4 Juni 2024

Kristoffersen warnt vor Küchenunfällen: Verletzungen nach Mixer-Unfall

Kristoffersen warnt vor Küchenunfällen: Verletzungen nach Mixer-Unfall
Kristoffersen warnt vor Küchenunfällen: Verletzungen nach Mixer-Unfall

Henrik Kristoffersen, der nach seiner schwächsten Ski Weltcup Saison auf der Piste nun auch in der Küche kein Glück hatte, erlitt bei einem Unfall Verbrennungen. Der 29-jährige Skirennläufer berichtete der norwegischen Zeitung VG, dass er für seinen zehn Monate alten Sohn Emil Brei zubereitete und dabei verletzt wurde. Nachdem er das Essen im Mixer püriert hatte, musste er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus von Strömstad gebracht werden.

Der zweifache Weltmeister hält sich derzeit mit seiner Familie in seinem schwedischen Haus auf. Trotz der Hinweise im Internet, dass man warme Speisen im Mixer verarbeiten könne, riet Kristoffersen dringend davon ab: „Meine Empfehlung: Macht das nicht!“ Plötzlich schoss der heiße Haferbrei aus der Maschine und traf ihn am Arm und leicht im Gesicht. Er beschrieb die Verletzungen an seiner Hand als „Verbrennungen zweiten Grades plus“.

Obwohl der Schmerz nicht unerträglich war und er im Krankenwagen das Angebot von Morphium ablehnte, beeinträchtigte der Unfall sein Training nur geringfügig. „Es kostete mich ein paar Tage Training. Aber es geht gut“, sagte er.

Rückblickend auf seine letzte Saison zeigte sich Kristoffersen enttäuscht. Er konnte keinen Weltcupsieg erringen, obwohl er im Riesenslalom nur zwölf Hundertstelsekunden davon entfernt war, Marco Odermatt zu schlagen. „Meine schwierigste Saison“, resümierte er nach drei Podestplätzen bei 20 Weltcuprennen.

Zu den Herausforderungen der letzten Saison zählte Kristoffersen eine Knöcheloperation im Sommer, eine Verletzung kurz vor Saisonbeginn, neue Slalomstiefel und Ausrüstungsprobleme. Im Februar entschied er sich schließlich für einen Wechsel des Serviceteams. „Was nicht funktionierte, wurde zu spät angegangen. Aber es kommt immer mal zu einem ‚Down‘ in einer Sportkarriere. Das Wichtigste ist, herauszufinden, warum und etwas dagegen zu unternehmen“, betonte der bald 30-Jährige.

Seiner Einschätzung nach waren die zu scharfen Kanten seiner Skier ein wesentlicher Faktor für die Probleme der letzten Saison: „Diese Variable hat vieles andere übersteuert“, erklärte er.

Quelle: vg.no (Verdens Gang AS) 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2024/25

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2024/25




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de