23 Dezember 2021

Alex Vinatzer und Simon Maurberger blicken positiv nach vorne

Alex Vinatzer kann es auch im Riesenslalom
Alex Vinatzer kann es auch im Riesenslalom

Madonna di Campiglio – Wenn wir uns das gestrige Slalomergebnis von Madonna di Campiglio aus Südtiroler Sicht anschauen, war es ein höchst erfreuliches. Mit Alex Vinatzer, der den Sprung aufs Podest verpasste und dem auf Platz zehn gereihten Simon Maurberger kamen gleich zwei Athleten unter die besten Zehn.

Vinatzer war trotzdem glücklich. Er erzählte, dass ihm im Steilhang und im unteren Streckenteil einige Fehler unterlaufen seien. Diese haben dafür gesorgt, dass er nicht wie ihm Vorjahr unter die besten Drei fuhr. Der Grödner ist zuversichtlich, dass es auch beim nächsten Rennen in Zagreb gut läuft. Jetzt möchte er an der Feinabstimmung arbeiten. Der Januar ist für die Torläufer der intensivste Monat, gleich fünf Entscheidungen stehen auf dem Programm.

Und auch im Trentino spielte das letzte Tor eine entscheidende Rolle. War es Vinatzer, der an diesem in Val d’Isère scheiterte, erwischte es gestern den Halbzeitführenden Clemént Noël. Doch zurück zu Maurberger: Der 26-Jährige aus dem Ahrntal freute sich über den dritten Top-10-Platz seiner Karriere. Das Resultat war wichtig. Umso schöner ist es, dass er es beim schönsten Rennen für ihn erzielt hat.

Bevor Maurberger und Vinatzer in Kroatien starten, werden sie von Montag an auf der Alochpiste im Fassatal trainieren. Manfred Mölgg, Giuliano Razzoli, Tommaso Sala und Stefano Gross werden auch mit von der Partie sein. Und die azurblauen Athleten haben schöne Erinnerungen an das Rennen in Zagreb. Vinatzer holte sich vor zwei Jahren seinen ersten Podestplatz im Weltcup; 2017 feierte mit Mölgg der letzte Azzurro einen Sieg.

Giuliano Razzoli gewann im Januar 2010, ein Jahr nach seinem ersten Top-3-Platz, hier, um dann 52 Tage später im kanadischen Vancouver die olympische Goldmedaille im Torlauf zu gewinnen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: sportnews.bz, neveitalia.it

Verwandte Artikel:

Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère
Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère

Val d’Isère – Am heutigen Samstag findet im französischen Val d’Isère der zweite Herren-Riesentorlauf im Skiweltcupwinter 2022/23 statt. Nach dem ersten Lauf führt der Schweizer Marco Odermatt in einer Zeit von 1.01,89 Minuten. Hinter dem Eidgenossen belegt der Österreicher Manuel Feller (+0,45) den zweiten Platz. Sehr gut präsentiert sich der Deutsche Alexander Schmid (+1,19), der… Halbzeitführung für Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Val d‘Isère weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Val d’Isère – Im französischen Val d’Isère geht der zweite Riesentorlauf des Ski Weltcup Winters 2022/23 über die Bühne. Wenn man die letzte Saison und den ersten Einsatz in Sölden im Oktober als Vorlage hernimmt, erkennt man gleich, dass der Schweizer Marco Odermatt der ganz große Favorit ist. Doch alle Athleten kochen mit Wasser und… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Herren in Val d‘Isere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 9.30 Uhr / Finale 12.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr

Sestriere – Nachdem die Frauen in Killington nach der Absage des Rennens in Sölden ihren ersten Riesentorlauf des Skiwinters 2022/23 bestritten, sind sie wieder in die Alte Welt gereist, um in Sestriere, dem WM-Ort von 1997, beim zweiten Riesenslalom der Saison an den Start zu gehen. Am Samstag um 10.30 Uhr (MEZ) geht’s los; drei… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen in Sestriere 2022/23 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr / Finale 13.30 Uhr weiterlesen

Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein
Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein

Val d’Isére – An diesem Wochenende bestreiten die Herren in Val d’Isère einen Riesentorlauf (Samstag) und einen Slalom (Sonntag). Mit von der Partie ist auch Hausherr Alexis Pinturault, der mit einem 20. Rang in Sölden eher mit einem ernüchternden Resultat in die Technikersaison gestartet ist. Dennoch zeigt die Formkurve nach oben; der dritte Platz, den… Alexis Pinturault will bei seinen Heimrennen erfolgreich sein weiterlesen

Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden
Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden

Val d’Isére – Der deutsche Slalomspezialist Linus Straßer wird in dieser Saison auch im Riesentorlauf an den Start gehen. Er berichtet, dass er in seiner zweiten Disziplin drei Jahre nicht gefahren ist, weil er Probleme an der Sehne in seinem linken Knie hatte. Daher musste er das Ganze ein wenig reduzieren. Der DSV-Techniker fasste mit… Linus Straßer möchte im Riesentorlauf punkten und im Slalom noch konstanter werden weiterlesen