10 Februar 2019

Der „bronzenen“ Vincent Kriechmayr lässt sich im TirolBerg feiern

Vincent Kriechmayr feierte beim Ischgl Abend im TirolBerg seine zweite WM-Medaille. (Foto: Tirol Werbung / Erich Spiess)
Vincent Kriechmayr feierte beim Ischgl Abend im TirolBerg seine zweite WM-Medaille. (Foto: Tirol Werbung / Erich Spiess)

Der Anspannung nach einer der verrücktesten WM-Abfahrten folgte für Vincent Kriechmayr Riesenjubel beim Ischgl-Abend im TirolBerg. „Relax – if you can“ – diesem Motto von Ischgl kam der WM-Dritte bei der Herren-Abfahrt gerne nach – sichtlich entspannt genoss der Oberösterreicher den Empfang, den ihm die Tiroler Top-Destination und sein Fanclub bereiteten.

„Ich habe die Konzentration halten können, auch wenn viele geglaubt haben, dass der Start zur WM-Abfahrt heute nicht freigegeben wird. Und dann ist mir ein wirklich tolles Rennen geglückt, ich habe das Maximum rausgeholt“, freute sich Kriechmayr bei den Interviews. Wieder einmal wurde der TirolBerg bei dieser WM zum sportlichen Medienmittelpunkt Österreichs. Im Scheinwerfer der Kameras und Blitzlichtgewitter zog Kriechmayr Resümee: „Das ist eine wunderbare Draufgabe auf meine erste Medaille bei dieser WM. Ich liebe Aare und ich bin stolz, dass ich diese Leistung abrufen konnte. Dass meine Familie hier dabei war, ist super. Es hat mich motiviert. Ob es mich schneller gemacht hat, weiß ich nicht“, schmunzelte Kriechmayr.

Genießen konnte der zweifache Medaillengewinner beim Ischgl-Abend Top-Kulinarik von Haubenkoch Martin Sieberer und traumhafte Bilder aus der Tiroler Wintersportregion.

Quelle: www.Tirolberg.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup 2023/24: Noch 100 Tage bis zur 56. Saslong Classic (Foto: @ Saslong Classic Club)
Ski Weltcup 2023/24: Noch 100 Tage bis zur 56. Saslong Classic (Foto: @ Saslong Classic Club)

St. Christina, 6. September 2023 – Der Sommer 2023 zeigt sich in diesen Tagen noch einmal von seiner allerschönsten Seite. Trotzdem laufen in Gröden bereits die Planungen für den kommenden Winter. Schließlich ist der Alpine Skiweltcup auch in der Saison 2023/24 am letzten Wochenende vor Weihnachten auf einer der klassischen Abfahrtsstrecken zu Gast. Ab sofort… Ski Weltcup 2023/24: Noch 100 Tage bis zur 56. Saslong Classic – Ticketverkauf hat begonnen weiterlesen

Feilten gemeinsam an ihrer Technik: Vincent Kriechmayr und Markus Salcher (Foto: © Ski Austria)
Feilten gemeinsam an ihrer Technik: Vincent Kriechmayr und Markus Salcher (Foto: © Ski Austria)

Das Paraski-Team Österreichs ist derzeit im chilenischen Valle Nevado, um sich intensiv auf die kommende Si Weltcup Saison einzustellen. Unter der Führung des Neo-Cheftrainers Manfred Widauer bereitet sich das Team in bester Gesellschaft vor. Zusammen mit der Weltcup-Speedgruppe 1, angeführt von Gruppentrainer Sepp Brunner, nutzen sie die erstklassigen Trainingsbedingungen in dem 3000 Meter hoch gelegenen… Gelebte Inklusion: Österreichs Paraski-Asse trainieren mit dem Ski Austria Speed Team weiterlesen

Vincent Kriechmayr bereitet sich in Chile auf die Ski Weltcup Saison 2023/24 vor.
Vincent Kriechmayr bereitet sich in Chile auf die Ski Weltcup Saison 2023/24 vor.

In diesen sonnigen Tagen genießt Österreich sommerliche Temperaturen, während seine Skielite in der kühlen Bergwelt Südamerikas trainiert. Mit einer Distanz von über 12.000 Kilometern zwischen ihnen und ihrer Heimat stehen die ÖSV-Stars vor den winterlichen Herausforderungen der Anden, insbesondere in den bekannten chilenischen Skigebieten El Colorado und La Parva. Die Landschaft wurde kürzlich durch einen… Saisonvorbereitung in der Höhe: ÖSV-Stars nehmen Südamerika ins Visier. weiterlesen

Marco Schwarz über Disziplinen, Ziele und den Traum vom Gesamtweltcup
Marco Schwarz über Disziplinen, Ziele und den Traum vom Gesamtweltcup

Marco Schwarz, der Kombi-Weltmeister von 2021, hat vor seiner Reise ins Schneecamp nach Chile über seine Vorlieben und Ambitionen im Skisport gesprochen. Während einige seiner Kollegen, wie Vincent Kriechmayr, bereits in Chile trainieren, sammelt Schwarz noch Kräfte am Stützpunkt Seeboden. Sein Abflug nach Südamerika ist für den 24. August geplant. Dort wird er nicht nur… Marco Schwarz über Disziplinen, Ziele und den Traum vom Gesamtweltcup weiterlesen

Der ÖSV startet ein neues Trainingsprojekt, um die Startstrecken-Performance gegenüber Top-Athleten wie Aleksander Aamodt Kilde zu verbessern.
Der ÖSV startet ein neues Trainingsprojekt, um die Startstrecken-Performance gegenüber Top-Athleten wie Aleksander Aamodt Kilde zu verbessern.

Österreichs Speed-Elite hat ihre Vorbereitungen für das Schneetraining in Südamerika begonnen. Der Österreichische Skiverband (ÖSV) investiert beträchtliche Summen, um seinen Athleten optimale Trainingsmöglichkeiten zu bieten. Angesichts der Suche nach den besten Schneeverhältnissen reisen Österreichs Skiasse in den Sommermonaten nach Chile, Argentinien und Neuseeland. In diesem Jahr waren die Wintersportziele in Südamerika jedoch von einer beispiellosen… ÖSV setzt auf Südamerika: Neue Trainingsstrategien und Herausforderungen weiterlesen