Home » Alle News, Damen News, Top News

Überragende Leistung von Mikaela Shiffrin im ersten Slalomdurchgang von Killington

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Heimslalom in Killington

Mikaela Shiffrin übernimmt Führung beim Heimslalom in Killington

Killington – Heute bestreiten die Damen im US-Bundesstaat Vermont, genauer gesagt in Killington, den zweite Slalom der Ski Weltcup Saison 2019/20. Im oberen Teil ist es windig, teilweise gibt es Böen. Dabei fliegt, wer sonst, Mikaela Shiffrin aus den USA auf Platz eins. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die Slowakin Petra Vlhovà und die Schweizerin Wendy Holdener. (Die offizielle FIS Startliste und Startnummern für den Finallauf, sowie den FIS Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Menü oben!)

Mikaela Shiffrin benötigt für ihre Laufbestzeit trotz einiger Fehler eine Zeit von 51,98 Sekunden. Petra Vlhovà, die mit der Startnummer 1 das Rennen eröffnet hat, liegt 1,13 Sekunden zurück. Auch der Rückstand von Wendy Holdener auf Shiffrin ist mit 1,74 Sekunden sehr groß.

 

Daten und Fakten zum 2. Slalom der Damen 2019/20 in Killington

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 15.45 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang **
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 19.00 Uhr **
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
Offizieller FIS-Endstand Slalom der Damen in Killington**

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Österreicherin Katharina Liensberger (+2,03) macht ihrer Startnummer 4 alle Ehre und schwingt als Vierte ab. Dahinter reiht sich ihre Teamkollegin Katharina Gallhuber (+2,39) auf Platz fünf ein. Auf Rang sechs sehen wir die Deutsche Christina Ackermann (+2,39). Die Eidgenossin Michelle Gisin (+2,77) scheint sich in Killington wohl zu fühlen. Die Siebte des ersten Laufs ist um zwei Hundertstelsekunden schneller als die auf Rang acht lauernde ÖSV-Athletin Katharina Huber.

In unmittelbarer Schlagdistanz befindet sich Schwedin Anna Swenn-Larsson (+2,82); sie belegt Position neun. Der Rückstand der auf Platz zehn gereihten Kanadierin Roni Remme auf Shiffrin ist mit 3,16 Sekunden sehr groß. Lena Dürr (+3,72) hat als Zweitbeste des DSV-Teams gegenwärtig den zwölften Rang inne. Zufrieden kann die junge Tirolerin Chiara Mair (16.; +4,06) sein. Sie kann durchaus auch im Finale attackieren und sich noch etwas verbessern.

Aline Danioth vom Swiss-Ski-Team reißt mehr als viereinhalb Sekunden auf Shiffrin auf und ist derzeit nicht unter den besten 15 des Klassements zu finden. Auch der Rückstand der DSV-Dame Marina Wallner auf die Halbzeitführende ist mit 5,62 Sekunden sehr, sehr groß.

Kurz ist der Arbeitstag der Österreicherin Katharina Truppe. Sie scheidet im ersten Lauf aus. Ähnliches müssen wir von der Kanadierin Erin Mielzynski, der Slowenin Meta Hrovat, der Schwedin Estelle Alphand und Paula Moltzsan, der Teamkollegin von Mikaela Shiffrin, und der jungen, brav fahrenden helvetischen Nachwuchshoffnung Elena Stoffel berichten.

Zwischenstand nach 30 Läuferinnen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.