2 September 2021

Elisa Mörzinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Man lernt jeden Tag dazu!“

Elisa Mörzinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Man lernt jeden Tag dazu!“ (Foto: © Elisa Mörzinger / Facebook)
Elisa Mörzinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Man lernt jeden Tag dazu!“ (Foto: © Elisa Mörzinger / Facebook)

Altenfelden – Die 24-jährige Österreichische Skirennläuferin Elisa Mörzinger ist talentiert und möchte im Weltcup erfolgreich sein. Obwohl sie im Parallelrennen gerne fährt, bleibt der Riesentorlauf ihre Hauptdisziplin. Im Skiweltcup.TV-Interview spricht die Oberösterreicherin über das Motto ihrer Teamkollegin Christina Ager, ob man Niederlagen als Scheitern bezeichnen soll, die sozialen Medien als Austauschmöglichkeit mit Fans und vieles mehr.

Elisa, im April 2021 wurdest du zur österreichischen Riesentorlaufmeisterin gekürt. Im Weltcup hast du vor allem im Parallelrennen von Lech/Zürs überzeugt. Stimmt es dich traurig, dass diese Disziplin so selten auf dem Weltcupkalender aufscheint?

Nein, ich starte gerne bei den Parallelrennen, da es etwas Besonderes ist und der Adrenalinkick beim direkten Vergleich im Head-to-Head-Modus nochmal höher ist. Aber es ist trotzdem noch ein sehr umstrittener Bewerb. Es ist schwierig, wirklich faire Bedingungen zu schaffen. Meine Hauptdisziplin ist und bleibt der Riesentorlauf.

Deine Teamkollegin Christina Ager plakatiert auf ihrer Homepage in großen Buchstaben, dass der Erfolg eine Reise und kein Ziel ist. Kannst du diesem Motto etwas Positives abgewinnen und gibt es etwas, was du hierzu ergänzen willst?

Ich stimme dem Motto zu. Das ganze Training, bzw. alles im Leben, ist ein laufender Prozess, und man lernt jeden Tag dazu. Ich messe meinen Erfolg nicht nur anhand von Platzierungen, sondern sehe auch, welche Schritte ich für mich persönlich in Richtung meiner Zielsetzung mache. Deshalb sehe ich etwa „Niederlagen“ nicht als Scheitern, sondern lerne daraus für die Zukunft. Solche Erkenntnisse sind auch Erfolge.

Elisa Mörzinger: "Aus Niederlagen lernt man für die Zukunft. (Foto: © ÖSV)
Elisa Mörzinger: „Aus Niederlagen lernt man für die Zukunft. (Foto: © ÖSV)

YouTube, Facebook, Instagram, Twitter … Die Vielfältigkeit der sozialen Medien ist bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst. Nutzt du diese Kanäle, und aus welchem Grund ist es nie verkehrt, mit den eigenen Fans im regen Austausch zu stehen?

Ich nutze hauptsächlich Instagram, ab und zu Facebook, für Postings. Ich denke, dass es für manche sehr interessant ist, was wir zum Beispiel im Sommer machen. Viele wissen gar nicht, was es benötigt, um im Winter so schnell wie möglich Ski zu fahren. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, um die Sponsoren zu präsentieren.

Hast du ein kleines „Geheimrezept“, wenn es darum geht, sich vom Stress in der kalten Jahreszeit zu erholen und einfach die Seele baumeln zu lassen, ehe es im Sommer wieder mit den Trainings los geht und im Spätherbst die ersten Weltcuprennen auf dem Programm stehen?

Nach einem langen und intensiven Winter erhole ich mich am liebsten bei einem Urlaub am Meer: mit den Gedanken weit weg vom Skifahren und einfach mal die Sonne genießen. Danach steigt auch die Freude wieder für das anstehende Training.

Elisa Mörzinger war in der vergangenen Saison als Achte, beste Österreicherin beim Parallelrennen in Lech Zürs
Elisa Mörzinger war in der vergangenen Saison als Achte, beste Österreicherin beim Parallelrennen in Lech Zürs

Bericht und Interview für Skiweltcup.TV: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?
Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?

Sölden – In fünf Wochen ertönt am Rettenbachferner hoch ober Sölden der Startschuss für die Olympiasaison 2021/22. Sowohl die Frauen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesentorlauf. Eine große Party gibt es für die Fans noch nicht, aber man möchte langsam, aber sicher in die Normalität zurückkehren. Im vergangenen Winter gab es vor… Volles Haus beim Saison Opening in Sölden? weiterlesen

Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)
Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)

Fuschl am See – Die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson berichtet auf ihrem Instagram-Account, dass ihr Kindheitstraum wahr geworden ist. Sie ist aufgeregt, aber auch dankbar, als sie die Partnerschaft mit dem österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull erwähnt. Der rote Stier auf dem Helm soll der jungen Athletin im Olympiawinter 2021/22 Flügel verleihen. Überdies will… Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start
Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start

Bozen/Trient – Der Skieuropacupwinter 2021/22 steht vor der Türe. In der Region Trentino-Südtirol sind die Ski-Asse gleich viermal im Einsatz. In Andalo wird sowohl am 11. als auch am 12. Dezember ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Ein paar Tage später, am 15. und 16. Dezember, bestreiten die Frauen im Ahrntal zwei Slaloms. Kurz vor Weihnachten… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Damen in der Saison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de