10 Januar 2022

Crans Montana Nachtslalom-Show am Mittwoch mit vielen Ski Weltcup Stars

Crans Montana Nachtslalom-Show am Mittwoch mit vielen Ski Weltcup Stars
Crans Montana Nachtslalom-Show am Mittwoch mit vielen Ski Weltcup Stars

Zwischen den Ski Weltcup Rennen von Adelboden und Wengen kommt es am Mittwoch, 12. Januar ab 18:30 Uhr in Crans-Montana zur tollen Nachtslalom-Show. Eine ganze Reihe der weltbesten Stangen-Artisten werden am Start des spektakulären Slalomhangs der Pisten Nationale/Mont Lachaux stehen.

Nach den Ski Weltcup Rennen in Adelboden haben sich auch noch der Schwede Kristoffer Jakobsen und der Kanadier Erik Read (Sohn des berühmten „Crazy Canucks“ Abfahrers Ken Read) zum Nachtslalom in Crans-Montana angemeldet. Somit werden mit Sebastian Foss-Solevaag (No), Kristoffer Jakobsen und Clément Noël (Fr) die drei das aktuelle FIS Slalom-Gesamtklassement anführenden Spezialisten bei der viel versprechenden Nacht-Show dabei sein! Den fünf Bestklassierten winkt ein Preisgeld von 50’000 Franken, wobei 25’000 Franken für den Sieger.

Das Publikum bekommt die Weltspitze des Slaloms zu sehen. Ein Grossteil der absoluten Grössen hat den Start bei der 4. Auflage bestätigt.

Unter besonderer Beobachtung steht vor allem Clément Noël. Der Franzose, der seit Saisonbeginn in Hochform ist und im Dezember in Val d’Isère in grandioser Manier siegte, hat die ersten zwei Austragungen in Crans-Montana gewonnen. Aber er ist bei weitem nicht der einzige, der im Flutlicht brillieren will. Auf die Pauke hauen will auch Weltmeister Sebastian Foss-Solevaag, der in Madonna di Campiglio triumphierte. Der Norweger wird begleitet von seinen Landsleuten Lucas Braathen und Timon Haugan. Mit von der Partie sind auch die besten Italiener, so Alex Vinatzer, Giuliano Razzoli, der Olympiasieger 2010 und der unverwüstliche Manfred Mölgg.

Alle diese Tenöre werden herausgefordert von den besten helvetischen Slalomakrobaten. Der einheimische Titelhalter Luca Aerni würde auf seinem Lieblingshang nur zu gerne ans Vorjahr anknüpfen. Angesichts seiner Form darf sich der Kombinationsweltmeister 2017 sicher berechtigte Hoffnungen machen. Er erhält Sukkurs von seinen Walliser Teamkollegen Daniel Yule und Ramon Zenhäusern sowie von einem anderen Fahrer aus Crans-Montana, Marc Rochat. Tanguy Nef, Reto Schmidiger, Sandro Simonet und Noel von Grünigen (Finalist im 2021) haben ebenfalls das Potenzial, einen Coup zu landen und die Schweizer Zuschauer zu entzücken.

Im Unterschied zum letzten Jahr ist das Publikum bei diesem Anlass, der von RTS 2 ab 19:10 Uhr direkt übertragen wird, wieder zugelassen. Um die Athleten direkt anfeuern zu können, ist gemäss kantonalen und eidgenössischen Vorschriften allerdings ein Covid-19-Zertifikat 3G erforderlich.

Wie letzte Saison wird dieser spektakuläre Slalom nach einem besonderen, innovativen Modus abgewickelt. Nach einer Qualifikation ab 18:30 Uhr stehen vier Durchgänge auf dem Programm. Von den noch 21 Fahrern, die ab 19:10 Uhr am Start sind, scheiden im ersten Lauf die sechs Langsamsten aus; danach werden zweimal die schlechtesten fünf Fahrer eliminiert. Bleiben die fünf Finalisten, die um das kokette Preisgeld von total 50’000 Franken, davon 25’000 für den Sieger, kämpfen.

Die Durchführung dieses Einladungsrennens bietet Crans-Montana eine willkommene Gelegenheit, sich als Kandidat für die Übernahme der Ski-WM 2027 – 40 Jahre nach den unvergesslichen WM’87 – in Erinnerung zu rufen. Die sehr anforderungsreiche Slalompiste wird von den Stangenakrobaten sehr geschätzt und ist vom Publikum im Zielgelände von oben bis unten zu überblicken. Das ist einer der starken Trümpfe der WM-Kandidatur.

Weitere Informationen zum Crans Montana Nacht Slalom bitte hier KLICKEN

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.skicm-cransmontana.ch

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?
Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?

Lorenskog – Sollte dieser Vertragsabschluss wirklich zustande kommen, würde er wohl mehr als nur ein skisportliches Erdbeben auslösen. Die Rede ist von Henrik Kristoffersen. Der Norweger, der sich nach einem sehr starken Saisonfinale in einem sehr starken Teilnehmerfeld die kleine Slalomkristallkugel sicherte, ist sich nicht mehr sicher, ob er sein Arbeitsvertrag bei Rossignol verlängern soll.… Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher? weiterlesen

Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben
Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben

Garmisch-Partenkirchen – Es ist klar, dass die Veranstalter in Garmisch-Partenkirchen aus allen Wolken fielen, als sie hörten, dass es im bevorstehenden WM-Winter keine Herren-Abfahrt auf der Kandahar geben würde. Nun scheinen diese gesichert zu sein, auch wenn der Kalender noch abzusegnen ist. Hinter der Austragung der Damenrennen könnte dessen ungeachtet ein Fragezeichen stehen. Schenkt man… Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben weiterlesen

Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.
Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.

Oberhofen am Thunersee – Im kommenden Winter wird der Ski Weltcup an vier Destinationen in den USA Station machen. Neben den Einsätzen in Killington und Beaver Creek sollen auch Rennen in Palisades Tahoe und Aspen ausgetragen werden. Normalerweise bleibt der Skizirkus Ende Februar und Anfang März auf dem alten Kontinent. Aber der provisorische Kalender sieht… Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren. weiterlesen

FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit
FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 – Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben – Parallele Strafzeit weiterlesen