Home » Alle News, Herren News, Top News

US-Slalom-Spezialist David Chodounsky beendet Karriere.

© Gerwig Löffelholz / David Chodounsky (USA)

© Gerwig Löffelholz / David Chodounsky (USA)

Der US-Amerikaner David Chodounsky hat nach 96 Weltcuprennen seinen Rücktritt aus dem aktiven Rennsport erklärt. Der 34-Jährige, der ebenso wie Lindsey Vonn in Saint Paul, Minnesota (USA) geboren wurde, feierte sein Skiweltcup-Debüt vor knapp neun Jahren, auf der Gran Risa in Alta Badia.

Bei sieben Skiweltcup-Rennen konnten sich Chodounsky innerhalb der Top Ten einreihen. Sein bestes Ergebnis erzielte er am 13.12.2015 beim Weltcup-Slalom von Val d’Isere, wo  er als Vierter hinter Henrik Kristoffersen, Marcel Hirscher und Felix Neureuther, knapp den Sprung auf das Podest verpasste.

Der US-Amerikaner stand für sein Heimatland bei zwei Olympischen Winterspielen am Start. In Sotschi schied der Slalom-Spezialist bereits im ersten Durchgang aus, in PyeongChang beendete er das Rennen in seiner Paradedisziplin als bester US-Amerikaner auf Rang 18.

Insgesamt nahm David Chodounsky an vier Weltmeisterschaften teil (Garmisch-Partenkirchen, Schladming, Vail / Beaver Creek und St. Moritz). Hierbei verpasste er in St. Moritz 2017, als Elfter im Riesenslalom und als Zwölfter im Slalom, knapp den Sprung unter die besten Zehn.

Skiweltcup.TV wünscht David Chodounsky alles Gute und viel Glück für seine private und berufliche Zukunft.

Anmerkungen werden geschlossen.