24 Januar 2022

Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden

Sofia Goggia und acht weitere azurblaue Ski-Damen machen in Copper Mountain Station
Sofia Goggia und acht weitere azurblaue Ski-Damen machen in Copper Mountain Station

Mailand – Nun sickern die ersten Informationen durch, wie es tatsächlich um die beim heutigen Super-G von Cortina d’Ampezzo gestürzten italienischen Skirennläuferin Sofia Goggia bestellt ist. Nach der Visite in der Mailänder La Madonnina-Klinik wurde der sprichwörtliche Schlag in die Magengrube publik.

Die Athletin, die von der medizinischen Kommission des italienischen Wintersportverbandes unter dem Vorsitz von Dr. Panzeri – Dr. Schönhuber war ebenfalls anwesend – untersucht lies musste folgende Diagnose akzeptieren:  Eine Verstauchung des linken Knies, eine Teilverletzung des bereits 2013 operierten Kreuzband, einen kleinen Fraktur am Wadenbein und eine Muskelsehnenverletzung. Sofia wird morgen mit ihrer Rehabilitation beginnen, um am Dienstag, den 15. Februar, bei der Abfahrt der Frauen in Peking 2022 am Start zu sein.

Diese niederschmetternde Diagnose lässt wenig Hoffnung für die Olympischen Spiele in Peking. In den nächsten Stunden, so die Athletin aus Bergamo, wird sie mit der Physiotherapie beginnen, um den kleinen Türspalt offen zu halten. Sie weiß, dass es ein schweres Unterfangen wird.

 

 

Cortina d’Ampezzo – Einen Tag nach dem eindrucksvollen Sieg in der Abfahrt von Cortina d’Ampezzo kam Sofia Goggia heute im Super-G schwer zu Sturz. Auch wenn sie eigenständig ins Ziel fahren konnte, griff sie sich ans linke Knie. Die Skirennläuferin wurde mit dem Hubschrauber nach Mailand geflogen; über die Schwere der Verletzung ist noch nichts bekannt. In den nächsten Stunden wird die notwendig gewordene Magnetresonanztherapie Auskunft geben.

Die Skiwelt hielt beim Abflug der Athletin aus Bergamo den Atem an. Vermutet wird eine schwerere Verletzung am linken Knie. Schenkt man den Ausführungen des italienischen Wintersportsverbandes Glauben, so habe sich die Athletin eine Verstauchung zugezogen. Leider kann es sein, dass sich die Geschichte wiederholt. Im Vorjahr kam die Italienerin im Vorfeld des saisonalen Highlights zu Sturz. Bei einer Fahrt auf der Touristenstrecke von Garmisch-Partenkirchen zog sie sich einen komplexen Bruch des Schienbeinplateaus zu.

Somit konnte Goggia nicht bei der Heim-WM in Cortina d’Ampezzo teilnehmen. Nun stehen die Olympischen Winterspiele in Peking an. Goggia, die vor vier Jahren in Pyeongchang die olympische Abfahrt gewann und sich über den Gewinn der Goldmedaille freute, würde im Reich der Mitte die grün-weiß-rote Fahne des azurblauen Teams tragen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: gazzetta.it

Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite
Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite

Manuel Feller steht kurz davor, in Aspen seine herausragende Saison mit dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel zu krönen. Der Österreicher, der bisher eine beeindruckende Saison hingelegt hat, fühlt sich dem Ziel seiner Träume nahe, mit einem beträchtlichen Vorsprung von 204 Punkten und nur noch drei ausstehenden Rennen. Die Aussicht, diesen Erfolg bereits am Sonntag zu sichern,… Ski Weltcup live: Slalom der Herren in Aspen – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Neue Startzeiten: 1. Lauf 18.00 Uhr / Finale 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Banner TV-Sport.de