9 Januar 2020

Flachau hat Grund zum Feiern: 10 Jahre AUDI FIS Nachtslalom

10 Jahre Audi FIS Damen Nachtslalom in Flachau
10 Jahre Audi FIS Damen Nachtslalom in Flachau

Unglaubliche zehn Jahre liegt es bereits zurück, dass sich die Salzburgerin Marlies Schild (heute Raich) am 10. Jänner 2010 mit ihrem Sieg beim ersten Ski Weltcup Nachtrennen auf der Hermann Maier FIS Weltcupstrecke zur ersten Snow Space Salzburg Princess krönte. Seither ist in Flachau viel passiert: Es wurde stetig modernisiert, investiert und verbessert. Eines jedoch ist immer noch genau so wie damals: die Begeisterung der Flachauer für den Skiweltcup. Diese Leidenschaft ist es auch, die den Audi FIS Damen Nachtslalom Flachau zu einem der charmantesten Events im Damen Skiweltcupkalender macht.

Am Dienstag, den 14. Jänner ist es soweit und es werden wieder tausende begeisterte Skifans nach Flachau im Snow Space Salzburg pilgern, um live dabei zu sein, wenn Michaela Shiffrin, Petra Vlhová und Co um den begehrten Titel der Snow Space Salzburg Princess fighten. Die Hermann Maier FIS Weltcupstrecke wird sich an diesem Abend in einen wahren Hexenkessel verwandeln.

Ladies first

Die Stimmung bei den Läuferinnen ist in Flachau immer ganz besonders gut. Nirgendwo sonst wird nämlich ihre sportliche Leistung mehr gewürdigt als hier. Neben dem Titel der Snow Space Salzburg Princess wird mit Euro 174.000,- beim Audi FIS Damen Nachtslalom das höchste Preisgeld im gesamten Damen Skiweltcupzirkus ausgeschüttet. Das spornt natürlich zusätzlich zu Höchstleistungen an.

Volles Programm zum Jubiläum

Um das Jubiläumsrennen gebührend zu zelebrieren, wurde wieder ein umfassendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Los geht es bereits am Vorabend, am Montag den 13. Jänner, mit der bereits traditionellen Star-Challenge. Einmal mehr treten Prominente aus Sport und Society wie Frida Hansdotter, Michaela Kirchgasser, Kira Weidle, Mario Haas, Marc Pircher, Dorian Steidl, Melissa Naschenweng oder Matthias Trattnig auf der rennfertigen Weltcuppiste gegeneinander an. Unterstützt werden sie dabei jeweils von einem Nachwuchstalent des Salzburger Landesskiverbandes, denen auch der Erlös des Charity Rennens zugutekommt. Als zusätzliche Motivation für die Teilnehmer, wird Skilegende Hermann Maier als Vorläufer der Star Challenge 2020 fungieren und eine perfekte erste Spur in die Piste setzen. Das Rennen wird live auf ORF Sport+ ab 20:15 Uhr übertragen.

Der Renntag selbst steht ganz im Zeichen der aktuellen Damen Weltcupelite. Unterstützt von ihren mitgereisten Fanclubs werden sie in zwei Slalom-Durchgängen versuchen auf dem 673 Meter langen Weltcuphang die Bestzeit in den Schnee zu zaubern. Zwischen den beiden Durchgängen sorgt „Folkshilfe“, ein bekannter österreichischer Headliner, für ausgelassene Stimmung und im Anschluss an das „Geburtstagsfest des Damen Klassikers“ wird in den Flachauer Nightlifelokalen weitergefeiert.

Alle Infos zum Event gibt’s auf www.skiweltcup-flachau.at.

Tickets sind unter www.skiaustriaticket.at erhältlich.

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten
Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten

Götzis – Vor etwas mehr als drei Jahren kam die österreichische Speedspezialistin Christine Scheyer beim Super-G von Lake Louise zu Sturz. Dabei verletzte sie sich schwer am Knie; eine Impressionsfraktur des rechten Oberschenkels gesellte sich dazu. Nun hat die Vorarlbergerin Frieden mit der Piste in Kanada geschlossen. Der fünfte Platz ist wohl mehr als nur… Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten weiterlesen

Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung
Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung

Alpnach – Die 29-jährige Skirennläuferin Priska Nufer ist eine der älteren Athletinnen im Swiss-Ski-Team. Sie ist sehr routiniert und betont, dass sie noch viel mehr erreichen kann. Vor gut sieben Jahren, als der eidgenössische Skiverband sein Aufgebot für die alpine Ski-WM in Vail/Beaver Creek bekanntgab, kam die Nominierung Nufers für viele überraschend, zumal sie die… Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung weiterlesen

Broderick Thompson hat Hunger auf mehr
Broderick Thompson hat Hunger auf mehr

Im Jahr 2017 kletterte der mittlerweile zurückgetretene Erik Guay im Super-G von Kvitfjell als bislang letzter Kanadier auf ein Weltcuppodest. Doch die lange Durststrecke hat – Broderick Thompson sei Dank – endlich ein Ende gefunden. Der 27-Jährige konnte das gleiche Resultat beim Super-G von Beaver Creek erzielen. Der Speedspezialist, dessen Schwester Marielle als Skicrosserin erfolgreich… Broderick Thompson hat Hunger auf mehr weiterlesen

Banner TV-Sport.de