Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Wir wünschen Christian Hirschbühl und Christina Ager gute Besserung!

Christina Ager riss sich das Kreuzband des rechten Knies (Foto: Christina Ager / Facebook)

Christina Ager riss sich das Kreuzband des rechten Knies (Foto: Christina Ager / Facebook)

Kranjska Gora/Saalbach-Hinterglemm – Das ÖSV-Lazarett ist um zwei Einträge reicher. Christian Hirschbühel kam in Kranjska Gora zu Sturz. Dabei erlitt er eine Knochenprellung und eine Dehnung des Kreuzbandes. In der abgelaufenen Saison belegte er sowohl in Wengen als auch in Levi einen Top-10-Platz im Slalom.

Beim Saisonkehraus in Soldeu fuhr er auf Position elf. Die gleiche Leistung rief er bei den Welttitelkämpfen in Åre ab. In der Disziplinenwertung reichte es für Rang 13. Hirschbühl muss sich nicht unters Messer legen.

Christina Ager verletzte sich indessen bei einer Trainingsfahrt unmittelbar vor den nationalen Meisterschaften. Die Speedspezialistin, die früher im Torlauf unterwegs war, wurde an den Bändern verletzt und riss sich das Kreuzband des rechten Knies. Sie wurde bereits operiert.

In der abgelaufenen Saison gewann die Tirolerin den Super-G in Kvitfjell im Europacup. Und auch bei der Abfahrt auf dem Neveasattel konnte sie mit Position drei überzeugen. Im Weltcup fuhr sie in Crans-Montana auf Platz sechs. Wir von skiweltcup.tv wünschen den beiden rot-weiß-roten Ski-Assen eine baldige Genesung und hoffen, dass sie bald wieder auf den Skiern stehen werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.