13 September 2023

Žan Kranjec sieht Südamerika Training als Sprungbrett für eine erfolgreiche Ski-Weltcup-Saison!

Žan Kranjec sieht Südamerika Training als Sprungbrett für eine erfolgreiche Ski-Weltcup-Saison
Žan Kranjec sieht Südamerika Training als Sprungbrett für eine erfolgreiche Ski-Weltcup-Saison

Das technische Herren-Team aus Slowenien hat nach umfangreichen Trainingseinheiten in Argentinien eine positive Bilanz gezogen. Im Museum des slowenischen Bankwesens, unterstützt von NLB, sprachen sie über ihre Erfahrungen und Vorbereitungen.

Sergej Poljšak, als Trainer des Teams, war stolz auf die erzielten Fortschritte und die Effektivität des Trainings. Er betonte, wie wichtig die Entscheidung war, das Training bereits ein Jahr im Voraus in Argentinien zu planen, insbesondere wegen der suboptimalen Bedingungen in Europa zu dieser Jahreszeit.

Žan Kranjec sprach über die Wichtigkeit des Trainings in Südamerika. Für ihn war es nicht nur eine notwendige Entscheidung aufgrund der Bedingungen in Europa, sondern auch eine Gelegenheit, sich selbst zu verbessern. Er bemerkte, dass das Team jedes Jahr kontinuierliche Fortschritte macht, aber in diesem Jahr schienen sie alle noch besser aufgestellt zu sein. Er selbst fühlte sich auf einem stabilen Leistungsniveau, wobei er wusste, dass er noch an einigen kleineren Aspekten bis zum Saisonstart arbeiten müsse. Erfahrung spielt eine große Rolle und er betonte, wie wichtig es ist, aus jedem Training und jeder Saison zu lernen. Žan war zudem zufrieden mit seiner aktuellen Ausrüstung, sieht jedoch Raum für mögliche Optimierungen vor den anstehenden Rennen.

Štefan Hadalin reflektierte über die intensive Arbeitsatmosphäre, die dennoch von einer positiven Teamdynamik geprägt war. Die Umstellung auf neues Material war eine der großen Herausforderungen, auf die er sich während des Trainings konzentrierte. Er war begeistert von den Neuerungen im Team, die frische Perspektiven und Ideen mitbrachten. Für Štefan war die Möglichkeit, sich im Riesenslalom mit Athleten wie Žan zu messen, eine wichtige Bestätigung seiner Fähigkeiten.

Tijan Marovt teilte seine positive Erfahrung über die beiden Trainingsaufenthalte in Argentinien mit. Besonders hervorzuheben war für ihn die Qualität des Trainings, die in Europa zu dieser Zeit nicht erreichbar wäre. Er nutzte die Gelegenheit, um seinen Fokus auf das Skifahren zu legen und sich kontinuierlich zu verbessern. Er plant, einige kleinere Anpassungen an seiner Ausrüstung vor den bevorstehenden Rennen vorzunehmen.

Quelle: sloski.si 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




 

Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de