23 November 2021

Dominik Paris hatte in seinem Leben oft Glück

Dominik Paris hatte in seinem Leben oft Glück
Dominik Paris hatte in seinem Leben oft Glück

Lake Louise – Wenn in Kürze im kanadischen Lake Louise die Speedspezialisten ihre ersten Rennen bestreiten, ist der Südtiroler Dominik Paris mit von der Partie. Der größte Widersacher des Schweizers Beat Feuz hat schon viel erlebt. Der 32-Jährige stand oft vor dem Abgrund. Doch das Kraftpaket aus dem Ultental zog immer wieder den Kopf aus der Schlinge.

Mit 14 Jahren lieh er sich die Vespa eines Freundes aus und krachte gegen ein Auto. Dabei zog sich Paris einen Fußbruch zu. Bei internationalen Jugendrennen dominiert er zusammen mit einem gewissen Marcel Hirscher aus Österreich das Geschehen nach belieben. Während sich der Salzburger vorbildich verhält und professionell trainiert, geht der Südtiroler schlampig mit seinem Talent um. Fete statt Trainingsraum hieß die Devise. Und nach ein paar Bier zu viel sank seine Leistungskapazität schnell.

Eines Sommers begab sich Paris als Hirte in die Schweiz, abgelegen und ohne kaum Kontakt zur Zivilisation: Wie verwandelt kehrt der Ultner zurück. Er holt sich die körperliche Form und konzentriert sich wieder auf seine Sportkarriere. Mit Erfolg: 19 Weltcupsiege und die WM-Goldmedaille im Super-G im schwedischen Åre sprechen Bände. In Kitzbühel sichert sich der Südtiroler vier Gämse (Siegertrophäen, Anm. d. Red.). Mit dem Eidgenossen Feuz, mit dem er sich ernsthaft auf der Piste duelliert, versteht er sich sehr gut. So meint Paris, dass man als Skirennläufer nicht gegen den Mann, sondern gegen die Uhr fährt.

Der Ultner, inzwischen hat ihm Lebensgefährtin Kristina zwei reizende Kinder geschenkt, weiß, dass es des Öfteren Tage gibt, an denen er nicht so gerne trainiert. Steht das Ende der sportlichen Laufbahn im Raum? Die Motivation ist da und solange diese die Freude am Skirennsport aufrechterhält, wird er um Kristallkugeln, Hundertselsekunden und bei Olympia auch um Medaillen kämpfen.

Im Stillen wacht der Geist des Bruders René über Domme. Dieser verunglückte bei einem Motorradunfall im Sommer 2013 im Ultental tödlich.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de