3 April 2019

Christian Schwaiger wird neuer DSV Herren-Cheftrainer

Christian Schwaiger wird neuer DSV Herren-Cheftrainer (Foto: DSV)
Christian Schwaiger wird neuer DSV Herren-Cheftrainer (Foto: DSV)

Christian Schwaiger wird neuer Cheftrainer der alpinen Herrenmannschaft. Schwaiger folgt auf Mathias Berthold, der in den vergangenen fünf Jahren in der Verantwortung stand und sich nach seinem Rücktritt vom Amt des Bundestrainers zum Saisonende zukünftig beruflich neu orientieren möchte.

Christian Schwaiger übernimmt die Leitung des alpinen DSV-Herren-Teams. Der 51-jährige Diplomtrainer aus Saalfelden, Österreich, war in den letzten fünf Jahren als leitender Disziplintrainer der Herren Speed-Mannschaft tätig. Dabei gelang es ihm, die DSV-Abfahrer wieder in die Weltspitze zu führen und dabei mehrere historische Erfolge zu erringen.

Davor war Schwaiger als Technik-Trainer für die alpinen Damen um Maria Höfl-Riesch, Kathrin Hölzl und Viktoria Rebensburg verantwortlich.

Erfahrungen in der Position des Cheftrainers sammelte Schwaiger im Britischen Skiverband. Hier vollzog er den Neuaufbau der alpinen Abteilung. Unter seiner Regie gelang unter anderem den Baxter-Brüdern der Anschluss an die Weltspitze.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und möchte die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortführen“, sagt Christian Schwaiger. „Nun gilt es, einerseits die Speed-Mannschaft weiter und nachhaltig auf allen Ebenen zu entwickeln und andererseits, die Techniker wieder in die Erfolgsspur zurückzuführen.“

Wolfgang Maier, DSV-Sportvorstand Alpin: „Mit Christian Schwaiger haben wir den idealen Nachfolger von Mathias Berthold gefunden. Christian ist ein erfahrener und fachlich überaus kompetenter Trainer, der das alpine System im DSV seit vielen Jahren kennt. Er leitete zuletzt in enger Abstimmung mit Mathias Berthold die Speed-Gruppe und zeichnet für deren positive Entwicklung verantwortlich. Wir freuen uns, mit ihm unseren Wunschkandidaten gefunden zu haben und sehen der Zukunft positiv entgegen.“

Verwandte Artikel:

Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano (Foto: © Stefan Luitz / Facebook)
Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano (Foto: © Stefan Luitz / Facebook)

Bolsterlang – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Stefan Luitz wird das Jahr 2021 nicht so schnell vergessen. Der 29-Jährige gewann im Rahmen der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo mit dem DSV-Team im Mannschaftsbewerb die Bronzemedaille, nachdem die Schweiz im kleinen Finale bezwungen wurde. In der warmen Jahreszeit gab er bekannt, dass er von Rossignol zu Head… Stefan Luitz freut sich über die Geburt von Stammhalter Leano weiterlesen

Felix Neureuther wäre für einen Olympiaboykott zu haben
Felix Neureuther wäre für einen Olympiaboykott zu haben

Garmisch-Partenkirchen – Der ehemalige DSV-Athlet Felix Neureuther ist ein kritischer Zeitgenosse. Für ihn bleibt die Vergabe der Olympischen Winterspiele nach Peking ein Rätsel. China, mit seinen Eingriffen in die Natur und der ungelösten Menschenrechtsfrage, hätte für den 37-Jährigen keine Vergabe erhalten. Für Neureuther, der im Slalom und Riesentorlauf erfolgreich war, sollte etwa der Deutsche Olympische… Felix Neureuther wäre für einen Olympiaboykott zu haben weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten (Foto: © Amanda Salzgeber / Instagram)
Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten (Foto: © Amanda Salzgeber / Instagram)

Saas Fee – Die junge österreichische Skirennläuferin Amanda Salzgeber hatte eine schwere Saison 2020/21. Im Winter zuvor wusste die Tochter von Anita Wachter und Rainer Salzgeber im Rahmen der Olympischen Jugendspiele im schweizerischen Les Diablerets zu überzeugen. In der Kombination raste die talentierte Vorarlbergerin zu Gold. Die 19-Jährige aus Bartholomäberg trainiert in Saas Fee und… Amanda Salzgeber will im bevorstehenden (Europacup-)Winter durchstarten weiterlesen

Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe?
Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe?

Der offizielle Herren Ski Weltcup Kalender 2021/22 Sonntag, 24.10.2021: Riesenslalom der Männer in Sölden (AUT) Sonntag, 14.11.2021: Parallelrennen der Männer (Lech Zürs) Freitag, 26.11.2021: Abfahrt der Männer in Lake Louise (CAN) Samstag, 27.11.2021: Abfahrt der Männer in Lake Louise (CAN) Sonntag, 28.11.2021: Super-G der Männer in Lake Louise (CAN) Freitag, 03.12.2021: Abfahrt der Männer in… Der offizielle Herren Ski Weltcup Kalender 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de