25 November 2021

Die Ski Weltcup Tour ist zurück in Nordamerika

Wir sind wieder da! Nachdem die Ski Weltcup Tour eine Saison lang nicht im nordamerikanischen Skigebieten gastiert hat, ist sie nun zurück. Aufgrund der Covid-19-Pandemie mussten die Veranstaltungen in Nordamerika in der Saison 2020-2021 abgesagt werden, aber in dieser Saison werden die Athleten die Möglichkeit haben, in Lake Louise (CAN), Killington (USA) und Beaver Creek (USA) Rennen zu fahren.

Die Skiweltcup Rennen der Männer in Lake Louise (CAN)

Am Montag, den 22. November 2021, inspizierten die Trainer die Strecke vor den Trainingseinheiten für das Abfahrtsrennen, das am 26. und 27. November stattfinden wird. Unter den teilnehmenden Athleten befinden sich auch der Gewinner der Abfahrtskugel in der letzten Saison, Beat Feuz (SUI), und der Zweitplatzierte, Matthias Mayer (AUT). Der Gewinn der Diziplinenwertung wird mit Sicherheit über diese beiden Athleten sowie Vincent Kriechmayr (AUT) und Dominik Paris (ITA) führen. Das erste Training fand am Dienstag, den 23. November statt, bei dem der Österreicher Max Franz mit einer Zeit von 1:48,93 die Bestzeit aufstellte.

Am Sonntag, den 28. November, werden die Athleten den ersten Super G der Saison bestreiten. Bei der letzten alpinen Weltcup-Tournee der Herren in Lake Louise siegte Matthias Mayer (AUT) mit einem Rückstand von 0,40 Sekunden auf den italienischen Skifahrer Dominik Paris.

Die Skiweltcup Rennen der Frauen in Killington (USA)

Während die Speed-Wettbewerbe der Männer in Lake Louise stattfinden, bestreiten die Frauen ihre technischen Wettbewerbe in Killington. Letzte Woche machte die Damentour in Levi (FIN) Station, wo Petra Vlhova (SLO) den Slalom vor Mikaela Shiffrin (USA) und Lena Dürr aus Deutschland gewann. Killington wird sowohl einen Riesenslalom als auch einen Slalom veranstalten, wobei der Riesenslalom am 27. und der Slalom am 28. stattfinden werden.

Im Jahr 2019 konnte Marta Bassino (ITA) den Riesenslalom gewinnen, gefolgt von ihrer italienischen Teamkollegin Federica Brignone und Mikaela Shiffrin (USA). Der Sieg im Slalom ging jedoch an die haushohe Favoritin Mikaela Shiffrin, gefolgt von Petra Vlhova (SLO) und Anna Swenn Larsson (SWE).

Frauenrennen in Lake Louise (CAN)

Nach dem Ende der Frauenwettbewerbe in Killington fahren die Athletinnen direkt nach Lake Louise, um an den Speed-Events teilzunehmen. Am 3. und 4. Dezember werden die Athleten in der Abfahrt antreten und dann am 5. Dezember zum Super G übergehen.

Beim letzten Rennen in Lake Louise gewann Ester Ledecka (CZE) das erste Abfahrtsrennen vor der Schweizerin Corinne Suter und der Österreicherin Stephanie Venier. Im zweiten Abfahrtsrennen in Lake Louise gewann Nicole Schmidhofer (AUT) vor Mikaela Shiffrin (USA) und Francesca Marsaglia (ITA). Im Super-G gewann die deutsche Skirennläuferin Viktoria Rebensburg vor der Italienerin Nicol Delago und der Schweizerin Corinne Suter.

Herren-Wettbewerb in Beaver Creek (USA)

Nach dem Abschluss der Herrenwettbewerbe in Lake Louise fahren die Athleten direkt nach Beaver Creek, um dort zwei Super-G-Wettbewerbe und eine Abfahrt zu absolvieren. Die Super-G-Rennen sind für den 3. und 5. Dezember geplant, während die Abfahrt am 4. Dezember stattfinden soll.

Beim letzten Mal in Beaver Creek gewannen zwei Schweizer die Abfahrts- und Super-G-Rennen. Marco Odermatt (SUI) gewann die Abfahrt vor dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde und dem Österreicher Matthias Mayer. Beat Feuz (SUI) gewann den Super-G vor Johan Clarey (FRA) und Vincent Kriechmayr (AUT).

Da in der vergangenen Saison keine Ski Weltcup Rennen in Nordamerika ausgetragen werden konnten, sind die Rennläufer/innen voller Vorfreude, wieder auf die Pisten zurück zukehren und an ihre Grenzen zu gehen, um so viele Weltcuppunkte wie möglich zu sammeln.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de