Home » Alle News, Damen News, Top News

Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21

Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21

Viktoria Rebensburg startet mit neuem Schwung in die WM-Saison 2020/21

Viktoria Rebensburg baut im WM-Winter 2020/21 auf südtiroler Mithilfe. Christoph Kienzl wird sich in der kommenden Ski Weltcup Saison vorwiegend um die Riesenslalom Olympiasiegerin von 2010 kümmern. Bisher war Kienzl beim DSV als Betreuer im Technik-Team des DSV tätig. Im kommenden Winter wird er als DSV-Techniktrainer seine Erfahrung ins Speed-Team einbringen.

Kienzl ist von Rebensburgs menschlicher Inspiration begeistert. Im vergangenen Winter konnte sich die 30-jährige Deutsche über zwei Siege im Ski Weltcup freuen. So stand Rebensburg beim Super-G in Lake Louise, und erstmals bei einer Abfahrt, beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen, auf der höchsten Stufe des Podests. Doch die Freude währte nur kurz. Einen Tag nach dem langersehnten Abfahrtssieg, zog sich die DSV Athletin beim Super G eine Schienbeinkopfverletzung zu, und musste die Saison 2019/20 vorzeitig beenden.

Die Verletzung ist ausgeheilt und der Blick richtet sich, auch wenn die Corona-Pandemie viele Unwägbarkeiten mit sich bringt, Richtung neue Saison. Die Motivation stimmt und Rebensburg hat bereits mit dem Kraft und Ausdauertraining begonnen.

Kienzl, der die DSV-Vorzeigeathletin schon lange kennt, wird auch den anderen Frauen im DSV Speedteam mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auf diese Weise können auch Michaela Wenig und Kira Weidle von seinen Tipps profitieren.

Quelle: Sportnews.bz

Anmerkungen werden geschlossen.