20 ausgetragen werden sollen. Die Vorfreude auf die Generalprobe der Ski Weltmeisterschaft 2021 war groß, und erstmals seit 30 Jahren wären auch wieder die Ski Weltcup Herren zu Gast, unterhalb der majestätischen Berggipfel der Tofana, gewesen.

Doch dann verschärfte sich in Norditalien die Corona-Pandemie täglich und am 6. März 2020 musste das Weltcupfinale vorzeitig abgesagt werden. Nun hoffen alle, dass die Ski Weltcup Saison 2020/21 wie geplant ausgetragen, und die Ski-WM 2021 vom 7. bis 21. Februar 2021 in Cortina als Saison Höhepunkt durchgeführt werden kann.

Die für die Sieger bereits hergestellten Trophäen werden von „Cortina 2021 Foundation“ nun für den guten Zweck versteigert. Die Wohltätigkeitsauktion zur Bekämpfung des Codiv-19-Virus soll dem Belluno-Krankenhaus  für den Kauf von medizinischen Geräten zur Atemunterstützung gespendet werden.

Wer Interesse an den Trophäen hat, die ansonsten ein Beat Feuz, Henrik Kristophersen,  Mikaela Shiffrin, Corinne Suter oder Petra Vlhová bei der Siegerehrung erhalten hätte, und nebenbei noch für einen guten Zweck spenden möchte, kann ganz einfach auf folgenden Link klicken.

Ski Weltcup Finale Trophäen für den Kampf gegen den Coronavirus

Auch die US-Amerikaner Mikaela Shiffrin unterstützt eine COVID-19-Hilfsorganisation. Für #KindnessInCrisis versteigert die Doppel-Olympiasiegerin eine signierte Ausrüstung. Darunter auch die signierte Startnummer des Killington Slalomrennen.

Die Auktion wird auch von der Langläuferin Jessica Diggins, der Radrennfahrerin Kate Courtney und der Tennisspielerin Madison Keys unterstützt.

Zur Auktionsseite von #KindnessInCrisis

 

Cortina 2020 - 1st place Downhill Men Trofeo Finali Coppa del Mondo di Sci
Cortina 2020 – 1st place Downhill Men Trofeo Finali Coppa del Mondo di Sci

 

VERSTEIGERUNG DER TROPHÄEN DES WELTCUPFINALES IN CORTINA – ERLÖS FÜR CARITATIVEN ZWECK

Die Veranstalter des Weltcupfinales in Cortina möchten die Not lindern, die durch das Coronavirus entstanden ist. Die Stiftung Cortina 2021 hat entschlossen eine Versteigerung durchzuführen. Interessierte können seit dem 31. März bis 9. April jene handgefertigten Trophäen ersteigern, die den Erstplatzierten der Cortina-Rennen überreicht worden wären. Der Erlös wird dem Krankenhaus in Belluno gespendet, welches damit Beatmungsgeräte ankaufen wird.

Bei den Trophäen handelt es sich – wie die Tradition in Cortina verpflichtet – um handgefertigte Teller aus Glas, die von der renommierten Glaserei Pio Alverà, einem ampezzanischen Vorzeige-Betrieb, hergestellt worden sind. In die Trophäen wurden Harze und weitere Kostbarkeiten aus der Natur eingearbeitet. Sie sind personalisiert, wurden mit dem Logo der Veranstaltung versehen und weisen natürlich auch auch die Bezeichnung des jeweiligen Rennens, sowie die erzielte Platzierung vor.

Hinter der Aktion stehen nicht nur Alessandro Benetton, Präsident der Stiftung Cortina 2021, sowie der Journalist Massimiliano Ossini und der Schriftsteller Francesco Vidotto, sondern auch die beiden Cortina-Botschafter Sofia Goggia und Kristian Ghedina.

Gebote für die Trophäen können bis 9. April auf dieser Webseite abgegeben werden: www.charitystars.com

www.Saslong.org

Verwandte Artikel:

Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns
Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns

Am Fuße des Matterhorns gehen die Arbeiten an der „Gran Becca“ Rennpiste mit hohem Tempo weiter. Rennstreckendesigner Didier Défago und CEO Christian Ziörjen sind zuversichtlich, dass am 29. und 30. Oktober das Speed ​​Opening der Männer und in der darauffolgenden Woche dass der Frauen über die Bühne gehen kann. Weniger als einen Monat vor dem… Didier Défago blickt zuversichtlich auf die Speedrennen am Fuße des Matterhorns weiterlesen

Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)
Lisa Hörnblad hat sich wieder zurückgekämpft (Foto: © Lisa Hörnblad / Instagram)

Örnsköldsvik – Lange war es unklar, ob die schwedische Ski Weltcup Rennläuferin Lisa Hörnblad nach ihrer schweren Knieverletzung, die sie sich am 23. Januar 2022 beim Super-G in Cortina d’Ampezzo zuzog, noch einmal schaffen würde. Statt Olympialuft in Peking zu schnuppern, quälte sie sich in der Rehabilitation. Diese Einheiten haben die Erwartungen übertroffen. Sie steht… Lisa Hörnblad hat ihre Zuversicht nicht verloren und blickt nach Lake Louise weiterlesen

Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)
Die ÖSV-Stars freuen sich über die Vertragsverlängerung mit Audi_1 (Fotocredit: Agentur LOOP New Media GmbH)

SALZBURG, 03. Oktober 2022 – Audi bekräftigt einmal mehr sein Engagement im Wintersport und verlängert die Partnerschaft mit dem Österreichischen Skiverband. Seit über einem Jahrzehnt unterstützt Audi Österreich den ÖSV und stellt die Dienstwagenflotte. Die Unterstützung im Wintersport ist für Audi der ideale Schauplatz, um die Sportlichkeit, Dynamik und Elektrifizierung der Marke einem breiten Publikum… Audi verlängert sein Engagement beim Österreichischen Skiverband weiterlesen

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)
Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)

Ljubljana – Die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die sich emsig auf den neuen Winter vorbereitet, freut sich, dass der Speedauftakt einen Monat früher als normal auf dem Kalender steht. Die 31-Jährige hat in der Vorbereitungszeit einen völlig neuen Weg eingeschlagen und möchte sich der Weltcupspitze wieder annähern. Im letzten Winter belegte sie bei… Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein weiterlesen