Home » Alle News, Herren News, Top News

Adrien Théaux und Brice Roger sind in Zermatt noch nicht dabei

Adrien Théaux ist in Zermatt noch nicht dabei (© HEAD / Gabriele Facciotti / AGENCE ZOOM)

Adrien Théaux ist in Zermatt nicht dabei (© HEAD / Gabriele Facciotti / AGENCE ZOOM)

Annecy – Wie berichtet, werden die französischen Ski Weltcup Asse um Mathieu Faivre und Victor Muffat-Jeandet nicht nach Übersee reisen. Sie werden in Europa bleiben. Am Montag arbeiten die Speed-Herren auf dem Gletscher in Zermatt und werden für fünf Tage dortbleiben. In der Schweiz arbeiteten bereits die azurblauen Skirennläufer und andere.

Adrien Théaux ist noch nicht dabei, er erholt sich noch von seiner Verletzung, die er sich im Januar zugezogen hat. Auch Brice Roger fehlt. Faivre und Muffat-Jeandet wollen auch im Super-G und in der Kombination auftrumpfen. Deswegen sind auch sie auf eidgenössischem Schnee im Einsatz.

Ohne die Reise nach Chile und die Einheiten in Copper Mountain und Panorama werden die transalpinen Ski-Asse ab dem 10. Oktober in Tignes und vielleicht in Zinal arbeiten. Man will mit den Schweden trainieren, ehe man wieder in die Schweiz zurückkehrt und unter anderen in Saas-Fee im Einsatz ist.

Nach der coronabedingten Absage der Rennen in den USA und Kanada kann es sein, dass es sehr viele Rennen in Frankreich gibt. Schenkt man Trainer Xavier Fournier Glauben, ist das natürlich positiv. 2016 wurden zuletzt die Rennen in Beaver Creek abgesagt. Aber heuer ist die Lage anders und somit auch der Grund ein anderer.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: ledauphine.com

Anmerkungen werden geschlossen.