25 November 2021

ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22

ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22
ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22

Am kommenden Wochenende starten die ÖSV-Europacup-Teams in die neue Saison. Für die Damen steht in Mayrhofen/Hippach ein Heimrennen am Programm und das Herren-Team bestreitet in Zinal (SUI) zwei Super-Gs. Eine intensive Europacup Saison steht vor der Tür. Bei den Herren weißt der Kalender 35 Rennen auf, bei den Damen sind es ganze 36.

Wir haben mit den beiden EC-Gruppentrainern Wolfgang Erharter (Herren) und Florian Stengg (Damen) über den bevorstehenden Saisonauftakt und die Ziele der Mannschaften gesprochen.

Wie bereitet ihr euch in den letzten Tagen vor dem Auftakt vor?

Erharter: „Wir reisen am Donnerstag nach Zinal an und werden uns dann bis Sonntag gezielt auf den Super-G und Riesenslalom vorbereiten. Dann werden wir bereit sein für den Auftakt und sind sehr froh, dass wir trotz der Corona bedingten Umstände in die Saison starten können.“

Stengg: „Wir haben uns in Hippach am Rennhang einige Tage optimal vorbereiten können, werden uns jetzt zwei Tage Pause gönnen und kommen am Freitag zurück, um uns final auf die Rennen vorzubereiten.“

Was sind eure Erwartungen für die ersten beiden Rennen?

Erharter: „Ich erwarte mir, dass die Jungs ihre Leistung vom Training im Rennen abrufen können. Wir wollen einen starken Auftakt hinlegen, gehen der Sache aber relativ entspannt entgegen.“

Stengg: „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Konkurrenz sehr groß ist. Ich hoffe aber schon, dass einige Junge es in die Top-30 schaffen und dass es für die etwas erfahreneren Athletinnen Richtung Top-10 geht.“

Sind alle Athletinnen/Athleten fit?

Erharter: „Unser Team wird ein Konsortium aus insgesamt sechs verschiedenen Kadern sein. Da sind Leute dabei aus unserer Europacup-Mannschaft, aber auch welche aus Weltcup-Gruppen und auch anderen Teams. Die Jungs sind alle fit und voll motiviert.“

Stengg: „Leider sind nicht alle Athletinnen fit. Mit Lisa Hörhager, die sich in Sölden so schwer verletzt hat, fehlt uns eine der Besten in den technischen Disziplinen. Ich bin aber überzeugt, dass die anderen ihre Sache auch sehr gut machen werden.“

Welche Saisonziele verfolgt ihr?

Erharter: „Unser Ziel ist natürlich, dass wir wieder Fixplätze für den Weltcup holen, sei es in den Einzeldisziplinen oder die Gesamtwertung. Ich denke mit dieser Mannschaft ist dies auch realistisch.“

Stengg: „Ziel ist sicherlich den technischen Bereich weiter zu stärken und im Speed wollen wir die Performance so halten, dass wir auch weiterhin um die Podestplätze mitfahren können. Natürlich wären Weltcup-Fixplätze wieder eine super Sache.“

PROGRAMM DAMEN MAYRHOFEN/HIPPACH

Sonntag, 28.11. Riesentorlauf
Montag, 29.11. Riesentorlauf

PROGRAMM HERREN ZINAL

Montag, 29.11. Super-G
Dienstag, 30.11. Super-G

Der Herren Europacup Kalender der Saison 2021/22 

Der Damen Europacup Kalender der Saison 2021/22 

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de