Home » Alle News, Damen News, Top News

Anna Swenn-Larsson würde gerne bei der Ski-WM 2021 an den Start gehen

Anna Swenn-Larsson würde gerne bei der Ski-WM 2021 an den Start gehen (Foto: HEAD/Bezard/Zoom Agence)

Anna Swenn-Larsson würde gerne bei der Ski-WM 2021 an den Start gehen (Foto: HEAD/Bezard/Zoom Agence)

Rättvik – Am Sonntag gab Cortina d’Ampezzo bekannt, dass man die Ski-Weltmeisterschaften des Jahres 2021 auf 2022 verschieben möchte. Die schwedische Skirennläuferin Anna Swenn-Larsson ist enttäuscht. Die Slalomspezialistin hofft aber immer noch, dass die Welttitelkämpfe im nächsten Winter stattfinden können. Die Corona-Pandemie beendete die letzte Ski Weltcup Saison vorzeitig. Und nun könnte wohl oder übel auch das alpine Großereignis des Jahres 2021 ins Wasser fallen.

Die 28-Jährige hatte sich nicht erwartet, dass die Problem mit Corona so lange anhalten würden und dass es sogar Folgen für die nächste Saison gibt. Mit ihrer Einschätzung ist die Angehörige des Drei-Kronen-Teams nicht alleine. Sicher ist die Lage ernst, und die Sportlerin befürchtet, dass die Einschränkungen für die ganze Gesellschaft und auch alle Sportarten existenzbedrohen werden könnten. Die Schwedin hofft, dass sich die Ansteckungszahlen weiter nach unten entwickeln, und dass der Spuk rund um Corona bald ein Ende nimmt.

Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d’Ampezzo würden im Februar 2021 über die Bühne gehen. Die FIS wird in Kürze entscheiden, wie es in dieser Sache weitergibt. Wie berichtet, haben die italienischen Behörden ihr Gesuch zwecks Verschiebung an den Weltskiverband weitergeleitet.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: svt.se

Anmerkungen werden geschlossen.