4 Juni 2024

Cyprien Sarrazin: Erholung in Bali und neuer Trainingsbeginn in Korsika

Cyprien Sarrazin: Erholung in Bali und neuer Trainingsbeginn in Korsika (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Cyprien Sarrazin: Erholung in Bali und neuer Trainingsbeginn in Korsika (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Cyprien Sarrazin, der französische Ski Weltcup Held des letzten Winters mit vier Weltcupsiegen, darunter ein Doppelsieg in Kitzbühel, nahm am Samstag an der Aktion „Letzter Stockeinsatz“ in seiner Heimatstation teil. Dort traf er alte Freunde und teilte seine Erlebnisse des vergangenen Winters, bevor er nächste Woche sein Training auf Korsika wieder aufnimmt.

Zurück in Superdévoluy, wo er das Skifahren erlernte, betonte Sarrazin, wie sehr es ihm am Herzen liege, an diesen Ort zurückzukehren. Er erklärte, dass es ihm wichtig sei, der Station zu danken, die ihn unterstützt hat. Besonders freute er sich über die Teilnahme an der Initiative „Letzter Stockeinsatz“, die sich für saubere Berge einsetzt.

Nach einem arbeitsreichen Frühling hat Sarrazin seinen Urlaub sehr genossen und sich gut erholt. Zum ersten Mal in seinem Leben verbrachte er fünfzehn Tage allein, ohne sportliche Aktivitäten, auf Bali und den umliegenden Inseln, um Ruhe zu finden und neue Energie zu tanken.

Für die kommenden Tage plant Sarrazin, auf Korsika mit körperlicher Vorbereitung und Radfahren langsam wieder ins Training einzusteigen. Anfang Juli wird er in Les Deux Alpes mit der Technikgruppe wieder auf die Skier steigen.

Am 17. Juli wird die Tour de France erstmals eine Etappe in Superdévoluy absolvieren. Sarrazin, ein begeisterter Radfahrer, wurde von Christian Prudhomme, dem Direktor der Tour de France, eingeladen, die Etappe in dessen Auto zu verfolgen. Prudhomme versprach eine spannende Etappe, besonders mit dem Col du Noyer im Programm.

Im Hinblick auf die kommende Saison möchte Sarrazin seine erfolgreiche Strategie fortsetzen. Er plant, sich weiterhin auf den Riesenslalom zu konzentrieren, zusätzlich zu den Speed-Disziplinen. Mit seinen 500 Punkten kann er nun mit einer besseren Startnummer antreten, was sein Ziel, auch im Riesenslalom zu punkten, unterstützt. Dennoch bleiben Super-G und Abfahrt seine Prioritäten.

Quelle: www.ledauphine.com 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2024/25

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2024/25




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de