20 April 2021

Andreja Slokar blickt trotz Meniskus-OP positiv in die Zukunft

Andreja Slokar blickt trotz Meniskus-OP positiv in die Zukunft
Andreja Slokar blickt trotz Meniskus-OP positiv in die Zukunft

Ljubljana/Laibach – Die slowenische Skirennläuferin Andreja Slokar hat sich einer anthroskopischen Knie-OP unterzogen hat. Somit will die 23-Jährige Meniskusproblemen in den Griff bekommen. Vor dem Eingriff erledigte sie noch ihre Hausaufgaben, und war mit den Materialtests in den letzen Wochen sehr zufrieden. Auf die Reha folgt die intensive Vorbereitung auf die olympische Saison.

Die Rehabilitation soll nicht länger als drei Wochen andauern. So wird das Ganze keinen riesengroßen Einfluss auf die Saisonvorbereitung haben. Sie freut sich schon auf den neuen Winter, der mit den Olympischen Winterspielen in der chinesischen Hauptstadt einen besonderen Höhepunkt aufweist. Doch zurück zu Slokar: Zu Beginn der letzten Saison belegte sie den 112. Platz in der FIS-Slalom-Rangliste und hatte noch nie Weltcuppunkte gesammelt. Im Riesentorlauf lag sie nur auf Position 357.

In der Slalom-Rangliste konnte sie sich um 88, im Riesentorlauf um 279 Ränge verbessern. Siebenmal kam die 23-Jährige in den Genuss von Weltcuppunkten. Sie war beim Saisonkehraus in der Lenzerheide im Einsatz und überraschte die Elite mit Rang fünf im WM-Torlauf von Cortina d’Ampezzo. Dessen ungeachtet erlebte sie auch im Europacup mehrere Sternstunden, die ihr den Sieg in der Slalomwertung und den zweiten Rang in der Gesamtwertung bescherten. Ohne Zweifel kann man sagen, dass die Slowenin die positive Entdeckung der vergangenen Saison ist.

Die Skirennläuferin ist noch lange nicht angekommen, was ihre Ziele betrifft. Die Slalomspezialistin, die sich auch im Riesentorlauf auf der Überholspur befindet, verlor vor Jahren den Status eines Mitglieds der Nationalmannschaft, zumal die Ergebnisse nicht passten. So spekulierte sie sogar mit einem Ende der sportlichen Karriere. Doch sie fand ein effektives Umfeld in einem einzelnen Team unter der Leitung von Tomaz Bizjak, unterstützt von Bostjan Bozic in der Rolle des Trainers. Igor Plesivcnik ist in der Vorbereitung für die Skier zuständig; Severin Lipovsek stellt die Fitnessprogramme zusammen.

Slokar überzeugt durch ihre geistige und körperliche Fitness. Auch ist ihre Skitechnik ausgefeilt und gut. Jetzt hat sie alle Kriterien für die Aufnahme in die Nationalmannschaft erfüllt. Eine vollständige Fusion mit der Weltcupgruppe ist nicht zu erwarten. Sie wird das Siegerpferd vor den Olympischen Winterspielen in Peking nicht wechseln. Es wird erwartet, dass der Verband in rund einer Woche die umfassenden Spielregeln für slowenische Skifahrer auf höchstem Niveau bekanntgeben wird.

Bericht für skiwelcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: siol.net

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“
Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“

Schwyz – Es ist wohl jedem bekannt, dass die Schweizerin Corinne Suter für den Skirennsport brennt. Aber auch die Tiere und der Tierschutz liegen ihr am Herzen. Die Ski Weltcup Rennläuferin hat 2.000 Euro gewonnen, als sie von der Zeitung „Blick“ zur Schweizer Sportlerin des Jahres 2020 gekürt wurde. Die Swiss-Ski-Dame spendete das Preisgeld zu… Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“ weiterlesen

Lara Della Mea ist bereit für ihr Comeback (Foto: © Archivo FISI/Giovanni Auletta/Pentaphoto)
Lara Della Mea ist bereit für ihr Comeback (Foto: © Archivo FISI/Giovanni Auletta/Pentaphoto)

Saas Fee/Hintertux – Von morgen bis zum 24. September arbeiten die Mädels von Devid Salvadori auf dem Gletscher von Saas Fee. Die azurblauen C-Kader-Athletinnen sind auf dem Hintertuxer Gletscher im Zillertal im Einsatz. Lara Della Mea, die sich beim WM-Team Event in Cortina d‘Ampezzo schwer verletzte und eine lange Phase der Rehabilitation durchwanderte, ist bereit… Lara Della Mea ist bereit für ihr Comeback weiterlesen

Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi
Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi

St. Vigil in Enneberg – Ohne Zweifel ist Franz Klammer eine Skilegende, fast schon ein Mythos der 1970er-/1980er-Jahre. Der Kärntner war der Kaiser schlechthin. 25 Siege, 41 Top-3-Platzierungen und fünf Kristallkugeln sprechen mehr als nur Bände. In der Saison 1974/75 stand er, erst 21-Jährig, in neun Rennen achtmal auf der obersten Stufe des Podests. Val… Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi weiterlesen

Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ (Foto: © Elisabeth Reisinger / Instagram)
Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ (Foto: © Elisabeth Reisinger / Instagram)

Peilstein – Die 25-jährige österreichische Skirennläuferin Elisabeth Reisinger kommt nach einer Knieverletzung wieder zurück. Im Skiweltcup.TV-Interview berichtet sie, dass die Rehabilitation länger gedauert hat, als zu Beginn angenommen. Dennoch ist sie motiviert. Da sie auch fit ist, steht einer Rückkehr nichts mehr im Wege. Trotzdem will sie behutsam einen Schritt nach dem anderen setzen. Dann… Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ weiterlesen

Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)
Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel (Foto: © Hahnenkammrennen / Instagram)

Kitzbühel – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Vincent Kriechmayr, der heuer den Super-G von Kitzbühel für sich entschieden hatte, freut sich über eine Gondel. Für den Oberösterreicher ist es eine zweite ähnliche Auszeichnung. Bereits in Hinterstoder trägt eine Gondel seinen Namen. Der Doppelweltmeister von Cortina d’Ampezzo, ist sehr glücklich, im Kreis „richtiger Ski-Legenden“ zu sein.… Vincent Kriechmayr freut sich über seine Kitz-Gondel weiterlesen

Banner TV-Sport.de