31 März 2024

502 Tage nach dem Unfall: Max Franz findet seinen Weg zurück auf Ski

502 Tage nach dem Unfall: Max Franz findet seinen Weg zurück auf Ski (Foto: © Max Franz / Instagram)
502 Tage nach dem Unfall: Max Franz findet seinen Weg zurück auf Ski (Foto: © Max Franz / Instagram)

Nach einer langen und herausfordernden Leidenszeit hat Max Franz, der österreichische Speedspezialist, einen bedeutenden Meilenstein auf seinem Weg zurück in den alpinen Skirennsport erreicht. 502 Tage nach seinem verheerenden Sturz im Training in Colorado, bei dem er sich beide Unterschenkel gebrochen und einen Nerv zu 80 Prozent durchtrennt hatte, stand Franz wieder auf Skiern. Die Narben, die seinen Körper überziehen, zeugen von der Schwere seiner Verletzungen und den insgesamt fünf notwendigen Operationen.

Die Erholung von Franz war geprägt von anhaltenden Schmerzen und einem täglichen Kampf zurück zur Normalität. Trotz der zahlreichen Herausforderungen, einschließlich der Notwendigkeit, das Gehen neu zu erlernen und die langen Phasen der Immobilität, gab Franz nie auf. Der Entschluss, wieder auf Skiern zu stehen, wurde durch eine erfolgreiche Operation Ende des Jahres, bei der ein neuer Nagel in seinen Unterschenkel eingesetzt wurde, unterstützt.

Sein Comeback auf Ski markierte Franz durch eine besondere Ski-Tour auf die Gasselhöh in Schladming, begleitet von seinem Vertrauensarzt Dr. Jürgen Mandl. Dieser Moment der Rückkehr auf die Piste war für Franz ein emotionaler Höhepunkt, den er auf Social Media teilte und für den er seinen Arzt dankte. Dieser Schritt symbolisiert nicht nur eine physische, sondern auch eine mentale Überwindung der Ereignisse der letzten Monate.

Franz‘ Geschichte ist eine Inspiration für Durchhaltevermögen und die Macht der Hoffnung. Sein Traum, wieder auf dem Ski Weltcup Podest zu stehen, mag ambitioniert erscheinen, doch seine Entschlossenheit und sein Fortschritt sprechen Bände. Die Unterstützung seines medizinischen Teams, seiner Familie und seiner Fans spielt eine entscheidende Rolle auf seinem weiteren Weg. Während die vollständige Erholung und eine mögliche Rückkehr in den Wettkampfsport weiterhin ungewiss sind, hat Franz bewiesen, dass mit Geduld, Hartnäckigkeit und einer positiven Einstellung außergewöhnliche Hürden überwunden werden können.

Quelle: Krone.at & Eigene Recherche 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de