5 September 2023

Wintertraining in Ushuaia: Italiens Skielite gibt Vollgas in Argentinien

Die Super-G-Weltmeisterin Marta Bassino zieht ihre Schwünge in Tierra del Fuego
Die Super-G-Weltmeisterin Marta Bassino zieht ihre Schwünge in Tierra del Fuego

Marta Bassino und ihre Teamkolleginnen starteten ihren Trainingsaufenthalt in Ushuaia voller Elan und Tatendrang. Argentinien zeigt sich derzeit mit idealen Winterbedingungen, die für die Vorbereitung der Frauen-Nationalmannschaft auf die Ski Weltcup Saison 2023/24 entscheidend sind. Obwohl die Bedingungen bis Mitte August wegen der Temperaturen nicht optimal waren, verbesserten sie sich in den letzten Wochen erheblich. Dies ermöglichte es den italienischen Athletinnen, sich intensiv auf den südamerikanischen Pisten vorzubereiten.

Die Super-G-Weltmeisterin Marta Bassino zieht ihre Schwünge in Tierra del Fuego, gemeinsam mit Federica Brignone, Laura Pirovano und Roberta Melesi. Sie nutzten den argentinischen Winter, um sich intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten. Bassino hat in der Vergangenheit viel Wert auf ihre körperliche Fitness gelegt und sich auf den europäischen Gletschern für das Training in Argentinien vorbereitet.

Abfahrts-Kristallkugel Siegerin Sofia Goggia trat ebenfalls der Gruppe bei, nachdem sie Rom am Sonntag in Richtung Übersee verlassen hatte. Währenddessen geben Athletinnen wie Elisa Platino, Asja Zenere und Marta Rossetti bereits in Ushuaia Vollgas. Ab Mittwoch werden Elena Curtoni und Karoline Pichler das Team verstärken.

Die Männer des Weltcup-Teams im Riesenslalom trainieren bereits seit dem 18. August in der Region. Leider musste Tommaso Sala wegen einer Knieverletzung nach Italien zurückkehren. Stefano Gross und Giuliano Razzoli haben ihr Trainingsprogramm bereits abgeschlossen. Interessanterweise wird sich Dominik Paris bald den Geschwindigkeitsfahrern in La Parva anschließen, um auf den chilenischen Pisten zu trainieren, wo auch andere Teamkollegen wie Matteo Casse seit Ende August sind.

Quelle: FISI.org & Neveitalia.it

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Der Ski Weltcup Slalom der Herren in Val d'Isère ist abgesagt
Der Ski Weltcup Slalom der Herren in Val d'Isère ist abgesagt

Die Serie von Absagen im alpinen Skiweltcup setzt sich unvermindert fort. Nach den bereits abgesagten Rennen in Sölden, Zermatt und Beaver Creek, musste heute auch der für Val d’Isère angesetzte Herren-Slalom (Men’s SL) abgesagt werden. Diese Entscheidung wurde bereits früh am Morgen um 8:15 Uhr gefällt. Das Organisationskomitee in Val d’Isère hatte bereits am Samstagabend… Slalom der Herren in Val d’Isère abgesagt: Serie von Rennabsagen im Skiweltcup setzt sich fort weiterlesen

Rennabsage in St. Moritz aufgrund schlechter Pistenbedingungen
Rennabsage in St. Moritz aufgrund schlechter Pistenbedingungen

In St. Moritz kam es heute zu einer bedauerlichen, aber notwendigen Entscheidung: Der für den Tag geplante Super-G der Damen wurde abgesagt. Trotz intensiver Bemühungen des Lokalen Organisationskomitees (LOC) und Swiss-Ski über Nacht, die Piste rennfertig zu machen, führten drastische Veränderungen der Pistenbedingungen zu diesem Schritt. Die Jury betonte, dass die Sicherheit der Athletinnen bei… Rennabsage in St. Moritz aufgrund schlechter Pistenbedingungen weiterlesen

Kreuzbandriss: Auch für Elisabeth Reisinger ist die Saison 2023/24 beendet
Kreuzbandriss: Auch für Elisabeth Reisinger ist die Saison 2023/24 beendet

Das österreichische Frauen-Skiteam hat bei den Rennen in St. Moritz schwere Rückschläge erlitten. Elisabeth Reisinger stürzte in der Ski Weltcup Abfahrt und zog sich dabei einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Dies ist bereits der dritte Kreuzbandriss in ihrer Karriere und bedeutet ein vorzeitiges Saisonende für die 27-Jährige. Nur einen Tag zuvor verletzte sich Nina… Kreuzbandriss: Auch für Elisabeth Reisinger ist die Saison 2023/24 beendet weiterlesen

Verwirrung im Ski-Weltcup: Breezy Johnson spricht über USADA-Ermittlungen
Verwirrung im Ski-Weltcup: Breezy Johnson spricht über USADA-Ermittlungen

Im Damen-Ski-Weltcup herrschte Verwirrung um das Fehlen der US-Speed-Spezialistin Breezy Johnson in St. Moritz. Die 27-jährige Athletin war unerwartet nicht bei den Speed-Rennen anwesend, was zu vielen Spekulationen führte. Anfangs gab es keine offizielle Erklärung für ihre Abwesenheit, was die Gerüchteküche anheizte. Später am Abend bestätigte sich, dass Johnson möglicherweise Probleme mit der amerikanischen Anti-Doping-Agentur… Verwirrung im Ski-Weltcup: Breezy Johnson spricht über USADA-Ermittlungen weiterlesen

Emma Aicher glänzt bei Abfahrt auf Corviglia-Piste mit Spitzenleistung
Emma Aicher glänzt bei Abfahrt auf Corviglia-Piste mit Spitzenleistung

Bei der Abfahrt auf der Corviglia-Piste sorgte die junge Emma Aicher vom DSV für Aufsehen. Mit einer mutigen und angriffslustigen Fahrt reihte sie sich unter die besten Fahrerinnen ein und verpasste das Podium als Sechste nur knapp um 26 Hundertstelsekunden. Nach dem Rennen beschrieb Aicher ihre Fahrt, die sie auf den sechsten Platz brachte, als… Emma Aicher glänzt bei Abfahrt auf Corviglia-Piste mit Spitzenleistung weiterlesen

Banner TV-Sport.de