10 März 2018

Abschiedstränen in Ofterschwang

© Ch. Einecke (CEPIX) / Michi Kirchgasser beenden im Allgäu ihre aktive Karriere
© Ch. Einecke (CEPIX) / Michi Kirchgasser beenden im Allgäu ihre aktive Karriere

Zuzulova und Kirchgasser beenden im Allgäu ihre aktive Karriere. Auch bei Maren Wiesler stehen die Zeichen auf Abschied.

Ofterschwang ist einmal mehr seinem Ruf als familiärer Weltcup gerecht geworden. Die vorletzte Station der diesjährigen Weltcup-Saison nutzten zwei langjährige Top-Athletinnen, um ihre aktive Karriere im Allgäu zu beenden. Veronika Velez Zuzulova (33) aus der Slowakei und Michaela Kirchgasser (32) aus Österreich fuhren im ersten Lauf des Slaloms im Dirndl den Hang hinunter und verabschiedeten sich während ihrer Fahrt von Trainern, Betreuern, FIS-Offiziellen und langjährigen Begleitern. Im Ziel vergoss Zuzulova nach ihrem 183. und letzten Weltcup-Rennen seit ihrem Debüt im Herbst 2000 zahlreiche Tränen. Kirchgasser wurde unter den Klängen von Reinhard Fendrichs „I am from Austria“ von ihren Teamkolleginnen im Ziel mit einer Sektdusche empfangen. OK-Präsident Michael Fäßler überreichte beiden Läuferinnen als Dank einen Blumenstrauß.

Audio Michaela Kirchgasser

Ski gefahren wurde auch noch: Gesamtweltcup-Siegerin Mikaela Shiffrin ist auch dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel einen großen Schritt nähergekommen. Sie führt nach dem ersten Durchgang mit 0,30 bzw. 0,39 Sekunden Vorsprung vor den beiden Österreicherinnen Katharina Gallhuber und Bernadette Schild. Auch Olympiasiegerin Frida Hansdotter und die Schweizerin Wendy Holdener haben mit 44 bzw. 46 Hundertselsekunden Rückstand noch Chancen auf eine Podestplatzierung. Enttäuschend einmal mehr das Abschneiden der DSV-Läuferinnen: Lena Dürr und Maren Wiesler schieden aus, Marina Wallner belegt als beste Deutsche nach dem ersten Lauf Rang 16.

Ob Maren Wiesler ihre Karriere fortsetzen wird, ist noch offen. Im Vorfeld zum Weltcup in Ofterschwang hatte sie sich ernsthaft mit dem Gedanken getragen, nach dieser Saison Schluss zu machen mit dem Rennsport. Stattdessen kann sich Schwarzwälderin, die in Fischen wohnt und für den SC Münstertal startet, vorstellen, ein Studium zu beginnen. Auch den Abschluss zur staatlich geprüften Skilehrerin hat sie noch vor sich. Und in nicht allzu weiter Ferne steht auch die Familienplanung zur Diskussion. Maren Wiesler ist die Lebensgefährtin von Manuel Schmid aus Fischen, der als Speed-Spezialist ebenfalls für den DSV im Weltcup unterwegs ist.

Nach ihrem Ausscheiden im ersten Durchgang mochte die 24-Jährige jedoch ihre Zukunftspläne noch nicht konkretisieren. Trotz des Trostes ihrer Teamkolleginnen weinte Wiesler minutenlang.

Quelle & weitere Informationen unter: www.weltcup-ofterschwang.de

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018
  

Verwandte Artikel:

Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)
Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)

Zermatt – Corinne Suter muss kurz vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Beim Auftakt in Sölden wird sie nicht am Start stehen können. Corinne Suter stürzte am Samstag beim Super-G-Training in Zermatt. Noch gleichentags erfolgten in der Klinik Hirslanden in Zürich umfassende radiologische und klinische Abklärungen. Die Abfahrts-Weltmeisterin erlitt beim… Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)
Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren (Foto: © Bergbahnen Sölden)

Sölden – Die letzten Septembertage des Kalenderjahres 2021 versprechen noch einmal sommerliche Gefühle. Der Österreichische Skiverband steckt bereits in den Vorbereitungen hinsichtlich des bevorstehenden Winters. Man geht davon aus, dass man wieder Fans zulassen kann. Generalsekretär Christian Scherer verweist bereits auf den Kartenvorkauf in Sölden. So gibt es sowohl beim Ski Weltcup Opening im Ötztal… Vorbereitungen für Ski Weltcup Auftakt in Sölden laufen auf Hochtouren weiterlesen

Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019
Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019

Sorengo – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte im Jahr 2019 ein Seuchenjahr. Sie hatte nicht nur Probleme im Riesenslalom. Der Druck auf die 30-Jährige wurde immer intensiver, da jeder „die echte Lara“ wieder sehen wollte. Das war alles andere als lustig. Die Schweizerin musste diese Talsohle durchwandern und sich sogar anhören, die sportliche Karriere… Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019 weiterlesen

Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver
Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver

Saas Fee – Die französische Riesentorlaufspezialistin Tessa Worley trainiert mit dem cisalpinen Damenteam in der kommenden Woche, einen Monat vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison, in Saas Fee. Gestern sind die Blues-Frauen in die Schweiz aufgebrochen. Die Athletin aus Grand-Bornand berichtet, dass man sich in der letzten Vorbereitungsphase befindet und nun einen Gang zulegt,… Tessa Worleys Trainingseinheiten in Saas Fee werden intensiver weiterlesen

Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)
Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback (Foto © Michelle Niederwieser / Instagram)

Buch/Sölden – Die junge ÖSV-Skirennläuferin Michelle Niederwieser zog sich im November des letzten Jahres im linken Knie einen Kreuzbandanriss zu. Wenige Monate später erlitt sie einen Knorpelschaden im anderen Knie. Die tapfere Vorarlbergerin biss die Zähne zusammen und bestritt beinahe den ganzen Winter 2020/21. Im März dieses Jahres ließ sie sich operieren. Sie kämpfte sich… Michelle Niederwieser freut sich auf ihr Comeback weiterlesen

Banner TV-Sport.de