23 Januar 2020

Der 1. Europacup-Slalom der Damen in Hasliberg geht an Charlie Guest

Der 1. Europacup-Slalom der Damen in Hasliberg geht an Charlie Guest
Der 1. Europacup-Slalom der Damen in Hasliberg geht an Charlie Guest

Hasliberg – Hasliberg, eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern in der Schweiz ist heute und morgen Schauplatz eines Europacup-Slaloms der Damen. Das heutige Rennen wurde von der Britin Charlie Guest in einer Zeit von 1.36,06 Minuten gewonnen. Dahinter schwangen die Italienerinnen Marta Rossetti (+0,12) und Martina Peterlini (+0,28) auf den Plätzen zwei und drei ab.

Kaja Norbye (+0,51) aus Norwegen landete auf Position vier und war um neun Hundertstelsekunden schneller als die Schwedin Sara Rask, die Fünfte wurde. Beste Österreicherinnen wurden Hannah Köck (+0,62) und Michaela Dygruber (+0,71). Das Duo beendete das heutige Rennen auf den Postionen sechs und sieben. Die Deutsche Marina Wallner (+0,83) schwang als Achte ab. Die besten Zehn wurden von der Wikingerin Maria Therese Tviberg (+0,88) und der Französin Josephine Forni (+0,90) vervollständigt.

Der Rückstand der auf Position elf landenden Andrea Filser vom DSV-Team auf die siegreiche Britin betrug 1,20 Sekunden. Die besten Hausherrinnen waren Charlotte Chable (+1,53) und Carole Bissig (+1,55). Sie landeten auf den Plätzen 13 und 14; letztere zeigte als 28. des ersten Durchgangs im Finale eine sehr gute Leistung und machte aufgrund der zweitbesten Laufzeit 14 Ränge gut. Pech hatten die Schweizerin Elena Stoffel und die Deutsche Jessica Hilzinger, die nach dem ersten Lauf einen Podestplatz belegten und im Finale ausschieden. Somit kann die DSV-Starterin erst morgen den möglichen vierten Saisonsieg erzielen.

Offizieller FIS Endstand: FIS Europacupslalom der Damen in Hasliberg

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen
Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen

Im liechtensteinischen Malbun zeigten sich die Athletinnen beim zweiten Europacup-Slalom von ihrer besten Seite. An der Spitze des Feldes sicherte sich Hanna Aronsson Elfman aus Schweden den Sieg mit einer Zeit von 1:26.62, dicht gefolgt von der Schweizerin Nicole Good, die mit einem Rückstand von nur 0.22 Sekunden den zweiten Platz belegte. Moa Boström Mussener,… Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen weiterlesen

Leona Popovic triumphiert im Europacup Slalom in Malbun
Leona Popovic triumphiert im Europacup Slalom in Malbun

Beim Europacup Slalom der Damen in Malbun, bei Temperaturen um die 0°, Sonnenschein und nur leichtem Wind, zeigte Leona Popovic (+0.00) aus Kroatien eine herausragende Leistung und sicherte sich den ersten Platz mit einer Gesamtzeit von 1:30.10. Dicht gefolgt von Charlie Guest (+0.52) aus Großbritannien und Emilia Mondinelli (+0.79) aus Italien, die den zweiten bzw.… Leona Popovic triumphiert im Europacup Slalom in Malbun weiterlesen

Europacup der Herren: Loriot, Franzoni und Krenn glänzen auch am Donnerstag in Sella Nevea
Europacup der Herren: Loriot, Franzoni und Krenn glänzen auch am Donnerstag in Sella Nevea

Florian Loriot dominierte in einer Zeit von 1:09.76 Minuten den Europacup Super-G der Herren auf dem Neveasattel (Sella Nevea). Der Franzose setzte sich gegen den Italiener Giovanni Franzoni (+ 0.60) und Christoph Krenn (+ 0.65) aus Österreich durch. Für Loriot ist es der zweite Europacup-Sieg in seiner Karriere, vor etwas mehr als vier Wochen war… Florian Loriot gewinnt Europacup Super-G in Sella Nevea weiterlesen

Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze
Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze

Elvedina Muzaferija, geboren am 20. August 1999 in Bosnien und Herzegowina, hat sich einen Namen in der Welt des alpinen Skisports gemacht. Ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018, bei denen sie die Ehre hatte, die Flagge ihres Landes während der Eröffnungszeremonie zu tragen, markierte den Beginn einer außergewöhnlichen Karriere. Seitdem hat Muzaferija bemerkenswerte Erfolge… Elvedina Muzaferija: Bosniens Hoffnungsträgerin auf dem Weg an die Ski-Weltspitze weiterlesen

Ralph Weber beendet seine Karriere im Skirennsport (Foto: © Ralph Weber / Instagram)
Ralph Weber beendet seine Karriere im Skirennsport (Foto: © Ralph Weber / Instagram)

Nach einer herausfordernden Zeit und dem Kampf zurück an die Spitze nach einem Bandscheibenvorfall hat sich Ralph Weber, der erfahrene Skirennläufer aus St. Gallen, dazu entschieden, seine aktive Karriere im Skirennsport zu beenden. Die Entscheidung fiel ihm nicht leicht, doch die Erkenntnis, dass er nicht mehr mit der Spitze mithalten kann und ihm der mentale… Ralph Weber beendet seine Karriere im Skirennsport weiterlesen

Banner TV-Sport.de