Damen News, Pressenews »

Irene Curtoni freut sich über italienischen Slalommeistertitel

Der italienische Slalommeistertitel der Damen 2017 ging an Irene Curtoni. Die weltcuperfahrene Dame siegte in einer Zeit von 1.46,13 Minuten. Zweite wurde Vivien Insam (+0,99), Dritte Nicole Agnelli (+1,31). Für die 31-jährige Siegerin war es der fünfte nationale Titel, der vierte im Slalom nach 2010, 2012 und 2013. Und auch Sara Dell’Antonio (+2,17) und Jasmine Fiorano (+2,21) konnten sich freuen. Sie belegten den guten vierten und fünften Rang.
Nach dem ersten Durchgang führte die zuletzt am Semmering so lachende Chiara Costazza vor Irene Curtoni und Federica Sosio. Costazza und Manuela Mölgg …

Herren News, Pressenews »

Marcel Hirscher hat die sechste große Kristallkugel im Blickwinkel

Santa Caterina Valfurva – 2016 war ein gutes Ski-Jahr für Marcel Hirscher. Der Österreicher gewann im ersten Halbjahr zum fünften Mal in Folge die große Kristallkugel. Und er schickt sich an, das halbe Dutzend voll zu machen. Gestern verpasste er knapp seinen ersten Sieg in einer Super-Kombination. Doch der 27-Jährige kann über sein 99. Weltcuppodium in seiner Karriere mehr als zufrieden sein.
In der Gesamtwertung führt der Salzburger mit 713 gesammelten Zählern. Er liegt 231 Punkte vor dem Norweger Kjetil Jansrud und 248 Zähler vor Alexis Pinturault aus Frankreich. Noch nie …

Damen News, Pressenews »

Michelle Gisin ist von Wendy Holdener überzeugt

Semmering – Die Schweizerin Wendy Holdener stieg gestern am Zauberberg im Slalom zum vierten Mal in dieser Saison aufs Podest. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin gewann ihr drittes Rennen binnen 72 Stunden und hält trotz ihrer jungen 21 Jahren schon bei 26 Weltcupsiegen. Die slowenische Ski-Ikone Tina Maze hat gleich viel Erfolge gesammelt.
Shiffrin ist für viele die Slalomkönigin. Holdeners Teamkollegin Michelle Gisin erzählt, dass die US-Amerikanerin auch gewinnt, wenn sie nur vier Fünftel ihres Potentials abruft. Am Semmering berichtete die Siegerin, dass sie sich krank fühlte und am Renntag sogar krank …

Damen News, Pressenews »

Grünes Licht auch für Skirennen in Maribor/Marburg

Maribor/Marburg – Die FIS erteilte heute für die Rennen auf slowenischem Schnee grünes Licht. Sowohl am 7. als auch am 8. Januar 2017 bestreiten die technisch versierten Damen ein Rennen. Am erstgenannten Tag wird ein Slalom, am Folgetag am Riesentorlauf ausgetragen.
Für die einheimischen Fans heißt es Abschied nehmen. Die große Slowenin Tina Maze wird ihren Abschied von der Weltcupfamilie nehmen. Sie hat viele Rennen gewonnen und in einer Saison unglaubliche 2414 Zähler gesammelt. Das könnte über kurz oder lang ein Rekord für die Ewigkeit sein.
Vor einem Jahr gewann Viktoria Rebensburg …

Damen News, Herren News, Pressenews »

ÖSV NEWS: Sportdirektor Hans Pum zieht Bilanz

Nach den letzten alpinen Skirennen des Jahres 2016 zog ÖSV-Sportdirektor Hans Pum eine erste Zwischenbilanz der WM-Saison 2016/17.
Ski Alpin Herren: „In den technischen Bewerben zählen wir wieder zu den Besten der Welt. Hinter Marcel Hirscher, dessen Konstanz fast schon Gewohnheit, aber doch schier unfassbar ist, haben wir ein starkes Team, welches um Podestplätze im Slalom und Riesenslalom mitfahren kann. Im Speedbereich ist uns mit dem Sieg von Max Franz in Gröden nach der Auftaktpleite in Val d’Isere eine Art Befreiungsschlag gelungen. Neben Hannes Reichelt, dessen Podestplatz im Super-G von Santa …

Damen News, Pressenews »

Chiara Costazzas Selbstvertrauen ist gestiegen

Semmering – Gestern wurde am Semmering der letzte Weltcupslalom der Damen im Ski-Kalenderjahr 2016 ausgetragen. Dabei gewann die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Grund zur Freude hatten auch die Schweizerin Wendy Holdener und die Italienerin Chiara Costazza.
Die Eidgenossin stieg im vierten Saisonslalom zum vierten Mal aufs Podest. Die azurblaue Athletin, die vor neun Jahren in Lienz (mit zwei Laufbestzeiten) ihren bisher einzigen Weltcupsieg feierte, zeigte mit dem achten Rang am Zauberberg nach langer Zeit eine sehr gute Vorstellung.
So erzählte sie, dass sie endlich wieder befreit fahren konnte. Die Trentinerin ist glücklich, zwei …

Damen News, Pressenews »

Mikaela Shiffrin schreibt Ski-Geschichte

Semmering – Wer kann Mikaela Shiffrin stoppen? Diese Frage muss man sich stellen, wenn man sich die letzten drei Rennen am Semmering angeschaut hat. Die erst 21-jährige US-Amerikanerin hat Ski-Geschichte geschrieben. So gewann sie mit dem gestrigen Triumph den zwölften Slalom hintereinander.
So eine Serie war noch nie einer Athletin in einer Disziplin gelungen. Mit ihrem Erfolg am Semmering verwies Shiffrin die österreichische Ski-Legende Annemarie Moser-Pröll hinter sich, die einmal elf Abfahrten in Folge für sich entschied. Nun hat Shiffrin den Rekord von Ingemar Stenmark im Blick; der Schwede siegte in …

Damen News, Pressenews »

ÖSV NEWS: Shiffrin macht das Tripple, Schild Fünfte

Knapp 14.00 Zuschauer bejubelten die Weltcup Slalomläuferinnen am Semmering und freuten sich über die guten Leistungen der Österreicherinnen. Bernadette Schild schloss als Fünfte und beste ÖSV Dame die Sermmeringrennserie ab.
„Das war super cool, es am Ende hier grün aufleuchten zu sehen. Ich bin am Start gestanden und habe mir gedacht, die Athmosphäre hier ist so super, ich will unbedingt eine Show bieten. Das kann auch richtig in die Hose gehen, aber heute ist es Gott sei Dank aufgegangen. Ich habe mir vor der Saison vorgenommen, einen Schritt nach dem anderen …

Herren News, Pressenews »

ÖSV NEWS: Hirscher Kombi-Zweiter in Santa Caterina

Marcel Hirscher hat bei der Alpinen Kombination in Santa Caterina Rang zwei (+0,34 sec.) hinter dem Franzosen Alexis Pinturault belegt. Dritter wurde der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+1,13 sec.).
Den Grundsein für seinen Erfolg legte der fünffache Gesamtweltcupsieger mit einer beeindruckenden Vorstellung im Super-G, wo am Ende nur der Norweger Aleksander Aamodt Kilde schneller als Hirscher war. „Ich kann schon noch Super-G fahren. Das ist die Hauptsache. Wenn ich mich wohl und sicher fühle, dann kann ich auch Gas geben“, bilanzierte Marcel Hirscher nach seinem Husarenritt zufrieden. Auch im Slalom zeigte …

Herren News, Pressenews »

Glück im Unglück für Christof Innerhofer

Santa Caterina Valfurva – Wie berichtet, kam der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer im Rahmen des Super-G’s, der zur Super-Kombination gehörte, kurz vor dem Ziel zu Sturz. In seiner Heimat angekommen, unterzog sich der 32-Jährige einer Magnetresonanz. Dabei wurden Gott sei Dank nur starke Prellungen im linken Knie sowie der Wadenmuskulatur festgestellt.
Die Bänder wurden nicht verletzt. Dennoch muss er wohl ein bisschen pausieren. Wie lange der Pusterer braucht, um wieder zu 100 Prozent einsatzfähig zu sein, steht in den Sternen. Die Teilnahme an der Ski-Weltmeisterschaft im eidgenössischen St. Moritz im Februar …